Autor Thema: Tune dein Spektrogramm [Guide] & zeigt uns eure!  (Gelesen 977 mal)

Lightcatcher

  • Besucher
  • *
  • Beiträge: 3
Tune dein Spektrogramm [Guide] & zeigt uns eure!
« am: 23. Oktober 2016, 13:19:42 »
Hinweis: Dieser Guide bezieht sich auf die Spektrogramm-Visualisierung (View - Visualizations - Spectrogram)

Standardmäßig sind nur zwei Farben (Schwarz & Weiß) im Spektrogramm eingestellt.
Und wer schon mal mit professionellen Analyse-Spektrogrammen (z.B. in Adobe Audition) gearbeitet hat, weiß dass das natürlich viel zu wenig ist, da einem mit 2 Farbtönen eine Menge Aspekte verborgen bleiben.
Doch glücklicherweise ist Foobar nicht auf zwei Farben beschränkt und man kann sich sein ganz individuelles Farbschema zusammenbasteln.  :smitten:

Dazu muss man lediglich wie folgt vorgehen:
Rechtsklick auf das Spektogramm - Colors... - Rechtsklick unterhalb der existieren Farben - Add New

Die einzelnen Farben könnt ihr mit einem Doppelklick anpassen.
Ich weiß nicht ob überhaupt eine Beschränkung besteht, wie viele Farbtöne man maximal einstellen darf. Ich habe auf jeden Fall schon erfolgreich mit 20 (!) Farbtönen experimentiert.
Wichtiger Hinweis: Das Fenster in dem die Farben aufgelistet sind, ist sehr klein und es lässt sich nicht größer ziehen. Bei mehr als 5 Farbtönen bleibt einem nur noch ein ganz kleiner Streifen in dem man rechtsklicken muss. Ab Farbe #6 erscheint rechts ein Scrollbalken. Dort einfach runterscrollen und der dünne Rechtsklickbereich ist wieder zu sehen.

Ich habe inzwischen sehr viel Zeit mit dem Farbverlaufswerkzeug in Photoshop verbracht, um mir für mich perfekte Farbschemata für Foobar zu erstellen. Selbstverständlich habe ich diese dann mit Liedern und Sounds verschiedenster Art getestet, um herauszufinden wie gut die klanglichen Aspekte nachher zu erkennen sind.
Und ich möchte in diesem Guide gerne zwei meiner Schemata mit euch teilen.  :)

Typisches Spektogramm-Farbschema (8 Farbtöne)


Hier habe ich versucht so exakt wie möglich das typische Spektrogramm-Farbschema zu treffen, wie man es z.B. aus Adobe Audition oder SoX kennt.
Ich habe dafür mit Screenshots und dem Farbaufnahme-Werkzeug gearbeitet und denke, dass es hinkommen dürfte.
Hier also die Auflistung der Farben in der korrekten Reihenfolge, die ihr auch in Foobar einstellen müsst. Ich schlüssele es nach "R / G / B" auf. Der erste Zahlenwert muss also ins "Rot"-Feld, der zweite zu "Grün" und der dritte zu "Blau".
Die Felder "Farbt.", "Sätt." und "Hell." könnt ihr ignorieren.

  • 0 / 1 / 43
  • 33 / 0 / 79
  • 136 / 0 / 125
  • 179 / 0 / 75
  • 244 / 73 / 0
  • 255 / 217 / 62
  • 254 / 255 / 210
  • 255 / 255 / 255

Individuelles Spektogramm-Farbschema (10 Farbtöne)


Dieses Farbschema habe ich selbst entwickelt. Mein Ziel war es, dass auch leisere Töne besser hervortreten aber dennoch eine gute Differenzierung möglich bleibt.
Wenn ihr die beiden Bilder vergleicht, seht ihr dies vor allem in der oberen Hälfte.
Hier wieder die Liste der Farben:

  • 19 / 0 / 18
  • 41 / 3 / 46
  • 55 / 11 / 91
  • 51 / 7 / 133
  • 0 / 80 / 159
  • 0 / 202 / 202
  • 0 / 232 / 116
  • 198 / 255 / 116
  • 255 / 249 / 194
  • 255 / 255 / 255

Euch ist vllt. aufgefallen, dass in beiden Fällen der letzte Farbton immer reines Weiß ist. In meinen Versuchen hat sich gezeigt, dass es einfach nochmal die Leuchtkraft der lauten Töne verstärkt. Nur so als kleiner Tipp am Rande.  ;)

Eure Werke

Ich freue mich in jedem Fall über euer Feedback!  :)
Aber ich würde diesen Thread auch gerne dafür öffnen, dass ihr eure Spektrogramme (per Screenshot) zeigen könnt und ebenfalls eure Farbliste mit uns teilt. Gemeinsame Tests und eine Diskussion über die optimale Anzahl an Farbtönen etc. würde ich ebenfalls begrüßen.
In diesem Sinne
Viel Spaß!

PS: Dies war mein erster Post in diesem Forum. Seid gnädig. ^^
« Letzte Änderung: 23. Oktober 2016, 13:26:46 von Lightcatcher »

grimes

  • * Tutorialschreiber *
  • Administrator
  • *
  • Beiträge: 2293
Re: Tune dein Spektrogramm [Guide] & zeigt uns eure!
« Antwort #1 am: 23. Oktober 2016, 13:41:53 »
Das ist neu. ;D Seit welcher foobar2000 Version gibts den die schicken Farben. Ich bin ja vielleicht ne Schnarchnase.  ???
Joseph Mallord William Turner (1775-1851) - Die kämpfende Temeraire (1838)

Lightcatcher

  • Besucher
  • *
  • Beiträge: 3
Re: Tune dein Spektrogramm [Guide] & zeigt uns eure!
« Antwort #2 am: 23. Oktober 2016, 13:46:45 »
Ich nutze Foobar seit Version 1.3.12, bin aber kürzlich natürlich auch auf 1.3.13 umgestiegen.
Auf jeden Fall ging das mit den zusätzlichen Spektrogramm-Farben auch schon bei 1.3.12  :)

grimes

  • * Tutorialschreiber *
  • Administrator
  • *
  • Beiträge: 2293
Re: Tune dein Spektrogramm [Guide] & zeigt uns eure!
« Antwort #3 am: 23. Oktober 2016, 14:06:00 »
Hier mein Spectrogram. Bei klassischer Musik kommt das Spectrogram besonders zu Geltung. Deutlich sind die chromatischen Läufe sowie die Obertöne zu sehen.
Joseph Mallord William Turner (1775-1851) - Die kämpfende Temeraire (1838)

Lightcatcher

  • Besucher
  • *
  • Beiträge: 3
Re: Tune dein Spektrogramm [Guide] & zeigt uns eure!
« Antwort #4 am: 23. Oktober 2016, 23:57:27 »
Ich habe heute nochmal ein wenig Zeit damit verbracht herauszufinden welche Farbschemata von anderen Analyse-Tools und Spektrogramm-Generatoren verwendet werden.
Und wie schon beim Adobe Audition Spektrogramm habe ich diese dann wieder in fummliger Kleinarbeit auf Foobar übertragen.
Hier also 3 neue Farbsettings für euch  :)

Regenbogen-Farbschema (13 Farbtöne)


Bei meinen Recherchen bin ich häufig auf dieses Farbschema gestoßen. Von allen meinen erstellen Farbschemata bietet es die am meisten differenzierte Ansicht. Laute Töne treten sehr stark hervor und auch die Unterscheidung zwischen Mittellaut und Leise ist klar zu sehen.
Im Screenshot ist nicht zu sehen, dass extrem laute Töne übrigens wieder von Dunkelrot bis fast Schwarz gehen.
Für meinen persönlichen Geschmack ist es mir allerdings dann doch zu bunt und passt nicht so gut in mein Foobar-Layout. Trotzdem will ich es euch nicht vorenthalten:

  • 0 / 0 / 25
  • 26 / 0 / 59
  • 13 / 0 / 109
  • 0 / 32 / 170
  • 0 / 95 / 169
  • 0 / 145 / 136
  • 0 / 186 / 88
  • 177 / 244 / 0
  • 255 / 255 / 0
  • 255 / 128 / 0
  • 255 / 0 / 0
  • 117 / 0 / 35
  • 24 / 0 / 0

Ember-Farbschema (9 Farbtöne)


Auch auf dieses Schema bin ich häufig gestoßen. Da es nur aus warmen Farben besteht hat es einen sehr angenehmen Look und passt perfekt in entsprechende Layouts. In Ermangelung eines offiziellen Namens habe ich es einfach mal "Ember" (englisch für Glut) genannt.

  • 13 / 0 / 12
  • 51 / 0 / 28
  • 98 / 0 / 24
  • 168 / 0 / 0
  • 204 / 77 / 0
  • 244 / 147 / 0
  • 255 / 242 / 89
  • 255 / 255 / 191
  • 255 / 255 / 255

Ice-Farbschema (9 Farbtöne)


Dieses Schema existiert nicht "offiziell". Es ist einfach als logische Konsequenz aus dem Ember-Schema entstanden. Also ein Spektrogramm mit ausschließlich kalten Farben. Die Differenzierung der Klangaspekte ist folglich bei Ember und Ice identisch.

  • 12 / 0 / 13
  • 27 / 0 / 51
  • 5 / 0 / 98
  • 0 / 50 / 168
  • 0 / 138 / 204
  • 13 / 213 / 255
  • 132 / 245 / 255
  • 223 / 255 / 254
  • 255 / 255 / 255