Autor Thema: Gescheite Soundkarte  (Gelesen 341 mal)

dippes

  • Gelegenheitsposter
  • *
  • Beiträge: 76
Gescheite Soundkarte
« am: 10. September 2017, 10:07:59 »
Hallo
ich habe das Problem das ich mit der Soundausgabe bei mir nicht zu frieden bin.

Das Problem ist bei den Höhen welche viel zu hoch sind und zischeln.Ich habe schon mehrere Soundkarten ausprobiert.

Zur Zeit ist eine "Asus Xonar Essence STX Audio" in Betrieb.

Am Verstärker und an den Lautsprecher liegt es nicht.Mit einem CD Player klinkt es normal.

Liegt es tatsächlich an der Soundkarte (schlechter DA Wandler) oder an was anderem? Codec?

grimes

  • * Tutorialschreiber *
  • Administrator
  • *
  • Beiträge: 2293
Re: Gescheite Soundkarte
« Antwort #1 am: 10. September 2017, 11:17:47 »
Kann sein, dass sich die Soundkarte mit der onboard Soundkarte ins Gehege kommt. Vielleicht teilen sich beide die selben Ressourcen, sodass es zum zischeln kommt. Normalerweise sind die Soundkarten (auch onboard) so gut, dass Du keine Artefakte hörst.
Joseph Mallord William Turner (1775-1851) - Die kämpfende Temeraire (1838)

dippes

  • Gelegenheitsposter
  • *
  • Beiträge: 76
Re: Gescheite Soundkarte
« Antwort #2 am: 10. September 2017, 15:36:23 »
Die Soundkarten an sich arbeiten einwandfrei.Es ist so das die Höhen übertrieben hoch sind und sich das schrecklich anhört.Artefakte habe ich keine.

grimes

  • * Tutorialschreiber *
  • Administrator
  • *
  • Beiträge: 2293
Re: Gescheite Soundkarte
« Antwort #3 am: 10. September 2017, 18:01:07 »
Mit Artefakt meinte ich auch Verzerrungen. ;)
Ich bin auch Besitzer einer Asus Xonar. Der Einbau in den Computer erwies sich als Fehlschlag. Klang wie ein Kofferradio. Jetzt betreibe ich den Computer nur noch mit der onboard Soundkarte. Bin nun sehr zufrieden mit dem Sound. Klingt sehr natürlich und normal.
(In meinem vorherigen Computer hat die Asus Xonar gut funktioniert, es liegt also nicht an dieser Soundkarte)
« Letzte Änderung: 10. September 2017, 18:40:41 von grimes »
Joseph Mallord William Turner (1775-1851) - Die kämpfende Temeraire (1838)

Ratman

  • Gelegenheitsposter
  • *
  • Beiträge: 76
    • the ratmans inn
Re: Gescheite Soundkarte
« Antwort #4 am: 15. September 2017, 13:03:29 »
dumme frage: was wird überhaupt wie gehört?
ich bin jetzt nicht so der profi, aber nachdem ich 0 probleme mit all meinen d/a-wandlern hab ... und ich mags gern warm, hab was gegen harte, kalte mischungen!

  • welcher codec in welcher qualität?
  • immer das gleiche material zum testen genommen?
  • übetragung eh mit asio oder wasapi?
  • störquellen ausgenommen? kabel liegen an stromleitungen oder anderen geräten an, viele geräte in der nähe der boxen, ...? <-- hier fehlen mir 100% erfahrung, ich hör nur mit kopfis.
  • im zuge der störquellen: schon mal nen externen dac probiert? die paar bits von festplatte zum dac per usb kann ja nix stören und die externe karte hat dann ja noch n eigenes gehäuse, was auch schützt.
ist jetzt nur mal so ne schnelle ideensammlung. vielleicht hast ja eine davon noch nicht probiert *g*.

btw - übertrieben hohe höhen hab ich nur bei mixes, die für stereoanlagen gebastelt wurden - aber das darf dich ja eig. ned stören, nachdem du ja eine solche verwendest ...
« Letzte Änderung: 15. September 2017, 13:09:33 von Ratman »