Autor Thema: Einen Radiostream in einzelne Songs "rippen" mit Foobar und Streamripper  (Gelesen 10410 mal)

Spirit_of_the_ocean

  • * Tutorialschreiberin *
  • Ehrenmitglied
  • *
  • Beiträge: 1045
Erste Einschränkung: Diese Vorgehensweise funktioniert nur mit  mp3, aac, ogg Streams

Man kann zwar mit Foobar Radiostream aufnehmen, jedoch hat man am ende nur eine einzelne große Datei, die ihr dann noch schneiden müsstest.

Wer dieses vermeiden möchte, sollte die nun im folgenden beschrieben Schritte umsetzen.

Bevor es losgeht, benötigen wir einige Dinge:
- Die Streamripper Consolen-Version
-Foo_run

Nun müsst ihr nur noch folgendes Tun:
1. Den Inhalt der verlinkten Zip-Datei in den Windows System32 Ordner packen, also die streamripper.exe und die drei.dll(Er liegt meist da: C:\WINDOWS\system32 ).

2. Die Foo_run .dll in den Components Ordner von Foobar einfügen
- Foobar neu starten und unter file|preferences|tools|run services den Dienst nun einrichten.
Unter Label den von euch ausgesuchten Namen eingeben

Unter Path bitte das folgende eintragen: streamripper %path% -d PFAD_DES_ZIELORDNERS -r 8008

Zu dem -r 8008. Es handelt sich hierbei um den lokalen Port, über den ihr die Musik hört. Diesen könnt ihr herausfinden, indem ihr den Stream öffnet und dann unter Properties|Properties euch den Filepath anschaut. Die letzte Zahl nach dem Doppelpunkt ist euer Port.
Ihr müsst den Port also ANPASSEN!!!

Wenn ihr jetzt eine Radiosendung aufnehmen wollt, dann müsst ihr zuerst den Stream in Foobar laden und dann unter REchtklick run services den von euch benannten Streamripperdienst aussuchen.Wenn ihr nicht wollt, dass weiter gespeichert werden soll, dann müsst ihr  Strg + C drücken.

ACHTUNG:
Wenn ihr während ihr den Stream hört Streamripper startet und weiterhin den Stream hört, dann verbraucht ihr die doppelte Bandbreite. Um dieses zu vermeiden, könnt ihr über den Streamripper Port die Musik weiterhin hören. Dafür müsst ihr dann bei foobar unter add Location "http://localhost:8008/" eingeben.

Man darf im Pfad keine Ordner angeben, in denen Leerzeichen vorkommen.
(nimmt man zB den Ordner "Eigene Dateien", erstellt Streamripper einen Ordner "Eigene" und schmeisst dann dort alles rein!)

 
« Letzte Änderung: 17. Mai 2007, 16:36:58 von Spirit_of_the_ocean »