Autor Thema: Angst um die Musiksammlung? Synctoy  (Gelesen 12411 mal)

fooamp

  • * Tutorialschreiber *
  • Administrator
  • *
  • Beiträge: 2231
  • Form follows function. (Louis Sullivan)
Re: Angst um die Musiksammlung? Synctoy
« Antwort #15 am: 30. Juli 2008, 22:40:09 »
Sorry: was, bitte, ist TAK?

defekter link zu Wikipedia entfernt - grimes

Zum Thema Vision: In 5 Jahren sieht alles immer noch genauso aus: Es wird weiterhin nur in Richtung Masse gehen, steigenden Qualitätsanspruch im Onlinebereich kann ich nicht erkennen.

@grimes: fooamp meckert nicht, schließlich ist das hier offtopic. ;)

Und zum Thema Sammlung: Ich verschiebe regelmäßig einen Unterordner von "Dokumente und Einstellungen" auf eine Festplatte mit viel Platz drauf, hänge ein Datum dran und gut ist. Möchte mal sehen, wer mich da noch an Antiquiertheit toppen kann....
« Letzte Änderung: 27. Januar 2014, 22:40:53 von grimes »

Herzog

  • Administrator
  • *
  • Beiträge: 464
  • lesen ▶▶▶
    • station-23
Re: Angst um die Musiksammlung? Synctoy
« Antwort #16 am: 31. Juli 2008, 01:20:55 »
BTW .. Solange es ordentliche Clubs gibt wird Vinyl wohl nicht so schnell aussterben. ;)
In deinem Kopf mag das logisch sein aber ich bin hier draußen ...

fooamp

  • * Tutorialschreiber *
  • Administrator
  • *
  • Beiträge: 2231
  • Form follows function. (Louis Sullivan)
Re: Angst um die Musiksammlung? Synctoy
« Antwort #17 am: 31. Juli 2008, 12:07:21 »
Und nicht nur dort...

Ich "schwöre" zwar nicht auf Vinyl; ab und zu aber mag ich das Haptische daran und leg mir 'ne Platte auf. FLAC und Rotwein passen einfach nicht zusammen! Die letzte Platte, die ich mir gekauft habe, ist noch gar nicht so lange her; es war "Heathen" von David Bowie.

Ach ja, und Schellackplatten zu digitalisieren halte ich für barbarisch.

noxx

  • Gelegenheitsposter
  • *
  • Beiträge: 33
Re: Angst um die Musiksammlung? Synctoy
« Antwort #18 am: 05. August 2010, 08:34:36 »
Habe mich auch viel beschätigt mit Daten Synchronisation bzw deren Tools. Meine
Empfehlung:

Kostenplichtig:


- Allway Sync Pro (19 $) -> Tipp
- GoodSync Pro (29 $)


Kostenlos:

- Allway Sync (begrenzt auf 40.000 Files)
- SyncBack

Gruss

Cabalist

  • Gelegenheitsposter
  • *
  • Beiträge: 15
Re: Angst um die Musiksammlung? Synctoy
« Antwort #19 am: 10. März 2011, 15:51:59 »
Damit hier noch mehr Auswahl herrscht... ich nutze FreeFileSync, ist eine Open Source Lösung
:: http://freefilesync.sourceforge.net/

 :crazy2:

Foo Foo

  • Stammposter
  • *
  • Beiträge: 150
    • arnie77.deviantart.com
Re: Angst um die Musiksammlung? Synctoy
« Antwort #20 am: 10. März 2011, 16:28:31 »
Ich stimme Gen. Bully zu.
Nutze auch schon lange Personal Backup.  :top:

justone

  • Gelegenheitsposter
  • *
  • Beiträge: 12
Re: Angst um die Musiksammlung? Synctoy
« Antwort #21 am: 12. März 2011, 20:04:52 »

Und noch mehr Auswahl ...
http://www.xlink.com/ezrollback/EzRollbackProInfo.aspx

Ist allerdings kein Sync und auch kein Backup sondern ne CDP Lösung. Denn ich hatte mir schon mal mit einem mp**ag in 0,nix 10000 tags verbastelt, und es auch erst nach einigen weitern Operationen gemerkt. Seitdem halte ich es mit der Sammlung wie mit Sourcecode ... jede Änderung wird gesichert, frisst ja kein Brot, man sichert ja die Änderung und nicht jedesmal das komplette File. Sprich die Sicherung der Sammlung ist trotz diverser Versionen (in der Regel ändert sich ja bestenfalls der Tag und nicht der Audioteil selbst) ca. das 1,0x-fache.

Davor hatte ich Acr**is und Genie Tim**ine, aber da war es wie mit foobar im Vergleich zu Mediaplayer oder itunes. Es gibt halt Programme die sind bunt und es gibt eins welches funktioniert.