Autor Thema: iPod Manager Component (dop)  (Gelesen 19182 mal)

eurit25

  • * Tutorialschreiber *
  • Gelegenheitsposter
  • *
  • Beiträge: 71
iPod Manager Component (dop)
« am: 01. August 2008, 22:22:57 »
Hab mich nun mal daran gemacht ein Tutorial zum iPod Manager zu erstellen.

Zuerst mal ein paar Features des iPod Managers:
  • Lädt die iPod Database in foobar2000
  • Sendet und löscht Dateien zum/vom iPod
  • Konvertiert automatisch nichtunterstüzte Audioformate
  • Konvertiert die Replaygain Daten in Soundcheck Daten des iPods
  • Unterstützt GaplessPlayback für Lame Mp3, Nero AAC und iTunes AAC
  • Artwork wird automatisch übernommen


Was braucht ihr?
  • foobar2000 ab Version 0.9.5
  • Win XP, Windows Server 2003, Win Vista oder Windows Server 2008
  • Und natürlich einen iPod. Dabei werden eigentlich alle gängigen Modelle unterstüzt. Bis auf folgende Ausnahmen:
    Touch (software 2.x), iPhone (software 2.x) und iPhone (3G)


Installation:
dop-Plugin downloaden und in den Components Ordner von foobar kopieren.



Das Menu

Um ins iPod Manger Menu zu gelangen geht ihr folgendermaßen vor:
File -> Preferences -> Tools -> iPod Manager

Zunächst werde ich die verschiedenen Menupunkte nacheinander erläutern.




Zu guter Letzt noch eine kurze Erklärung zu den Allgemeinen Funktionen des Plugins.



Hier gibt es die Diskussionen zum Tutorial.
« Letzte Änderung: 03. August 2008, 23:25:40 von eurit25 »

eurit25

  • * Tutorialschreiber *
  • Gelegenheitsposter
  • *
  • Beiträge: 71
Re: iPod Manager Component (dop): Menu: Database
« Antwort #1 am: 01. August 2008, 23:34:43 »
Menu: Database



Metadata

Hier könnt ihr festlegen ob und wie ihr die Metadaten auf dem iPod ändern wollt.
Nachdem ihr ein Feld verändert habt könnt ihr die Änderungen folgendermaßen auf die Daten des iPods übertragen:

  • Im "File" Menu wählt ihr "iPod" aus und klickt auf "Load Library"
  • wählt jetzt in der (neu entstandenen) Playlist "iPod Media Library" die entsprechenden Titel. Im Shortcutmenu (Rechtsklick) geht ihr dann auf "iPod" und wählt "Update metadata on iPod aus" aus

Artist/Title/Album/Composer Mappings

Hier kann ein Titleformatting Script gewählt werden um den Inhalt der jeweiligen Felder zu ändern.

Compilation Mapping

Hier muss ebenfalls ein Titleformatting Script gewählt werden um festzulegen ob ein Titel Teil einer Compilation sein soll oder nicht.
Der Tag für die Standardeinstellungen muss folgendes aufweisen:
  • Album Artist: "various artists"
  • IPOD_COMPILATION (Feld muss neu angelegt werden): "1"

Soundcheck Adjustment:
Gibt die Abstimmung an, die angewendet wird, wenn die ReplayGain Daten in die SoundCheck Daten konvertiert werden.
Standartwert ist "0dB".


Other


Date Added Value
Legt Fest was im Feld "date added value" auf dem iPod angegeben wird.
"Date added to Media Library" benötigt allerding das Playback Statistics Component


Database

Ignore leading 'The' when sorting on the iPod
Mit dieser Option werden alle 'The' bei den Interpreten ignoriert. Also "The Hives" würde unter H einsortiert werden.
Das könnte allerdings Probleme mit dem "scroll by letter" Feature bei einigen 5G Firmwares verursachen.

Use "numbers last" sorting
Setzt Titel/Alben/... ans Ende der Liste. Diese Option kann ebenfalls Probleme mit dem "scroll by letter" Feature verursachen.

Um die Änderungen hier wirksam zu machen:
File -> iPod -> rewite database
« Letzte Änderung: 03. August 2008, 23:08:01 von eurit25 »

eurit25

  • * Tutorialschreiber *
  • Gelegenheitsposter
  • *
  • Beiträge: 71
Re: iPod Manager Component (dop): Menu: Conversion
« Antwort #2 am: 02. August 2008, 14:02:04 »
Conversion



In diesem Menu werden die Konvertierungseinstellngen vorgenommen.

Convert files which are in a format not supported by the iPod
Ist diese Option gewählt, werden alle Audioformate, die vom iPod nicht unterstützt werden, automatisch in ein untestützte Format umgewandelt.

Encoder: Hier wird der Pfad zu einem Encoder angegeben

Parameters: Hier weden die Encoder Parameter festgelegt

Extension: Gibt die Endung der konvertierten Dateien an

Number of concurrent encodings: Gibt die Anzahl der gleichzeitigen Konvertierungen an. Die Option "Auto" wählt eine der Prozessor-Leistung entsprechenden Anzahl.

RaplayGain scan converted files: Gibt an ob konvertierte Dateien automatisch auf ReplayGain gescant werden sollen (diese werden dann automatisch in SoundCheck Dateien umgewandelt). Für diese Option benötigt ihr aber den ReplayGain Scanner ab Version 2.0.6 (ab foobar v. 0.9.5.3 enthalten).



Empfohlene Encoder sind Nero Digital Audio (AAC) und Lame (Mp3) link modifiert - grimes.

Beispieleinstellungen für Nero AAC:

  • Encoder: Der Pfad zur "neroAacEnc.exe". Bsp: "C:\Programme\foobar2000\Others\neroacc\neroAacEnc.exe"
  • Parameters: "-S --noreplaygain -V 5 --vbr-new - %d"
  • Extension: "m4a"

Beispieleinstellunegn für Lame Mp3:

  • Encoder: Der Pfad zur "lame.exe". Bsp: "C:\Programme\foobar2000\Others\lame.exe"
  • Parameters: "-S --noreplaygain -V 5 --vbr-new - %d"
  • Extension: "mp3"
« Letzte Änderung: 05. August 2014, 18:41:59 von grimes »

eurit25

  • * Tutorialschreiber *
  • Gelegenheitsposter
  • *
  • Beiträge: 71
Re: iPod Manager Component (dop): Menu: iPod Features
« Antwort #3 am: 02. August 2008, 18:46:49 »
iPod Features



Artwork

Add artwork to files sent to iPod
Legt fest ob Artwork (Cover) während des Kopierens übernommen werden soll.

Source script
Gibt die Quelle der Artwork an. Hier muss ein Titleformatting Script gewählt werden, das den absoluten oder relativen Pfad zum Artwork angibt. Dateiendungen sollten jedoch nicht angegeben werden.
Obiges Beispiel ist folgendermaßen zu verstehen:
In den Ordnern, in denen sich die zu kopierenden Dateien befinden, muss eine Bilddatei mit dem Namen "Folder" abgelegt sein (z.B. "Folder.jpg")

Additionally use foobar2000 built-in artwork reader
Mit dieser Option wird der in foobar2000 integrierte Artork Reader als Quelle benutzt. Dies bringt den Vorteil, dass die in den Tags integrierten Cover übernommen werden.

Create thumbnails for video files (nicht im Bild)
Wenn diese Option aktiviert ist werden für die zu kopierenden Videos Thumbnails (kleines Vorschaubild) erstellt. Dafür müssen kompatible DirectShow Filter installiert sein.
Die Kombination aus folgenden müsste eigentlich funktionieren:

Alternativ kann auch einfach wieder ein Bild (z.B. Folder.jpg) im Ordner des Videos abgelegt werden.


Gapless Plaback

Determine gapless data for files sent to iPod
Ermittelt automatisch Gapless Playback Daten während des Kopierens.

Set dummy data for files without gapless data
Diese Option erstellt Dummy Daten für die Dateien, für die keine Gapless Daten gefunden wurden.
« Letzte Änderung: 03. August 2014, 15:35:34 von grimes »

eurit25

  • * Tutorialschreiber *
  • Gelegenheitsposter
  • *
  • Beiträge: 71
Re: iPod Manager Component (dop): Menu: Behaviour
« Antwort #4 am: 03. August 2008, 18:31:44 »
Behaviour

defekter link entfernt - grimes

Load library

Sort iPod library playlist by
Gibt ein Titleformattingscript an, das verwendet wird, wenn die iPod Library in eine foobar Playlist geladen wird.


Synchronisation

Quiet Mode
Deaktiviert die Veränderungsmeldungen während der Synchronisation.


Devices Panel

Autosend selection to playlist
Diese Option sendet automatisch die derzeitige Auswahl vom "iPod Devices Panel" in eine bestimmte foobar Playlist.
« Letzte Änderung: 28. Januar 2014, 08:46:22 von grimes »

eurit25

  • * Tutorialschreiber *
  • Gelegenheitsposter
  • *
  • Beiträge: 71
Re: iPod Manager Component (dop): Menu: Mobile Devices
« Antwort #5 am: 03. August 2008, 18:35:07 »
Mobile Devices

defekter link entfernt - grimes

Enable mobile devices support
Damit wird der "Apple Mobile Devices Support" aktiviert, welcher für die Verwendung von iPod Touch und iPhone nötig ist.
Für die anderen iPod Modelle ist diese Option jedoch nicht nötig.

Änderungen werden erst bei einem Neustart von foobar wirksam.
« Letzte Änderung: 28. Januar 2014, 08:46:36 von grimes »

eurit25

  • * Tutorialschreiber *
  • Gelegenheitsposter
  • *
  • Beiträge: 71
Re: iPod Manager Component (dop): Allgemeine Funktionen
« Antwort #6 am: 03. August 2008, 22:25:36 »
Das File Menu

defekter link entfernt - grimes

Load library
Lädt die iPod Bibliothek in die foobar Playlist "iPod Media Library". Von dort aus können Dateien gelöscht oder umgeändert werden.

Rewrite database
Überschreibt die bisherige iPod Database.

Recover ophaned tracks
Schaut nach Dateien, die nicht in der iPod Database sind und fügt sie dieser hinzu.

Synchronise...
In diesem Falle bedeutet Synchronise, dass alle Dateien, die gerade nicht ausgewählt sind vom iPod entfernt und alle ausgewählten hinzugefügt werden.

Send Playlists...
Sendet Playlists an den iPod.

Manage Contents
Hier können Details an Songs verändert und Playlists gemanaged werden.

Properties
Zeigt Informationen zum angeschlossenen iPod.

Eject
Diese Funktion verhält sich wie "Hardware sicher entfernen" unter Windows.
Benutzer von Windows Vista sollten dieses defekter link entfernt - grimes Update installiert haben.


Das Kontext Menu

defekter link entfernt - grimes

Remove from iPod
Löscht ausgewählte Songs vom iPod. Dies funktioniert nur von der "iPod Media Library" Playlist aus.

Send to iPod
Sendet die ausgewählten Songs auf den iPod.

Sync with iPod
Dateien, die nicht ausgewählt sind werden vom iPod gelöscht, ausgewählte werden hinzugefügt. (s.o.)

Determine gapless info
Muss bei Dateien, die sich auf dem iPod befinden ausgewählt werden.
Dies funktioniert bei Mp3, iTunes AAc und Nero AAC Dateien. Korrupte Mp3s werden danach evtl. nicht mehr vom iPod abgespielt.

Update metadata on iPod
Aktualisiert die Metadaten des iPods.

Video properties
Hier können Eigenschaften von Video Dateien verändert werden.
« Letzte Änderung: 03. August 2014, 15:34:25 von grimes »