Autor Thema: Windows 10  (Gelesen 8830 mal)

Tom

  • Besucher
  • *
  • Beiträge: 3
Re: Windows 10
« Antwort #15 am: 16. August 2015, 12:14:52 »
Foobar läuft bei mir auch unter Windows 10 problemlos und unverändert. Neue Dateiformat-Zuordnung gab's auch nicht.

Aber abgesehen von Foobar: Mir gruselt's, wenn ich sehe, was Windows 10 offen oder heimlich alles kontrolliert und über den Nutzer in Erfahrung bringt. Da hab' ich erst Mal sehr, sehr viel abgeschaltet ...

Gruß
Tom

encoder

  • Gelegenheitsposter
  • *
  • Beiträge: 15
Re: Windows 10
« Antwort #16 am: 16. August 2015, 13:04:26 »
Erstes Fazit zu Windows 10:
Solide in der Handhabung, aber man wird zugemüllt mit Werbung. Kann man dem Store noch ausweichen, so schlagen sie im Startmenü umso härter zu. Jede noch so unwichtige kostenpflichtige App wird einem wie sauer Bier aufgedrängt. Einfach nervig. Es gibt halt nichts umsonst!
nö, bei mir keinelei Werbung, kein Store, rein garnichts. Vielleicht solltest du deine persönlichen Einstellungen anpassen und dich mit lokalem konto anmelden, dann lässt dich Windows damit in Ruhe.

grimes

  • * Tutorialschreiber *
  • Administrator
  • *
  • Beiträge: 2282
Re: Windows 10
« Antwort #17 am: 16. August 2015, 13:29:40 »
Das Prinzip der Finanzierung von Windows 10 wird nun klar: Personalisierte Werbung.
Dies geschieht über
  • Daten sammeln
  • Werbung einblenden
Die Werbung wird (zukünftig) über die Apps geschaltet, z.B. die Wetter- oder Finanz-App. Kommerzielle oder werbefinanzierte Apps werden im Start-Menü beworben.

Zitat
nö, bei mir keinelei Werbung, kein Store, rein garnichts.
Vielleicht haben sie noch nicht genug Daten über dich gesammelt, um dir Werbung anzubieten.
Joseph Mallord William Turner (1775-1851) - Die kämpfende Temeraire (1838)

encoder

  • Gelegenheitsposter
  • *
  • Beiträge: 15
Re: Windows 10
« Antwort #18 am: 16. August 2015, 14:28:11 »
Das Prinzip der Finanzierung von Windows 10 wird nun klar: Personalisierte Werbung.
Dies geschieht über
  • Daten sammeln
  • Werbung einblenden
Die Werbung wird (zukünftig) über die Apps geschaltet, z.B. die Wetter- oder Finanz-App. Kommerzielle oder werbefinanzierte Apps werden im Start-Menü beworben.

Zitat
nö, bei mir keinelei Werbung, kein Store, rein garnichts.
Vielleicht haben sie noch nicht genug Daten über dich gesammelt, um dir Werbung anzubieten.
Das kann schon sein, aber ich habe weder ein Microsoftkonto, noch Twitter, Facebook oder sonstige Konten, benutze weder Cortana, messenger, edge oder weitere dieser merkwürdigen Apps die M$ als Datensammelstelle zur Verfügung stellt und habe soweit möglich sämtliche Schalter auf aus, die Datensammelwut M$ zu begrenzen. one drive habe icch soweit wie möglich deaktiviert, entfernen lässt es sich ja nicht dort etwas abzulegen käme mir nicht in den Sinn.

Da ich ohne microsoftkonto sowieso nicht im M$ Store einkaufen kann bekomme ich wohl auch keine Werbung, inwieweit meine versuche in der registry die telemetrie zu unterbinden Erfolg hatten weis ich nicht zumindest ist bislang die Werbung wohl aufgrund dieser Maßnahmen nicht zielgerichtet zu adressieren und unterbleibt deshalb.

Ich brauche Windows leider, da Gimp z. B. für mich keine alternative zu Photoshop darstellt.

fooamp

  • * Tutorialschreiber *
  • Administrator
  • *
  • Beiträge: 2231
  • Form follows function. (Louis Sullivan)
Re: Windows 10
« Antwort #19 am: 17. August 2015, 20:35:21 »
Also ich warte noch ein wenig...

http://heise.de/-2780581

tedgo

  • Globaler Moderator
  • *
  • Beiträge: 3391
Re: Windows 10
« Antwort #20 am: 18. August 2015, 01:16:12 »
Ich hab die ganze Werbeflut und Datensammelei unterbunden.
Man muss nur schon bei der Installation die ganzen standardmäßig aktivierten Optionen abschalten und anschließend noch ein bisschen die Einstellungen durchsuchen.
Microsoft lässt ja glücklicherweise entsprechende Optionen zu.
Man ist also nicht auf Gedeih und Verderb der Datensammelei ausgeliefert ;)

Ich bin jedenfalls  recht zufrieden mit Windows 10. Nur, dass es noch immer - nutzt man den Windows Media Player, Groove Musik oder den Explorer und ändert dabei Tags an MP3's (also: unbedingt entsprechende Optionen abschalten!!!), diese Tags "zerschießt"...

encoder

  • Gelegenheitsposter
  • *
  • Beiträge: 15
Re: Windows 10
« Antwort #21 am: 18. August 2015, 08:22:05 »
Windows 10 ist ne Datenschleuder, unabhängig wa man abstellt, solange M$ nicht offenlegt was es genau abfragt, was in den gesendeten Logs steht bleibt Mißtrauen, bzw. Ablehnung das Mittel der Wahl, was die Werbung betrifft, die kann explizit in Einstellungen -> Datenschutz -> "Microsoft Werbung und andere Personalisierungsinfos" abgestellt werden. dort öffnet sich dann eine Webseite, hinter dem ersten Button kann man auf die Frage ob man Werbung möchte, diese Funktion auschalten. Vorausgesetzt man hat alle andern kritischen Einstellungen ausgeschaltet bleibt man definitiv von jeglicher Werbung verschont

TomPro

  • * Tutorialschreiber *
  • Stammposter
  • *
  • Beiträge: 230
Re: Windows 10
« Antwort #22 am: 19. August 2015, 12:54:54 »
Da stellt sich mir jetzt eine Frage wenn ich das alles hier so lese.

Da ich zu Hause (also nicht hier auf der Arbeit) gar kein Internet habe und auch nicht haben will, kann ich windows 10 überhaubt benutzen.? Meine jetzige Instalation auf meinem Laptop musste ich zumindestens beim Händler durchführen um überhaupt Windows zu aktivieren, laufen tut es aber ohne zugang Problemlos.

Gruß TomPro

Ratman

  • Gelegenheitsposter
  • *
  • Beiträge: 73
    • the ratmans inn
Re: Windows 10
« Antwort #23 am: 19. August 2015, 15:11:51 »
jo kannste - gibt nen haufen seiten wie z.b. die winfuture.de da kriegst du regelmäßig updatepacks zusammen gebastelt - muss man halt 5 min während des downloads die werbeorgie von deren seite ertragen.
da frag ich mich immer nur: wenn ich mich nicht ins inet traue, ob ich dann irgendwelchen leuten mehr als m$ selber vertrauen will ...

darf ich aus reiner, pers. neugierde fragen, warum du nicht ins net willst? ohne inet kann man ja heut zu tage nicht mal mehr nen fernseher brauchbar betreiben.

grimes

  • * Tutorialschreiber *
  • Administrator
  • *
  • Beiträge: 2282
Re: Windows 10
« Antwort #24 am: 19. August 2015, 16:10:19 »
Ich wäre da nicht so sicher, ob das uprade auf Windows 10 auch offline funktioniert. Fest steht, man kann sich eine ISO von Win 10 brennen mit dem Windows Media Creation Tool und offline installieren. Eventuell wird man dann aber bei der Installation aufgefordert, einen Lizenzschlüssel anzugeben. Kann aber auch ohne und automatisch funktionieren.
Joseph Mallord William Turner (1775-1851) - Die kämpfende Temeraire (1838)

Ratman

  • Gelegenheitsposter
  • *
  • Beiträge: 73
    • the ratmans inn
Re: Windows 10
« Antwort #25 am: 19. August 2015, 16:17:57 »
key müsstest dann schon wo rumliegen haben, klar.
das problem ist wohl auch, das dieser schlüssel gegengeprüft werden möchte - also so ganz ohne inet geht auch das nicht, denk ich mal.

ich hab die sache überhaupt falsch verstanden. dachte, er will nur noch updaten, nicht upgraden ...

TomPro

  • * Tutorialschreiber *
  • Stammposter
  • *
  • Beiträge: 230
Re: Windows 10
« Antwort #26 am: 20. August 2015, 15:40:33 »
...darf ich aus reiner, pers. neugierde fragen, warum du nicht ins net willst?...
Mit der Einstellung von BTX-Banking habe ich bei der Telekom meinen Vertrag gekündigt und das Modem aus dem Rechner rausgeschmissen. Alles was ich WIRKLICH brauche (Treiber oder Plug Ins für Foobar) sauge ich auf der ARbeit. der Rest währe nur zeitverschwendung, den Serven verlangt alle Sinne gleichzeitig Multimedia = Multivereinnahmung. Zu hause höhre ich Musik oder schaue Fernsehn und parralel kann dann noch programiert werden, oder das Archiv gepflegt oder Wäsche machen, kochen, essen, in der Nase bohren. Mach dass alles mal mit der Hand an Maus und Tastatur. Ne nur Zeitverschwendung.

Und dann noch:
kein unnötiger e-mail Verkehr
Kein Spam
kein permanentes stopfen von sicherheitslücken
kein W-Lan
keine Schnüffler
kein Hack
keine Unsozialen Netze
keine Schwarmdummheit

auf der Arbeit selectierst Du in der Pause sehr bewust wo Du dich im Netz tummelst und irgentwelche YouTube Kampannien gehen mir am A... vorbei.

Diese Liste könnte ich Stundenlang weiterführen...


...ohne inet kann man ja heut zu tage nicht mal mehr nen fernseher brauchbar betreiben.
Ich bin ein TV-Süchtling und schaue schon seit über 10 Jahren KEINE Werbung.

Live wird nür öffenlich Rechtlich angeschalltet und alles andere wird nach Suchliste und Keyworten im EPG von meinem Satelittenreceiver automatisch programiert. Ich muss dann nur noch dafür sorgen, das die Festplatte nicht überquillt.

Gruß TomPro
« Letzte Änderung: 20. August 2015, 15:46:59 von TomPro »

Ratman

  • Gelegenheitsposter
  • *
  • Beiträge: 73
    • the ratmans inn
Re: Windows 10
« Antwort #27 am: 21. August 2015, 10:55:01 »
Zitat
kein unnötiger e-mail Verkehr
Kein Spam
kein permanentes stopfen von sicherheitslücken
kein W-Lan
keine Schnüffler
kein Hack
keine Unsozialen Netze
keine Schwarmdummheit

so manches davon ist definitiv ein argument, dass ich nicht wegreden kann *g* speziell bei der schwarmdummheit möchte ich eine 100%ige übereinstimmung bestätigen.

ich schaff es aber auch mit online-sein auf z.b. "die stasi auf freiwilliger basis" - ups - facebook heißt das ja, zu verzichten. emails kann man so schön automatisch schreddern, für spam gibts auch gute automatische gegenmaßnamen, für viren usw. gibts brain 1.0 und tonnen guter, kostenloser virenkiller.
vor hackern hab ich keine angst - für die echte variante dieser jungs bin ich uninteressant, und die scriptkiddys kommen heut zu tage eh nicht mal mehr über einen rooter drüber, der halbwegs up2date gehalten wird. das stopfen der lücken geht heute auch fast bei allen programmen/systemen automatisch, so man das will.
und ja - die ersten glaubhaften tools, um win10 das nachhause telefonieren zu unterbinden kommen auch grad raus - bspl.: http://pxc-coding.com/de/portfolio/donotspy10/
dann haust dir noch ne firewall drauf - damit kannst du deinen tools nochmal zusätzlich das nachhause-telefonieren unterbinden, und schon ist ruhe ...

btw wlan (auch wenn ich ebenfalls lan bevorzuge, für meine androiden usw. ists halt angenehm) ... mac-adressen filter, starkes passwort und ein vpn-tunnel an die angeschlossenen geräte, und schon hast ruhe vor den scriptkiddys.

löst aber dein problem nicht ganz.
das dumme ist halt immer noch der key, an der bestätigung kommst nicht vorbei, denk ich mal. oder gibts diese tel. aktivierung noch? sowas gabs doch mal in grauer vorzeit, ich finde aber keine infos für win10.
hintenan die updates im büro zu brennen, ist ja wirklich kein problem. nur ist da auch zu bedenken: wenn ich angst vor viren hab, wie vertrauenswürdig sind die leute von z.b. winfuture? ich will denen ja keine absicht unterstellen, aber schnell mal flutscht die eine oder andere kakerlake hinten rum mit ins update *g*.

TomPro

  • * Tutorialschreiber *
  • Stammposter
  • *
  • Beiträge: 230
Re: Windows 10
« Antwort #28 am: 24. August 2015, 11:42:28 »
Also, es geht nicht um die Instalation, die mach ich, wie bei der win 8 Zertifizierung, beim Händler meines vertrauens. Ich habe aber auch Software, welche trotz legalen nutzen (wollens) nur laufen wenn eine Internetverbindung besteht, für mich also nicht nutzbar, und nach dem was ich hier gelesen habe könnte ich mir vorstellen, das Win 10 ebenfalls eine permanentes online erfordert, darauf ziehlt meine Frage.

Gruß TomPro

Ratman

  • Gelegenheitsposter
  • *
  • Beiträge: 73
    • the ratmans inn
Re: Windows 10
« Antwort #29 am: 24. August 2015, 16:18:56 »
dein hardware-dealer geht mit der kiste aber wohl auch ins netz zum aktivieren. somit machts keinen unterschied ... kompromittiert is die kiste so oder so. da würde dir ein linux anstelle win sicher mehr bringen, da hast sicher weniger probleme - nur der foobar will da wohl nicht so wirklich rennen drauf.


zu win10: sieht mans ganz dumm, dann sind die neuesten "features" eher nur zum aushorchen des users gedacht. m$ will halt ähnlich apple und google gerne mal daten zum weiterverarbeiten haben. das haben die auch schon bei win8 selber gsagt.
was ich bis jetzt so gesehen hab, bezieht sich die datensammelei hauptsächlich auf hilfe und verbesserung für den (dau)user. weiters solls ne arbeitserleichterung sein (cloud, sprach- und schrifterkennung, maps, cortana, ...).
das ganze neue zeugs in win10 is halt nur mehr die hälfte bis gar nix wert ohne inet.
vor allem schon deshalb, weil m$ ja seit win10 kritische updates zeitnah bringt, und nicht mehr für 1 update-tag im monat sammelt.

ich würd mir da wirklich weniger gedanken drüber machen, ob ich von daheim ins net gehe oder nicht. ich würd mir eher sciherheitsgedanekn für ein wi10 im inetmach. und hexerei ists ja keine ... ein raspberry-pi als proxy/firewall kriegt das in griff und für die nicht-bastler unter uns tuts ne dumme kostenlose sw-firewall a'la commodo und ein anti-spy-tool, um zumindest mal das nachhause-telefonieren und verspielte script-kiddys zu 99% zu unterbinden.
ich würd mir zumindest meine interneterfahrung nicht von nem konzern und dummen leuten im net vermiesen lassen *g*.