Autor Thema: Erste Schritte mit foobar2000 (Media Library, Playlist)  (Gelesen 34423 mal)

grimes

  • * Tutorialschreiber *
  • Administrator
  • *
  • Beiträge: 2283
Erste Schritte mit foobar2000 (Media Library, Playlist)
« am: 26. August 2008, 12:17:41 »
Diskussionen zum Tutorial bitte hier.

1. Schritt (Vorbereitung)
  • Starten von foobar2000
  • Unter Default User Interface wählt ein Layout aus. Alle Layouts enthalten eine "Album List"- und "Playlist"-Ansicht
    (File | Preferences | Default User Interface | Quick Setup), User Interface - Layouts erstellen


Legende: links "Album List", rechts unten "Playlist View"
  

2. Schritt (Einlesen der Media Library)
  • File | Preferences | Media Library
  • "Add" Button drücken
  • Musikordner auswählen (z.B. C:\Musik)
  • Musikdateien werden eingelesen. Diese Dateien sollten in "Album List" (dies ist ein Media Library Viewer) erscheinen.

Anmerkung: Seit der Version 0.9.6 wird die Media Library automatisch aktuell gehalten. Eine manuelle Aktualisierung ist nicht mehr nötig. Für Leute die aus unerfindlichen Gründen noch eine ältere Version von foobar2000 benutzen: Werden neue Musikdateien dem/den Musikordner/n hinzugefügt, muss die Media Library aktualisiert werden. Dies geht mit: Library | Rescan Media Library


3. Schritt (Erstellen einer Playlist mit der gesamten Musik)
  • Album List | Markieren von "All Music" (ganz oben) | rechte Maustaste (Kontextmenu) | Create Autoplaylist
  • Rechts im Playlist-Panel erscheint eine Playlist namens "All Music" mit der ganzen Musik in der Media Library

Anmerkung1: Wie der Name Autoplaylist schon sagt, werden alle in die Media Library neu eingelesenen Tracks automatisch in die Playlist eingefügt. Man muss sich also um nichts kümmern.
Anmerkung2: Eine sinnvolle Sortierunug der Playlist ist angebracht. Dies geht mit: Markieren der gesamten Tracks in der Playlist "All Music" | Rechtsklick | Sort | Sort by. Meine Sortierung lautet hier: %ALBUM ARTIST% - %ALBUM% - %DISCNUMBER% - %DATE% - %TRACKNUMBER% - %TITLE%


4. Schritt (Weitere Playlists erstellen)
  • Die Album List könnt ihr nach album, artist, genre, year usw. sortieren. Das geht, indem ihr unten links im Panel unter View z.B. auf "by year" stellt.
  • Markieren des gewünschten Jahres (z.B. 2008) | rechte Maustaste (Kontextmenu) | Send to new Playlist
  • Die neue Playlist "2008" erscheint rechts im Playlist-Panel und enthält alle Alben aus dem Jahre 2008

oder
  • Ziehen von 2008 in eine (neue) Playlist per drag & drop

Anmerkung1: Ihr könnt so auch einzelne Tracks in einer Playlist zusammenstellen (z.B. Musik für eine bestimmte Stimmung oder ein "Best of").
Anmerkung2: Falls ihr das plugin Facets benutzt, könnt ihr damit auch sehr einfach Playlists oder Autoplaylists erstellen. Dies geht mit: rechte Maustaste auf ein item einer Facetspalte | Send to new Playlist oder Create autoplaylist

5. Schritt (Erstellung komplexer Playlists)
Ziel ist die Erstellung einer Playlist, die nur Tracks mit der Bewertung "5 Sterne" beinhaltet.
Hierfür ist ebenfalls eine Autoplaylist geeignet. Die erzeugte Playlist wird automatisch in Zukunft auf dem neuesten Stand gehalten, z.B nachdem ihr Musikstücke neu bewertet habt.
Zitat
AutoPlaylists sind Sammlungen von Musikstücken, die dynamisch auf Basis gewählter Suchkriterien erzeugt werden. Wenn neue Tracks zur Media Library hinzugefügt werden oder Tracks geändert werden, werden die Autoplaylists dynamisch angepasst. Erfüllen die Tracks die gewählten Kriterien werden sie der Autoplaylist hinzugefügt, andere die die Kriterien nicht mehr erfüllen werden automatisch entfernt.
Vorrausetzung ist die Installation des Plugins "Playback Statistics" (foo_playcount.dll). Hiermit könnt ihr eure Tracks mit 1(schecht) bis 5(genial) Sternen bewerten.
http://www.foobar2000.org/components/index.html
Kopiert das plugin in den components-Ordner eurer foobar2000-Installation und startet foobar neu.
  • Eine Bewertung eines Musikstücks erfolgt mit: Rechtsklick Playlist | Playback Statistics | Rating
  • Rating-Tags werden upgedatet mit: (Alle) Tracks markieren | Rechtsklick | Playback Statistics | Write Statistics to File Tags

  • Album List | Markieren von "All Music" (ganz oben) | rechte Maustaste (Kontextmenu) | Create Autoplaylist (wie unter 3.)
  • Rechtsklick auf neue Playlist "All Music" in Playlist View
  • Rename Playlist | "5 Star"  eingeben
  • Rechtsklick auf Playlist "5 Star" | Autoplaylist (Album List branch)...
  • Filter Pattern: "rating IS 5" | Häkchen bei Force-sorted | OK

Für komplexere Filteroptionen hilft sicherlich:  "?"-Button neben Filter Pattern oder file:///C:/Program Files/foobar2000/Query Syntax Help.html oder Query syntax

6. Schritt (optional, Erstellung komplexer Playlists, Teil II)
Ziel ist die Erstellung einer Hitparade mit einer Autoplaylist.
Es wird ebenfalls das Plugin "Playback Statistics" benötigt.
Hier reicht die Verwendung der "Album List" zur Generierung einer Autoplaylist nicht mehr aus.
Vielmehr besteht die Möglichkeit unter Library | Search eine Suchanfrage einzugeben und mit dem Ergebnis eine Autoplaylist zu erzeugen.
Also:
  • Library | Search
  • Suchanfrage eingeben: %play_count% GREATER 3 AND %last_played% DURING LAST 4 WEEKS SORT DESCENDING BY %play_count%
  • Drücken des Buttons mit den drei Punkten
  • Create Autoplaylist


Weiterführende Literatur:
Hitparade
Autoplaylist
Playlisten organisieren
« Letzte Änderung: 27. Januar 2014, 14:12:56 von grimes »
Joseph Mallord William Turner (1775-1851) - Die kämpfende Temeraire (1838)

grimes

  • * Tutorialschreiber *
  • Administrator
  • *
  • Beiträge: 2283
Re: Erste Schritte mit foobar2000 (Media Library, Playlist)
« Antwort #1 am: 14. Januar 2009, 22:06:15 »
Aufbau der Media Library

Die Media Library kann z.B. auf einer internen oder externen Festplatte angelegt werden.
Zunächst legt man ein Verzeichnis an (z.B. D:\Musik\).
Hier mache ich nur einen Vorschlag für die Verzeichnisstruktur einer Media Library. Diese Verzeichnisstruktur hat sich bei mir bewährt.
Der User ist natürlich aufgefordert die Verzeichnisstruktur nach eigenen Bedürfnissen anzulegen.

HINWEIS: foobar2000 ist mit seinem Ripper in der Lage diese Verzeichnisstruktur aufzubauen.
Nachträglich geht das auch mit den File Operations - Organisieren von Dateien und Ordnern.

für Pop/Rock/Jazz:

Interpret 1 (artist name)
      Album 1 (album title)
              Musikstück 1
              Musikstück 2
              ....
      Album 2 (album title)
              Musikstück 1
              Musikstück 2
              ....

Interpret 2 (artist name)
      Album 1 (album title)
              Musikstück 1
              Musikstück 2
              ....
      Album 2 (album title)
              Musikstück 1
              Musikstück 2
              ....

z.B. D:\Musik\Pink Floyd\Wish You Were Here\01 - Shine On You Crazy Diamond (Part 1).flac

Die dazugehörige title format Sequenz des Converters/Rippers in foobar2000 lautet: %album artist%/%album%/%tracknumber% - %title%.
Diese Sequenz wird an den Pfad D:\Musik\ angehängt.


für Klassik:

Komponist 1
     Komponist - Interpret 1 (artist name)
         Werk/Album 1 (album title)
                      Musikstück 1
                      Musikstück 2
                      ....
         Werk/Album 2 (album title)
                      Musikstück 1
                      Musikstück 2
                      ....
      Komponist - Interpret 2 (artist name)
          Werk/Album 1 (album title)
                      Musikstück 1
                      Musikstück 2
                      ....
         Werk/Album 2 (album title)
                      Musikstück 1
                      Musikstück 2
                      ....

Komponist 2
     .........
           
           
z.B. D:\Musik\Beethoven\Beethoven - Karajan, Berliner Symphoniker\Symphony No. 9\01 - Allegro ma non troppo, un poco maestoso.flac


Die dazugehörige title format Sequenz des Converters/Rippers in foobar2000 lautet: %album artist%/%album%/%tracknumber% - %title%.
Diese Sequenz wird an den Pfad D:\Musik\Beethoven\ angehängt.



Album Art hinzufügen

Die Bilddateien legt ihr am Besten jeweils zu den Musikdateien in den Albumordner.

Die Dateien könnt ihr wie folgt benennen:

  • Cover-Vorderseite: cover.jpg
  • Cover-Rückseite: back.jpg
  • Compact Disc: disc.jpg

Man sollte sich an solche rigiden Vorgaben halten, damit Album Art möglichst universell einsetzbar ist.
Album Art ist somit unter DefaultUI, sowie ColumnsUI einsetzbar. Alle Album Art-Plugins, inclusive Coverflow, können an diese Namenskonvention angepasst werden (z.B. mit $replace(%path%,%filename_ext%,)cover.*).

Ich möchte noch erwähnen, dass es ebenfalls möglich ist Album Art in die Musikdateien einzubetten (embedded album art), oder alle Bilder in einem Ordner zu sammeln.

Weiterführend:
Album Art - Suchmuster festlegen
Cover downloaden mit Foobar2000 und Album Art Downloader XUI
« Letzte Änderung: 27. Januar 2014, 14:49:04 von grimes »
Joseph Mallord William Turner (1775-1851) - Die kämpfende Temeraire (1838)

grimes

  • * Tutorialschreiber *
  • Administrator
  • *
  • Beiträge: 2283
Re:Erste Schritte mit foobar2000 (Media Library, Playlist)
« Antwort #2 am: 26. Januar 2014, 14:44:20 »
Wichtige Elemente von foobar2000


Hauptmenü

(erweitertes Hauptmenü: [Shift] + Hauptmenüpunkt)



Das Hauptmenü beinhaltet die Basisfunktionen von foobar2000. Die Menüpunkte sind so angeordnet, wie man es von jedem anderen Programm her gewohnt ist.

Ausgewählte Beispielfunktionen:




Playlist View Kontextmenü

Aufruf: rechtsklick auf track in playlist  (erweitertes Kontextmenü: [Shift] + rechtsklick)



Über das Kontextmenü können trackspezifische Aktionen, wie Tagging, vorgenommen werden. Viele Komponenten fügen eigene Kontextmenüpunkte hinzu, sodass das Aussehen variieren kann.

Funktionen des Kontextmenüs bei voller Installation der optionalen Features des foobar2000-Installationsprogramms (Nachinstallation: Components - Umgang mit Komponenten):




Properties (Eigenschaften)

Aufruf: Playlist View Kontextmenü | Properties



Die Eigenschaften eines tracks (oder mehrerer tracks) werden in den Properties übersichtlich dargestellt. Properties besteht aus den zwei Reitern: Metadata und Properties.
Darüberhinaus dienen die Properties auch zum Taggen der tracks.




Preferences (Einstellungen)

Aufruf: (Hauptmenü) File | Preferences (Ctrl+P)



Die Preferences habt ihr bereits kennengelernt. Hier können im Detail Einstellungen zum User Interface oder den installierten Erweiterungen (plugins) vorgenommen werden.

« Letzte Änderung: 30. Januar 2014, 19:02:58 von grimes »
Joseph Mallord William Turner (1775-1851) - Die kämpfende Temeraire (1838)