Autor Thema: Foobar und seine Kommandozeilen  (Gelesen 10585 mal)

Strictly4me

  • Akkordschreiber
  • *
  • Beiträge: 341
  • * Tutorialschreiber *
Foobar und seine Kommandozeilen
« am: 23. Februar 2007, 18:42:00 »
Foobar und seine Kommandozeilen

NACHTRAG: von Foobar und Rating über Kommandozeilen

Wie versprochen möchte ich hier nochmal näher auf die Kommandozeilen von Foobar 0.9.x eingehen, da es in der neuen Version von Foobar leider nicht mehr so einfach ist die Kommandozeilen anzusprechen, wie es z.B. noch in der alten Version 0.8.x der Fall war. Aus diesem Grunde müssen wir uns das Plugin foo_runcmd zu Hilfe nehmen, wie ich es auch schon hier bezüglich des Taskleistenratings erwähnt habe.
Habt Ihr dieses Plugin gedownloadet und in den "components"-Ordner installiert, dann habt Ihr die Möglichkleit dieses Plugin über das Hauptmenü in Foobar "File/Run Command" aufzurufen. In dem sich öffnenden Fenster könnt Ihr dann alle Befehle auslesen die Ihr für eine Kommandozeile benötigen würdet, um z.B. Menüeinträge und die Untermenüs von "File",  "Edit", "View", "Playback", "Library" und "Help", des Foobar-Hauptmenüs ansteuern zu können! Auf die Ansteuerung des Kontextmenüs der Playliste und dessen Untermenüs, komme ich noch später zu sprechen.

Um also einen Menüeintrag im Foobar-Hauptmenü per Kommandozeile anzusteuern, brauchen wird die zwei Informationen aus denen sich dann die komplette Kommandozeile zusammensetzt! Eine komplette Kommandozeile um den Equalizer im Hauptmenüpunkt "View" zu starten, sieht in einem Beispiel so aus:
C:\Programme\foobar2000\foobar2000.exe /runcmd=View/Equalizer
Diese Kommandozeile setzt sich aus den beiden oben erwähnten Informationen zusammen:
1.) Den Kommandobefehl, um über die foobar2000.exe das Plugin "foo_runcmd" anzusteuern und der in allen anderen Kommandozeilen immer gleich bleibt.
C:\Programme\foobar2000\foobar2000.exe /runcmd=
2.) Den korrekten Pfad zum Menü- oder Untermenüeintrag im Foobar-Hauptmenü, der sich in dem öffnenden Fenster vom Plugin "foo_runcmd" auslesen lässt.
View/Equalizer
Über den Sinn und die Bedeutung, einen oder beide Informationen in Anführungszeichen zu setzen, habe ich schon in meinem vorangegangenen Beitrag Foobar und Rating über Kommandozeilen erwähnt und sollte eigentlich klar sein!

Kommen wir nun zu den Kommandozeilen, die das Kontextmenü und seine Untermenüs in der Playliste ansprechen. Auch hier brauchen wir verschiedene Informationen, um eine komplette Kommandozeile zu erstellen. Anders als für das Hauptmenü von Foobar, brauchen wir für das Playlisten-Kontextmenü aber eine Information mehr! Eine komplette Kommandozeile um den "Properties"-Dialog zu starten, sieht in einem Beispiel so aus:
C:\Programme\foobar2000\foobar2000.exe /runcmd-playlist=Properties
oder
C:\Programme\foobar2000\foobar2000.exe /runcmd-playing=Properties
Wie schon erkennbar brauchen wir hier in diesem Fall die weitere Information "-playlist" oder "-playing" nach der Ansteuerung des Plugin "foo_runcmd"!
Eine komplette Kommandozeile für das Playlisten-Kontextmenü setzt sich also aus 3 verschiedenen Informationen zusammen, wie schon oben erwähnt.

1.) Den Kommandobefehl, um über die foobar2000.exe das Plugin "foo_runcmd" anzusteuern
C:\Programme\foobar2000\foobar2000.exe /runcmd=
2.) Den Befehl, ob sich die ausgeführte Kommandozeile nur auf das abspielende Element oder aber auf allgemeine Elemente in der Playliste auswirken soll
-playlist bzw. -playing
3.) Den korrekten Pfad zum Menü- oder Untermenüeintrag im Foobar-Hauptmenü (in diesem Fall)
Properties
Den Befehl, ob sich die ausgeführte Kommandozeile nur auf das abspielende Element (-playing) oder aber auf allgemeine Elemente (-playlist) in der Playliste auswirken soll, ist z.B. beim Rating über die Masstaggerskripte über Kommandozeile relevant und muss jeder für sich selbst entscheiden, wie er es handhaben will oder muss! Manche Befehle setzt man eben während etwas abgespielt wird und manche während es nicht spielt! Ich denke das ist klar, oder?

Ich gebe Euch hier noch zwei Beispiele, wie eine Kommandozeile auf ein Untermenü des Kontextmenüs in der Playliste auszusehen hat:
C:\Programme\foobar2000\foobar2000.exe /runcmd-PLAYLIST/PLAYING="Convert/Convert to..."C:\Programme\foobar2000\foobar2000.exe /runcmd-PLAYLIST/PLAYING="Tagging/Scripts/NAME EINES MASSTAGGERSKRIPTES"
So!
Solltet Ihr diese Anleitung durch haben, dann habt Ihr Unmengen an Möglichkeiten Euren Foobar über Kommandozeilen zu steuern. Ob dies nun über das Programm "Samurize" verwirklicht wird, oder ob man nur "einen spezifischen Button in Foobar" selbst setzen will, bleibt jedem überlassen und richtet sich an die Anforderungen jedes Einzelnen. Ich hoffe, dass ich Euch hiermit den Kommandozeilen von Foobar in der neuen Version, etwas näher habe bringen können und das es jemand brauchen kann. Bei Problemen oder Fragen stehe ich natürlich selbstverständlich zur Verfügung, falls etwas nicht gleich klappen sollte - keine Frage.

((((( Strictly4me )))))
« Letzte Änderung: 13. November 2007, 00:56:12 von Herzog »

Strictly4me

  • Akkordschreiber
  • *
  • Beiträge: 341
  • * Tutorialschreiber *
Re: Foobar und seine Kommandozeilen
« Antwort #1 am: 12. April 2007, 15:00:55 »
Weitere Beispiele für Foobar-Steuerung-Kommandos ab Version 0.9

Bitte beachtet auch den vorangegangenen Beitrag Foobar und seine Kommandozeilen sowie den Beitrag Foobar und Rating über Kommandozeilen!

Wie Ihr ja wisst, kann man Foobar2000 über Kommandozeilen (z.B. mit Samurize) steuern. Es lässt sich aber nicht nur PLAY, STOP, SHOW, u.s.w. über Kommandozeilen ausführen, sondern eine Vielzahl mehr! Im Grunde genommen, kann man auch jeden Menü- oder Kontextmenü-Eintrag über Kommandozeilen aufrufen. Zuerst wird das Plugin Run Command benötigt. Zusätzliche Infos und Erklärungen gibt es hier!


Folgende Kommandozeilen-Variablen sind möglich:

  • C:\Programme\foobar2000\foobar2000.exe /<playersteuerung> (alle Kommandos der Playersteuerung findet Ihr weiter unten)
  • C:\Programme\foobar2000\foobar2000.exe /runcmd=<menu command> (alles aus dem Hauptmenü)
  • C:\Programme\foobar2000\foobar2000.exe /runcmd-playlist=<context menu command> (alles aus dem Playlisten-Kontextmenü)
  • C:\Programme\foobar2000\foobar2000.exe /runcmd-playing=<context menu command> (alles aus dem Playlisten-Kontextmenü bezogen auf den abspielenden Titel)


Beispiele: ... /<playersteuerung>

  • C:\Programme\foobar2000\foobar2000.exe /runcmd=Playback/Play (Aus dem Hauptmenü "Playback")
  • C:\Programme\foobar2000\foobar2000.exe /runcmd=Playback/Stop (Aus dem Hauptmenü "Playback")
  • C:\Programme\foobar2000\foobar2000.exe /runcmd=Playback/Previous (Aus dem Hauptmenü "Playback")
  • C:\Programme\foobar2000\foobar2000.exe /runcmd=Playback/Next (Aus dem Hauptmenü "Playback")


Beispiele: ... /runcmd=<menu command>

  • C:\Programme\foobar2000\foobar2000.exe /runcmd=Help/About (Aus dem Hauptmenü "Help")
  • C:\Programme\foobar2000\foobar2000.exe /runcmd="Playback/Stop after current" (Aus dem Hauptmenü "Playback")
  • C:\Programme\foobar2000\foobar2000.exe /runcmd=Edit/Search (Aus dem Hauptmenü "Edit")
  • C:\Programme\foobar2000\foobar2000.exe /runcmd=Library/History (Aus dem Hauptmenü "Library")


Beispiele: ... /runcmd-playlist=<context menu command>

  • C:\Programme\foobar2000\foobar2000.exe /runcmd-playlist=Properties (Aus dem Playlisten-Kontextmenü)
  • C:\Programme\foobar2000\foobar2000.exe /runcmd-playlist="Convert/Convert to..." (Aus dem Playlisten-Kontextmenü)
  • C:\Programme\foobar2000\foobar2000.exe /runcmd-playlist="Run/Open Directory" (Aus dem Playlisten-Kontextmenü)
  • C:\Programme\foobar2000\foobar2000.exe /runcmd-playlist="Run Command" (Aus dem Playlisten-Kontextmenü)


Beispiele: ... /runcmd-playing=<context menu command>

  • C:\Programme\foobar2000\foobar2000.exe /runcmd-playing=Tagging/Scripts/SCRIPTNAME_FÜR_RATING (Aus dem Playlisten-Kontextmenü bezogen auf den abspielenden Titel)
  • C:\Programme\foobar2000\foobar2000.exe /runcmd-playing="Edit Other/Add to Playlist/Default" (Aus dem Playlisten-Kontextmenü bezogen auf den abspielenden Titel)
  • C:\Programme\foobar2000\foobar2000.exe /runcmd-playing="Edit/Copy Tracks" (Aus dem Playlisten-Kontextmenü bezogen auf den abspielenden Titel)
  • C:\Programme\foobar2000\foobar2000.exe /runcmd-playing="Search for Same/Artist" (Aus dem Playlisten-Kontextmenü bezogen auf den abspielenden Titel)


Wie Ihr seht ist eine Unmenge an Kommandos möglich, die man über Buttons in Foobar oder mit Samurize ansteuern kann. Kurz gesagt: Alles was man im Haupt- und Kontextmenü vorfindet, ist durch einen Button in Foobar oder auch mit Samurize zu steuern! Auch die Einträge, die durch zusätzliche Plugins hinzugefügt werden. (Rating, u.s.w.)

Die Playersteuerungs-Kommandos auf die foobar2000.exe

"C:\Programme\foobar2000" ist normalerweise der Pfad zur "foobar2000.exe"!
In Anbetracht dieser Annahme, würden folgende Befehlszeilen für die Steuerung von Foobar2000 so lauten:

  • C:\Programme\foobar2000\foobar2000.exe /stop .............. STOP
  • C:\Programme\foobar2000\foobar2000.exe /prev .............. ZURÜCK (1 Lied)
  • C:\Programme\foobar2000\foobar2000.exe /play ................ SPIELE
  • C:\Programme\foobar2000\foobar2000.exe /next ................ NÄCHSTES (1 Lied)
  • C:\Programme\foobar2000\foobar2000.exe /pause .............. PAUSE
  • C:\Programme\foobar2000\foobar2000.exe /playpause ........ PLAY/PAUSE
  • C:\Programme\foobar2000\foobar2000.exe /exit ................. AUSSCHALTEN
  • C:\Programme\foobar2000\foobar2000.exe /show ............... PLAYER STARTEN
  • C:\Programme\foobar2000\foobar2000.exe /config .............. EINSTELLUNGEN
  • C:\Programme\foobar2000\foobar2000.exe /random ........... RANDOM
  • C:\Programme\foobar2000\foobar2000.exe /hide ................ MINIMIEREN


((((( Strictly4me )))))


Diskussion zum Tutorial
« Letzte Änderung: 15. April 2009, 19:25:14 von fooamp »