Autor Thema: F2K-Console: Gibt es Optionen zum Logfile?  (Gelesen 1787 mal)

/dev/null

  • Gelegenheitsposter
  • *
  • Beiträge: 35
F2K-Console: Gibt es Optionen zum Logfile?
« am: 17. August 2006, 17:23:14 »
Hallo...

Ich transcodiere zur Zeit viele meiner alten Stücke im SHN-, APE-, ... Format ins FLAC Format. Das Werkzeug dazu, na klar: Foobar2000.

Bezüglich der Console, oder besser: deren Log-Files, habe ich ein paar Fragen:

Generell:
- Gibt es eine Option, das einmal erstellte Logfile sitzungsübergreifend weiterzubenutzen? Also so was wie "append"...

- Gibt es eine Option, den Aufbau des Logfiles zu beeinflussen?
(Im Logfile wird zwar zeilenweise gearbeitet, aber bei langen Listen ist es optisch eine Qual, die jeweiligen Zeilen des bearbeiteten Tracks aus einander zu halten! Ich würde mir da zum Beispiel zwei CRs nach jedem Track wünschen. (Bisher muss mir da immer ein "übles" Makro in UltraEdit dafür herhalten))

- In der Version 0.8.3 ist das Logfile aussagekräftiger. Pro verarbeiteten Track wird (zeilenweise) gezeigt, was gerade mit dem File passiert. In der Version 0.9.x ist das nicht mehr der Fall.
(Aktuelles Problem: es ist jetzt mehrmals vorgekommen, dass APE2-TAGs NICHT übernommen wurden. <- Das ist neuerdings nicht mehr ersichtlich im Log! Schade...)

- Kann man irgendwo einstellen, dass grundsätzlich ein Logfile geschrieben wird?



Ich danke Allen die mir antworten

PS: Minifrage: Kennt hier jemand das Verhalten, das Foobar2000 reihenweise APEs ablehnt (beim Abspielen und/oder Transcodieren) und behauptet, sie seien defekt? Die Monkey-GUI dagegen deklariert alles als ok! Habe ich was übersehen / Gibt's da 'nen Trick?