Autor Thema: anamon - foobar2000 systems: Kommerzielle foobar2000 Configs!  (Gelesen 3735 mal)

tedgo

  • Globaler Moderator
  • *
  • Beiträge: 3391
Da blieb mir doch glatt das Frühstück im Halse stecken...

Bietet doch jemand namens "Leuchtstoff" auf deviantART foobar2000 Configs als "foobar2000 systems" gegen Geld an!
Vertigo
Tinted

Etwas irreführend finde ich die Beschreibung. Suggeriert sie doch, man bekäme einen "full screen audio player", der lediglich auf foobar2000 basiert.
Tatsächlich ist es aber jeweils nur eine foobar2000 Config, so wie 100.000 andere auch. Wobei beide Configs ja durchaus ganz nett aussehen und offenbar auch einen recht ordentlichen Funktionsumfang bieten. Geradezu neidisch macht mich, dass beide einen vernünftigen Installer zu haben scheinen (woran ich mich immer noch abkämpfe, weil ich die Scriptsprache der Installer einfach nicht kapieren mag...).

Es scheint sich um Configs zu handeln, die auf Columns UI basieren.
Aus den Screenshots glaube ich die Verwendung des Panel Stack Splitters, der EsPlaylist und des WSH Panel mod mod erkannt zu haben.
Zumindest letzteres hat meiner Ansicht in einem kommerziellen Produkt schon mal gar nichts zu suchen, ist doch bei diesem "mod" ohnehin zweifelhaft, ob es nicht gegen die foobar2000-SDK-Lizenz verstößt...
Möglicherweise wird auch das Biography View Panel und das Lyrics Show Panel(2) benutzt. Zumindest lässt die "Produktbeschreibung" das erahnen.
Beides könnte aber auch durch WSH Scripts ersetzt worden sein.

Natürlich hat jeder das Recht, für seine Arbeit auch einen entsprechenden Obulus zu verlangen, das spreche ich niemanden ab.
Aber mal ehrlich: 20 € für eine foobar2000 Config zu verlangen, die größtenteils - wegen fehlender Alternativen - auf Components im Betastadium bzw. auf bekannt crashwütiger Components basiert, finde ich etwas dreist. Auch wenn man 2 Jahre lang kostenlose Updates erhält.

Man sollte auch erwarten können, dass die Scripts tatsächlich zu 100% auf dem Mist des "Künstlers" gewachsen sind. Ob dem so ist, kann man natürlich nicht überprüfen. Es sei denn, man wendet mal eben die geforderten 20 € auf und linst ein bisschen in den Code.
Dafür ist mir mein Geld zu schade...

Interessant wäre das Ganze allenfalls, wenn es sich bei diesem "foobar2000 systems" um ein eigenes Plugin handeln würde, das eine komplette GUI beinhält (so was wie foo_ui_fb2000_systems.dll oder so). Also eine echte skinnbare Benutzeroberfläche, was sich ja viele User schon lange Zeit wünschen. Dafür - oder für die hierfür kreierten Skins - würde ich vielleicht sogar etwas bezahlen, wenn das Plugin was taugt bzw. die Skins gefällig sind. Vielleicht 5 €...

Auf der Webseite des Anbieters (eine kommerzielle Seite, deshalb kein Link dazu) wird auch damit geworben, dass Configs in Auftrag gegeben werden können.
Zudem werden auch noch weitere Entwickler gesucht.
Na dann mal viel Glück...

EDIT:
Nachdem ich nun durch einen Freund, der sich die Vertigo-Config zulegte, Gelegenheit hatte, die Config zu testen, muss ich folgendes richtig stellen:
- es wird das Original-WSH Panel mod benutzt (die auf dem Screenshot fehlende Titlebar ist also nur für den Screenshot "weggeschnitten")
- es wird die etwas stabilere Original-Version des Lyrics Show Panels benutzt und nicht das instabile, crashwütige Lyrics Show Panel 2.

Ein Kurztest ergab nichts überraschendes. Es ist eine relativ simpel gestrickte Config, die sich recht einfach - leider nicht immer intuitiv - bedienen lässt und in der noch reichlich Potential für Verbesserungen steckt.
Wie bei jeder Config, die neu auf den "Markt" kommt.
Die "iPhone-Remote-Control" und das "Stream-Recording" sind hingegen gut umgesetzt und gefallen schon jetzt.
Vielleicht wäre das Anbieten der Remote-Control als einzelnes Script/Plugin (auch zum Kauf) das bessere "Geschäftsmodell" gewesen. Denn das ist das einzig besondere an "foobar2000 systems"...
« Letzte Änderung: 21. November 2010, 16:41:57 von tedgo »