foobar2000 auf Deutsch
24. Juli 2014, 19:42:28 *
Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren.
Haben Sie Ihre Aktivierungs E-Mail übersehen?

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
 
   Übersicht   Hilfe Suche Einloggen Registrieren  
Seiten: [1]   Nach unten
  Drucken  
Autor Thema: Swiss File Knife - Command Line Tool, Scripting  (Gelesen 1244 mal)
acknot
Gelegenheitsposter
*
Beiträge: 43



« am: 27. Januar 2012, 15:57:41 »

Swiss File Knife stellt viele Funktionen zur Verfügung, die über Kommandozeilen aufruf- und steuerbar sind.
Besonders in Verbindung mit der Fb2K component "run services" lassen sich Fb2Ks Fähigkeiten z.B. im Bereich File Management ergänzen.

Eigenschaften:
- portable
- starkes Scripting Tool
- Falls nötig, lässt sich die Dateigröße 1,12MB per upx auf 406 KB reduzieren.

Zu den Fähigkeiten von SFK gehören auch:
- Dateioperationen: kopieren, verschieben, Verzeichnisstrukturen erstellen, löschen (auch Verzeichnisse), split&join, Suchen & Vergleichen, Checksummen, Duplikate finden, Ordnergrößen bestimmen, Synchronisieren,...
- Textoperationen: durchsuchen, filtern, ersetzen, merge, sortieren,...
- Netzwerk: Netzwerkinfos, FTP- HTTP-Server, FTP Client, File Downloader,...
...Clipboardoperationen, pause, delay und loop Befehle, usw.

SFK und Foobar:
Allgemein ist SFK damit ein vielseitiges Werkzeug für Automatisierung von Vorgängen z.B. durch Stapelverarbeitung.
Mit run services kann Foobar über Title Formatting auch flexibel Zeichen an sfk.exe übergeben.
Voraussetzungen für die folgenden Beispiele:
- sfk.exe befindet sich in einem Unterordner "utilities" im Fb2K Verzeichnis: utilities\sfk.exe
- Die component "run services" ist installiert.

Beispiele
Folgende Befehle werden unter Fb2K--> Preferences--> Tools--> Run services unter "Path" eingetragen belabelt, um sie dann über das Kontextmenü bei Rechtsklick auf ein Playlist Item aufzurufen:

utilities\sfk.exe del %path%
- löscht die Datei.

utilities\sfk.exe del -yes -withdirs -hidden "$directory_path(%path%)"
- löscht den kompletten Ordner der die Datei enthält.

utilities\sfk.exe del -yes -withdirs -hidden "$puts(spacer,$strchr(%path%,|))$trim($left(%path%,$sub($get(spacer),1)))" - löscht das Archiv, das die Datei enthält.

Die Beispiele stammen aus dem Thread: http://foobar-users.de/index.php?topic=3749.0
Natürlich sind andere Anwendungen schon alleine mit %path%-Übergabe möglich, z.B.:

utilities\sfk.exe -user=username -pw=passwort servername put %path%" - lädt die gewählte Datei auf einen FTP-Server hoch

utilities\sfk.exe treesize "$directory_path(%path%)" -waitonend - zeigt die Größe des Ordners an, in welchem sich die gewählte Datei befindet

utilities\sfk.exe treesize "$directory_path(%path%)" +sleep 3000
- zeigt die Größe des Ordners für 3 Sekunden (3000 Millisekunden) an, in welchem sich die gewählte Datei befindet

utilities\sfk.exe treesize +list "$directory_path(%path%)" +sleep 3000 +loop
- Ordnergröße wird alle 3 Sekunden neu ausgegeben

Ergebnisse lassen sich auch in Dateien ausgeben, z.B. um umfassende Reports zu speichern (Dateilisten, Codecinformationen, Metainformationen,...)


Download und Dokumentation unter:

Website: http://stahlworks.com/dev/swiss-file-knife.html

Download: http://sourceforge.net/projects/swissfileknife/

Download Foobar component "run services": http://www.foobar2000.org/components/view/foo_run
Gespeichert
fooamp
* Tutorialschreiber *
Administrator
*
Beiträge: 2130


Form follows function. (Louis Sullivan)


« Antworten #1 am: 27. Januar 2012, 18:57:09 »

Danke!   top
Gespeichert

Seiten: [1]   Nach oben
  Drucken  
 
Gehe zu:  

Powered by MySQL Powered by PHP Powered by SMF 1.1.19 | SMF © 2011, Simple Machines Prüfe XHTML 1.0 Prüfe CSS