Autor Thema: win iot und foobar? schon wer probiert?  (Gelesen 852 mal)

Ratman

  • Stammposter
  • *
  • Beiträge: 102
    • the ratmans inn
win iot und foobar? schon wer probiert?
« am: 17. Februar 2018, 22:26:19 »
da ich grad nen raspberry pi 3 wieder frei bekommen hab, dachte ich, ich probier mal windoof drauf aus.
https://developer.microsoft.com/de-de/windows/iot/Downloads

in ermangelung an erfahrung und ideen, was ich da drauf machen sollte, dachte ich an foobar.
bevor ich jetzt groß zu basteln und mich zu ärgern anfange ... gehts oder gehts nicht? stolperfallen? treiber?
und wenn ja: frißt der dann auch aufsteck-dacs wie den iqaudio?

weil dann hätte man den ultimativen musikplayer in studioqualität mit all den netten spielereien eines foobar2000.
quasi der feuchte traum eines jeden musikliebhabers *g*

huber59

  • Rundumdieuhrposter
  • *
  • Beiträge: 692
Re: win iot und foobar? schon wer probiert?
« Antwort #1 am: 18. Februar 2018, 10:35:59 »
Moin,

momemtan ist mein Raspi zwar leer, aber ja, win10 läuft und damit natürlich foobar auch. Ich werde in den nächsten Tagen meinen Raspi 3 auch mal wieder aktivieren, allerdings nicht mit 10 sondern zunächst mit dem Betriebssystem "Raspian HIFIBerry", das war das offizielle Betriebssystem, das die Aufsteckkarte HiFiBerry DAC+ Pro mitbrachte.

Wenn ich mich recht erinnere, lief die Karte auch nur erkannt auf diesem Betriebssystem - trotzdem werde ich win10 zusätzlich testen, genügend micro SD Karten habe ich hier liegen.....

Den ultimativen Player hast Du doch mit jeder portablen Foobar Version auch?! Oder fehlt Dir jedweder DAC?

Ratman

  • Stammposter
  • *
  • Beiträge: 102
    • the ratmans inn
Re: win iot und foobar? schon wer probiert?
« Antwort #2 am: 18. Februar 2018, 10:48:27 »
hört sich ja schon gut an *bg*
ich bin ausgerüstet ... für unterwegs hab ich nen fiio kunlun, zum spielen nen asus xonar und mein surface 5 schafft zwar nur 24/48, macht aber erschreckend gute qualität.

es geht eigentlich um mein projekt "ratOmat" ( http://ratman.at/index.php/component/content/article/10-geschreibsel/stupid-shit/49-projekt-der-ratomat-in-gro0-versuch-zwo?Itemid=897 ),dass mit nem raspberry und iqaudio rennet, bin von der quali extremst begeistert, will aber von linux weg und der foobar geht mir dort sowieso schon immer ab. fahr derzeit den mpd drauf.
« Letzte Änderung: 18. Februar 2018, 10:57:44 von Ratman »

huber59

  • Rundumdieuhrposter
  • *
  • Beiträge: 692
Re: win iot und foobar? schon wer probiert?
« Antwort #3 am: 18. Februar 2018, 11:17:54 »
sieht ja super aus - ich vermelde wenn ich die beiden Betriebssysteme / foobar aufgestzt habe

huber59

  • Rundumdieuhrposter
  • *
  • Beiträge: 692
Re: win iot und foobar? schon wer probiert?
« Antwort #4 am: 19. Februar 2018, 10:14:17 »
Moin,

Windows Installation war ok, aber Foobar habe ich nicht drauf bekommen - dazu fehlt mir das Verständnis ...

Raspian HIFIBerry Installation mit zusätzlicher Installation des HIFIBerry Digi+ "Plugins" zur Erkennung der Karte hat bestens geklappt, aber dann habe ich halt nur den doofen Kodi Player, der ist mir zu fuckelig zum handeln...

Alles in allem habe ich festgestellt, dass der Raspi Zwerg ganz nett ist, um zu demonstrieren, was man mit wenigen Mitteln machen kann - ein komfortables Arbeiten und Musik hören/suchen/verwalten etc pp am Rechner ist doch was anderes  ;)

Ratman

  • Stammposter
  • *
  • Beiträge: 102
    • the ratmans inn
Re: win iot und foobar? schon wer probiert?
« Antwort #5 am: 19. Februar 2018, 19:38:00 »
was mag den der foobar nicht?
portabel probiert?
ich kann selber (noch) nix zu sagen. hab einen designfehler in meinem ratomat entdeckt: für nen sd-karten wechsel muß ich ihn zerlegen *nerv* und ich depp hab die schraubenkopf-abdeckungen verklebt ...

wobei ich mir sowieso a bisserl sorgen mach.
immerhin is der foobar2000 eins der wenigen tools, wo auch mein surface pro 5 die lüftung anwirft, sprich: die i7 cpu fordert. scheint sau schlecht geschrieben zu sein, aber da fehlt mir das wissen ... ist nur ne unterstellung *g*.

huber59

  • Rundumdieuhrposter
  • *
  • Beiträge: 692
Re: win iot und foobar? schon wer probiert?
« Antwort #6 am: 02. März 2018, 18:42:36 »
Ich hatte das Windows 10 IoT Core installiert, der Raspi3 ist allerdings nicht über den Bootversuch hinaus gekommen (bunter Bildschirm)

Ich habe jetzt noch den CSL Mini Computerstick aus der Schublade geholt (vorinstalliertes Win10) und Foobar drauf gebracht. Die Schwierigkeit liegt jetzt in der Soundausgabe: der CSL hat zwar Sound onboard, aber der läuft über das HDMI-Kabel an den Monitor (eigentlich steckt man den CSL Stick zum Booten direkt an den Bildschirm) - also Bild und Ton vom Monitor (noch keine Ausgabe an die Stereoanlage)

Habe jetzt den CSL an einen HDMI Splitter gesteckt (Eingang) und an einem Ausgang den Monitor. Am zweiten Splitterausgang ein HDMI Kabel zu einem

"4K x 2K HDMI zu HDMI Audio Extractor HDMI zu HDMI Optischer SPDIF Toslink Splitter HDCP 1.4 Konverter mit 3.5mm Stereo Audio Extractor zu 2 RCA Kabel und HDMI 1.4 Kabel"

Von dem geht ein Toslink an meinen AQVOX D/A Wandler.

An einem USB Hub mit eigener Stromversorgung hängen die beiden Nano-Receiver der Maus und der Tastatur sowie die Festplatte mit der Musik, die Stromversorgung des CSL Computers und des HDMI Audio Extraktors sind zur Zeit an einer Powerbank angeschlossen.

dat löppt  :D

Ratman

  • Stammposter
  • *
  • Beiträge: 102
    • the ratmans inn
Re: win iot und foobar? schon wer probiert?
« Antwort #7 am: 02. März 2018, 22:43:46 »
hmm, wenn sich der raspi so quer stellt wirds wohl noch lustig. naja, ich probiers auch mal, sobald ich den 2. raspi frei hab. meinen ratomat will ich ned rein auf verdacht zerlegen.
wenn das ding bei mir auch ned hochfahren will, is es sowieso egal, ob der aufsatz-dac rennen würde *g*

vor allem interessiert mich jetzt sowieso mal, ob der foobar ruckelfrei rennt, wenn er ein paar plugins am laufen hat.