foobar2000 auf Deutsch

Verschiedenes => Offtopic => Thema gestartet von: qwert73 am 23. Juni 2012, 19:44:40

Titel: Auch Windows 8 bleibt böse!
Beitrag von: qwert73 am 23. Juni 2012, 19:44:40
Warum auch immer, aber irgendwie hatte ich gehofft, dass Microsoft mit Windows 8 aufhört Tags zu zerschießen, zumal ihnen der Bug bekannt ist (jetzt fragt mich nicht, auf welchem MS-Blog ich die Diskussion dazu gelesen habe - weiß nicht mehr!). Also gerade getestet: ID3v2.4 Tags werden wenigstens konsequent gelöscht, wenn Windows sie nicht kennt - ID3v2.3 Tags hingegen gnadenlos zerschossen, um daraufhin den angefallenen Schrott zu zeigen.

Ich mag Microsoft/Windows und finde die Änderungen der letzten Zeit gelungen; ich bin auch bereit mich auf größere Änderungen wie die Metro UI auf dem Desktop einzulassen. Aber dafür hasse ich Microsoft! Dieser Bug, der bleiben wird, ist abgrundtief böse - und noch böser wird er dadurch, dass Microsoft viele Bereiche des neuen Betriebssystems zu einer Einheit zusammengeschlossen hat (Beispiel: Musikbibliotheken werden im Explorer angelegt, können im WMPlayer angezeigt und abgespielt werden, oder aber auch in der Musik-App der Metro UI), aber man davon ausgeschlossen bleibt, weil man sich seine Dateien nicht kaputt machen will.

Man muss sich das mal vor Augen führen: ein Betriebssystem, das einem die Musikdateien bzw. deren in ihr enthaltenen Informationen ins Jenseits schickt, obwohl es für Redmond bestimmt keine technische Herausforderung stellt, was sie in ihrem Betriebssystem nicht unterstützt, einfach nur zu ignorieren!!
Titel: Re:Auch Windows 8 bleibt böse!
Beitrag von: dj atrac am 23. Juni 2012, 22:10:43
ich taggere fertig und dann schreibschutz, schon seit jahren...basta!
Titel: Re:Auch Windows 8 bleibt böse!
Beitrag von: qwert73 am 23. Juni 2012, 22:52:43
Schön und gut, aber kein Grund, dass dieser Bug zu einem Erkennungsmerkmal des Betriebssystems wird! Außerdem wollen nicht alle, ich schon gar nicht, ihre Dateien mit einem Schreibschutz versehen.
Titel: Re:Auch Windows 8 bleibt böse!
Beitrag von: dj atrac am 24. Juni 2012, 08:55:44
das poblem hatte ich doch auch schon mit xp sobald ich mit media player was aufgemacht habe...
Titel: Re:Auch Windows 8 bleibt böse!
Beitrag von: Erich_2 am 24. Juni 2012, 12:09:54
Ich habe diesen Kotzbrocken inkl. Media Center auf allen meinen Win7 PC- deaktiviert (ich bin der Meinung, er wird nicht deinstalliert). Damit kann ihn niemand mehr "irrtümlich" starten und irgendeinen Suchlauf (der auch schon alle TAGs kaputt macht) starten. Besucher schauen zwar immer ganz blöd drein, aber dann kann ich Reklame für foobar2000 machen.  :top:
http://www.techtask.com/windows/windows-media-player-12-in-windows-7-deinstallieren/ (http://www.techtask.com/windows/windows-media-player-12-in-windows-7-deinstallieren/)

Man fängt sich aber evtl. unerwartete Dinge ein. Ich habe eine Gitarren Lern-DVD, die nur den Sound über den Windows Media Player abspielen will. Natürlich kann ich einzelne Tracks nach foobar2000 ziehen, aber der Video-Zusammenhang ist futsch. 
Titel: Re:Auch Windows 8 bleibt böse!
Beitrag von: qwert73 am 24. Juni 2012, 13:30:10
Nun ja, es sind ja weniger nur der WMP oder das WMC, sondern Windows selbst, das die Dateien verhunzt: im Explorer umgetaggte Files werden genauso verhunzt - deinstallieren möchte ich den nicht, genau sowenig wie all die anderen Bestandteile, die in Windows 8 dazugekommen sind. An und für sich ist der WMP eine taugliche Software: hat ein eigenes und durchdachtes Konzept, eignet sich zum Streamen und anderes mehr, z.B. in Windows 7 zum Abspielen von DVDs, was man vom VLC nicht wirklich behaupten kann, der bei einigen Menüs einfach nur blöd aussieht. Windows-Bashing ist also eh doof! Es ist nur leider so, dass man tatsächlich einen großen Bogen um die Sachen machen muss!

dj atrac: "das poblem hatte ich doch auch schon mit xp sobald ich mit media player was aufgemacht habe..."

Das ist es ja, was einen zur Verzweiflung bringt: es sieht so aus, als ob der Bug für immer bleibt!

Titel: Re:Auch Windows 8 bleibt böse!
Beitrag von: tedgo am 12. April 2013, 12:15:41
Hab den Thread erst jetzt entdeckt und bin entsetzt!
Da hat es Microsoft also immer noch nicht geschafft, einen seit Jahren bekannten Bug zu beseitigen.

Ich habe ja kein Windows 8, es nur bei meinem Schwager ab und an getestet, und bin ehrlich am Überlegen, ob ich denn überhaupt auf ein Betriebssystem upgraden sollte, dass sich mehr damit beschäftigt, Desktop-User ohne Touchscreen (ja, die gibt es noch) mit Schokoladentafelgroßen Schaltflächen in der Metro UI zu nerven, als Bugs zu fixen.
Klar, man kann die Desktop-App aktivieren und schon ist optisch und funktionell (fast) alles wieder im Lot, die Bugs bleiben trotzdem...

Wo geht da die Entwicklung noch hin?
Gerüchten zufolge möchte Microsoft sich ja immer mehr auf den Tablet-Markt konzentrieren und zukünftig wohl auch dem Geschäftsmodell von Apple folgen: keine Service-Packs mehr, sondern jährliche, bezahlpflichtige Upgrades, die je nach Umfang der Funktionserweiterungen zwischen 25 und 50 Euronen kosten sollen (wohlgemerkt: Gerüchten zufolge!).
Durchaus legitim, aber ob ich das auch will?
Da bleibt wohl keine Zeit, Bugs zu fixen. Man will ja schließlich zunächst mal Marktanteile erobern bzw. halten, wo andere (Apple und Google Android) vorgeprescht sind. Bugs kann man später beheben...

Ich bin wirklich mal wieder am Überlegen, nicht doch auf Linux umzusteigen.
Zwar wird wohl auch dort die Entwicklung - wohl zwangsweise, weil der Markt sich ändert - hin zu Tablet- und Smartphone-OS gehen, das aber wenigstens kostenlos... ;)
Und wenn man sich die neuen Distri's Linux Mint oder Ubuntu (Achtung: neuerdings mit Spyware!) anschaut, bekommt man auch da richtig benutzerfreundliche, ja sogar anfängerfreundliche, Betriebssysteme serviert, denen es praktisch an nichts fehlt.
Nur foobar2000 würde ich natürlich schmerzlich vermissen, da die Möglichkeiten mit Wine oder einer VM nicht wirklich optimal sind und vernünftige Alternativen für Linux noch immer nicht existieren...
Ich würde mir ja einen eigenen foobar2000-Klon für Linux schreiben, wenn ich wüsste wie :D
Aber wer weiß, wie es mit foobar2000 weitergeht, wenn Tablet-PC's immer mehr Marktanteile einfahren und reine Desktop-Programme dann die Bedeutung verlieren. Da wird es wohl irgendwann auch eine foobar2000-App geben.

Also werde ich mich wohl doch wie die meisten anderen User mit Windows begnügen und mich (wenn auch zähneknirschend) mit den Bugs, Metro UI und "Abo-Zahlungen" abfinden müssen...
Titel: Re:Auch Windows 8 bleibt böse!
Beitrag von: huber71 am 12. April 2013, 15:01:54
Ich habe im Januar 2013 für 29.95 Euro an meinem Media-Rechner ein Upgrade auf Win8 gekauft, hauptsächlich aber, um sich ständig wiederholenden und nicht einzugrenzenden freezes meines Rechners zu begegnen (allerdings erfolglos, das geht leider weiter)..

Eines der ersten Schritte war die De-Installation des Windows Media Players der noch enthalten war, eine Maßnahme, die ich auch schon bei Win7 vorher erledigt hatte - all dies aus bereits in diesem Thread genannten Gründen. Gleichermaßen meide ich ITunes, wenngleich ich es zur Ersterkennung meines IPods einmal benötige. Wie auch Helium, das ich früher mal benutzte, bin ich es leid, dass diese Programme in den Tags und auch in den in den jeweiligen Foldern enthaltenen jpgs rumfummeln und alles kleinhacken.

Win8 ist sicher für Tablets eine nette Sache wenngleich ich diese Buntkacheloptik nicht mag und auf meinem Mediarechner gleich verbannt habe.

Im übrigen habe ich mir zwecks Kompatibilitätsgründen und weil ich wohl auch ein Windowsuser bin und bleibe vor 2 Jahren ein ASUS Tablet gekauft, allerdings eben mit Win7 und auch auf diesem läuft völlig klaglos und ein wenig angepasst mein portable Foobar2000 mit DarkOne Oberfläche - alles ganz easy  :D
Titel: Re:Auch Windows 8 bleibt böse!
Beitrag von: qwert73 am 17. April 2013, 12:49:31
Zitat von: huber59 am 12. April 2013, 15:01:54
Wie auch Helium, das ich früher mal benutzte, bin ich es leid, dass diese Programme in den Tags und auch in den in den jeweiligen Foldern enthaltenen jpgs rumfummeln und alles kleinhacken.


Die Diskussion hatten wir einmal! Um es klarzustellen: Helium hat nie sowas gemacht und macht es immer noch nicht!!! Du wiederum solltest dir endlich mal eingestehen, dass Du einfach nur nicht klargekommen bist mit dem Programm, was ja keine Schande ist. Aber hör bitte auf, keine Gelegenheit auszulassen, dieses Programm zu denunzieren.
Titel: Re:Auch Windows 8 bleibt böse!
Beitrag von: tedgo am 17. April 2013, 16:54:12
So so, da habt ihr euch ja wieder gefunden...

Da treffen also zwei Meinungen aufeinander, die nichts mit dem eigentlichen Thema zu tun haben.
Eine Meinung wurde aufgestellt (als Nebenbemerkung in einem themengleichen Beitrag), eine andere erwidert. Damit hat sich das ja hier erledigt, oder?

Also: Bevor ihr jetzt noch diesen Thread hijackt, stelle ich fest: Zum Helium Music Manager ist nun genug gesagt!!!
Streiten könnt ihr euch notfalls über PM, wenn ihr es nicht lassen könnt, aber lasst uns hier beim Thema bleiben.

Danke.

P.S.: Ich behalte mir vor, weitere themenfremde Beiträge zu verschieben oder - falls der Tonfall unangemessen scheint - zu löschen!
Titel: Re:Auch Windows 8 bleibt böse!
Beitrag von: Der Internet am 17. April 2013, 22:25:30
ich kann dem gerade nicht ganz folgen.. wann zerschießt einem Windows 7/8 die Tags?
Titel: Re:Auch Windows 8 bleibt böse!
Beitrag von: tedgo am 17. April 2013, 22:45:54
Wenn durch den WMP ("Medieninformationen automatisch aktualisieren" oder so ähnlich) oder manuell im Windows Explorer MP3-Dateien getaggt werden, werden alle TXXX-Frames - also benutzerdefinierte Tags - mit Unfug überschrieben.
Zumindest ist es so in Windows 7 (seit RC1) und wohl auch in Windows 8.
Titel: Re:Auch Windows 8 bleibt böse!
Beitrag von: qwert73 am 18. April 2013, 23:28:55
Natürlich ist Windows 8 mit seiner ModernUI auch eine Antwort auf die immer stärker werdende Dominanz von Tablets. Warum Apps aber auf dem Desktop-Rechner keinen Sinn machen sollen, bleibt mir schlicht rätselhaft. Es mag sein, dass Programme wie foobar2000 oder gar Photoshop als App gar keinen Sinn machen, aber Microsoft hat auch in diversen Keynotes auch klargestellt, dass es ihnen nicht darum geht, den Desktop und die auf ihm laufende Programme abzuschaffen. Es ist aber so, dass vieles, was entweder über den Browser oder herkömmliche Programme bislang lief, über eine App auch auf dem Desktop und der Maus in der Hand sich besser verwirklichen lässt und auch dann mehr Spaß macht, wenn man den Rechner nicht an einen Riesenfernseher anstöpselt. Davon kann sich jeder überzeugen, der unvoreingenommen einige der zahlreichen Apps nutzt, um Kochrezepte zu durchstöbern, YouTube-Videos zu glotzen, Nachrichten zu lesen, das aktuelle Kinoprogramm seiner Stadt zu erfahren, Fotos mit Effekten zu versehen, abonnierte Feeds zu verfolgen, Radiostationen zu lauschen, die nächste Notfallapotheke zu finden und was es sonst noch gibt.

Als das iPad seinen Siegeszug antrat, wurde die schöne Trennung eingeführt, wonach ein klassischer PC zum Produzieren von Inhalten tauge, ein Tablet aber das bessere Gerät sei, wenn es zum Konsum von Inhalten kommt. So sollte es dann auch sein. Zwar mag ein sogenannter Power-User nicht darauf verzichten, mit 20 Fenstern und offenem Taskmanager zu jonglieren - und müsste es auch nicht, wenn ihm die Power nicht ausgerechnet dann ausginge, wenn der Desktop nur noch einen Klick weit weg entfernt ist -, aber normale Menschen neigen eher dazu, sich auf das Wesentliche zu beschränken. Man will manchmal einfach nur ein Video gucken, ohne gleichzeitig Facebook vollzuschreiben, eine DVD zu brennen, einen Film zu schneiden und nebenbei in der Registry zu fummeln. Warum verkaufen sich Tablets denn wie geschnitten Brot? Und warum kommt Peter Pawlowski auf die Idee, mit dem BOOM Audioplayer ein Programm zu schreiben, das sich nicht an Nerds richtet? Willkommen in der Gegenwart!

Aber wie auch immer: das Windows die Tags zerschießt, bringt mich zum Heulen! :D
Titel: Re:Auch Windows 8 bleibt böse!
Beitrag von: feNINAlix am 07. Juli 2013, 12:12:01
 
   Meine erfahrungen als computer neuling und schon der älteren generation angehörend mit microsoft/windows
   und speziell mit dem media-player kann ich einfach in wenigen worten ausdrücken: BEVORMUNDEN, GÄNGELN UND
   NÖTIGEN.
Titel: Re: Auch Windows 8 bleibt böse!
Beitrag von: fooamp am 27. November 2014, 11:40:56
Windows 10 soll verlustfreies Audioformat FLAC abspielen

http://heise.de/-2466154

Heißt das jetzt, dass Windows in Zukunft auch tags aus Vorbis comment zerschießen wird? :knuppel2:
Titel: Re: Auch Windows 8 bleibt böse!
Beitrag von: feNINAlix am 27. November 2014, 13:54:18

  Genau aus diesen Gründen wünsche ich mir eine Linux Version.
Titel: Re: Auch Windows 8 bleibt böse!
Beitrag von: grimes am 27. November 2014, 16:17:22
Hat jemand ausprobiert, ob auch Windows 10 nach wie vor böse bleibt? Es gibt ja eine Preview-Version.
Es kann ja sein, dass Microsoft sich mittlerweile Sachverstand in Sachen Audiophilie eingekauft hat.
Titel: Re: Auch Windows 8 bleibt böse!
Beitrag von: fooamp am 27. November 2014, 21:53:39
Microsoft hat nur Sachverstand in Auaphilie.
Titel: Re: Auch Windows 8 bleibt böse!
Beitrag von: qwert73 am 11. Mai 2015, 00:12:04
In der letzten öffentlichen Version, Windows 10 Insider Preview Build 10114, immer noch das Gleiche: MP3 Tags werden zerstört! Ich habe auch nachgeschaut, was mit FLAC-Dateien geschieht - die jedoch kann man (noch) nicht taggen.
Titel: Re: Auch Windows 8 bleibt böse!
Beitrag von: encoder am 16. August 2015, 14:43:04
Weil es mich interessiert und ich bislang diese Probleme noc nicht hatte, was genau passiert wann und in welchen Tags wodurch, das die files korrumpiert werden. Ich habe noch nicht verstanden was genau das Problem ist, ist es nur dieFunktion des Mediaplayers der die Tags mit aus dem Internet geholten Daten überschreibt? Das lässt sich doch abstellen.

Oder ist es der explorer der in der Datei herumfuhrwerkt?
Titel: Re: Auch Windows 8 bleibt böse!
Beitrag von: Ratman am 17. August 2015, 09:02:30
dumme frage:
gehts da um den windoof-mediaplayer und sein "medieninformationen aus dem internet beziehen" und "musikdateien durch abrufen von medieninhalten aktualisieren" feature?

weil: mir ist sonst keine möglichkeit bekannt, das windoof selber tags umschreibt.
dann aber zumindest sollte der spuk ja aufhören, wenn man erwähnten "features" im mediaplayer das häckchen weg nimmt, bzw. den dummen player gleich entsorgt.
wobei ich mich grad noch frage, wie der mediaplayer dateien verändern kann, wenn er nicht rennt ...

nachtrag:
wegen entsorgen ...
systemsteuerung --> programme deinstallieren oder ändern --> windows-features aktivieren oder deaktivieren --> medienfeatures --> hacken bei media player weg.
nach nem neustart is ruhe mit dem ding ...
und natürlich kann man den hacken wieder setzen, sollte man den player je wieder brauchen!
Titel: Re: Auch Windows 8 bleibt böse!
Beitrag von: tedgo am 18. August 2015, 01:18:49
Genau um diese Optionen geht es.
Also abschalten und die Programme (WMP, Groove oder Explorer) nicht zum taggen benutzen!
Benutzderdefinierte Tags, die Windows nicht kennt, werden sonst zu "Müll" umgeschrieben...
Titel: Re: Auch Windows 8 bleibt böse!
Beitrag von: fooamp am 18. August 2015, 10:41:49
[offtopic]

Wozu braucht man eigentlich einen Hacken? Schadet das nicht dem Bildschirm?

[/offtopic]
Titel: Re: Auch Windows 8 bleibt böse!
Beitrag von: encoder am 18. August 2015, 11:09:04
Nein, sobald man den Haken "Bildschirm schützen" setzt, bleibt das Hacken ohne negative Folgen.
Titel: Re: Auch Windows 8 bleibt böse!
Beitrag von: Ratman am 18. August 2015, 17:19:33
ich rieche hier piraten-diskreminierung ...
Titel: Re: Auch Windows 8 bleibt böse!
Beitrag von: encoder am 18. August 2015, 17:55:03
Piratten mit Hacken wurde die Hand diskriminiert.
Titel: Re: Auch Windows 8 bleibt böse!
Beitrag von: fooamp am 18. August 2015, 23:09:34
Zitat von: encoder am 18. August 2015, 11:09:04
Nein, sobald man den Haken "Bildschirm schützen" setzt, bleibt das Hacken ohne negative Folgen.


Ah, danke!

Zurück zum Thema...
Titel: Re: Auch Windows 8 bleibt böse!
Beitrag von: encoder am 19. August 2015, 10:43:34
Hm, ich habe jetzt mal testweise einige Tags im explorer (win10) geändert, und die Datei dann mit mp3tag, foobar, und tagscanner angeschaut, die Änderungen wurden übernommen, die weiteren Tag wurden nicht zerstört. Das habe ich jetzt mehrmals hin- und her probiert, windows zerstört bei mir keine Tags. auch im Mediamonkey, oder jriver wird die datei komplett angezeigt und abgespielt auch hier ist nicht ersichtlich das Tags geschreddert wurden.

Wie schon zuvor von mehreren Usern gepostet, es ist unabdingbar im WMP zwei "Schalter" umzulegen damit der Player nicht die Tags mit denen aus dem Internet Bezogenen überschreibt.

Bei mir zerstört Windows die Tags eindeutig nicht
Titel: Re: Auch Windows 8 bleibt böse!
Beitrag von: tedgo am 19. August 2015, 11:12:19
Zitat von: encoder am 19. August 2015, 10:43:34
Bei mir zerstört Windows die Tags eindeutig nicht

Ach, tatsächlich?
Ich muss dazu sagen, dass Windows nur dem OS unbekannte bzw. benutzerdefinierte Tags "zerstört" (solche, die in einem TXXX-Frame gespeichert werden).

Mach mal Folgendes:
- kopiere eine MP3-Datei (damit du dein Original nicht verhunzt...)
- öffne diese Kopie in foobar2000
- füge einen benutzerdefinierten Tag hinzu, z. B. TESTTAG mit dem Inhalt "Dies ist ein Test"
- schließe foobar2000
- öffne nun im Explorer die Eigenschaften dieser getaggte Datei und ändere einen vorhandenen Tag (z. B. den Titel oder den Interpreten)
- öffne die Datei nun in foobar2000 und schau, was der Explorer mit deinem benutzerdefinierten Tag angestellt hat ;)
Da dürfte nun statt "Dies ist ein Test" nur noch "ESTTAG" stehen...
Titel: Re: Auch Windows 8 bleibt böse!
Beitrag von: encoder am 19. August 2015, 12:21:26
Jo, überzeugt.
Titel: Re: Auch Windows 8 bleibt böse!
Beitrag von: Ratman am 19. August 2015, 15:43:22
habs eben auch probiert (win 10 pro 64bit)

stümmt, eigene tags werden verändert
ich hatte einen "TESCHT" mit "tescht" angelegt.
nach dem ändern des namens über die eigenschaften wurde der text meines tags "TESCHT" von "tescht" zu "ESCHT" geändert, es fehlt also der 1. buchstabe und der rest wurde groß gestellt.

passiert bei mir aber nur, wenn ich über die eigenschaften arbeite, also nie *g*
tags ändere ich im foobar oder in nem tageditor und infos zum lied gibts beim foobar auch wesentlich schöner aufgelistet als im eigenschaftenfenster vom explorer.
der grund, im explorer tags verändern zu wollen, verschließt sich mir also *g* überhaupt, nachdem ich meinen eigenen, neu erstellten tag im explorer-eigenschaftenfenster nicht mal gesehen habe.
Titel: Re: Auch Windows 8 bleibt böse!
Beitrag von: tedgo am 19. August 2015, 15:54:01
Das Problem ist ja nicht nur im Explorer, sondern auch, wenn man die Lieder im WMP oder Groove abspielt und sich die Medieninformationen aus dem Netz ziehen (und in die Datei taggen) lässt.
Deshalb ja unbedingt die entsprechenden Optionen abschalten!
Titel: Re: Auch Windows 8 bleibt böse!
Beitrag von: Ratman am 19. August 2015, 16:01:09
jo, i weiß, warum ich solcherlei zeug abdrehe ... mir ist das somit natürlich nie aufgefallen, bin erst hier über die problematik gestolpert.

dieses groove ist allerdings auch n nerviges kerlchen - bist du das entgültig los geworden, ohne das halbe windoof umzuschreiben?


nachtrag:
das leben kann so einfach sein
powershell auf
Get-AppxPackage *zune* | Remove-AppxPackage
fertig
Titel: Re: Auch Windows 8 bleibt böse!
Beitrag von: tedgo am 19. August 2015, 16:02:08
Wieso nervt denn "Groove"?
Ich öffne es einfach nicht... ;-)
Titel: Re: Auch Windows 8 bleibt böse!
Beitrag von: Ratman am 19. August 2015, 16:07:19
ich mags einfach nicht - das reicht bei mir *g*

im normalfall hab ich ein program für eine/mehrere aufgaben.
ich will kein 2 prog für das selbe zeug haben - wozu auch?


btw - nettes skin hast du dir da gebastelt.
Titel: Re: Auch Windows 8 bleibt böse!
Beitrag von: foobaraddicted am 18. Februar 2017, 17:40:21
Der Bug ist auch unter Windows 10 noch vorhanden.