04. April 2020, 20:17:08

Farbe ändern

Begonnen von Cyex, 22. Mai 2006, 18:58:44

« vorheriges - nächstes »

Cyex

ich hoffe ich bin richtig hier!

Ich bin Foobar anfänger und bastel mir grad mein Foobar zusammen und komme bei einer sache einfach nicht weiter. Die tracks zeige ich bei mir mit folgen code an
FFC58A|FFC58A[%artist% - ]FFFFFF|FFFFFF[%title%] also wenn artist oder titel nicht im Tag sind dann zeig er mir den filenamen an soweit so gut es geht so auch alles nur ist der filename dann weiß ich hätte den aber gerne blau(FFC58A) ich bekomm das aber einfach nicht hin kann mir einer helfen das zu realisieren ich habs schon mit
$if2(FFC58A|FFC58A[%artist% - ]FFFFFF|FFFFFF[%title%],FFC58A|FFC58A(%_filename%) versucht aber die Farbe von filename ändert sich nicht

um es bildlich zu machen

wallawalla

warum hast vor "filename" ein "_"?
Ist die Variable nicht einfach %filename%?

Cyex

22. Mai 2006, 20:31:02 #2 Letzte Änderung: 22. Mai 2006, 20:36:49 von Sebastian
Zitat von: wallawalla am 22. Mai 2006, 19:30:11
warum hast vor "filename" ein "_"?
Ist die Variable nicht einfach %filename%?

ja und nein! hat beides die selbe Funktion, ich habs eben mal sicherheitshalber ohne "_" versucht führt aber leider auch nicht zum erfolge...hast du vielleicht noch eine idee ?

EDIT: wenn es hilft poste ich auch gern meine fsc.

wallawalla

$if2(FFC58A|FFC58A[%artist% - ]FFFFFF|FFFFFF[%title%],FFC58A|FFC58A(%_filename%)
Ist da ganz am Ende nicht ne Klammer zu wenig?

Cyex

auch mit einer weiteren klammer am ende sagt foobar nein zu meiner farbwahl...vielleicht mag er das blau nicht  ::)

Cyex

23. Mai 2006, 21:11:57 #5 Letzte Änderung: 23. Mai 2006, 21:13:48 von Sebastian
Hi ich wieder !
Kann wirklich niemand helfen? oder mir ein tip geben ich bin echt am ende ich weiss nicht mal woher Foobar sich die farbe weiss holt da ich diese nirgens definiert habe

EDIT : da waren die finger wieder schneller! klar hab ich die farbe drin aber nicht im zusammen hang mit dem filename

Frank Bicking

%title% ist definiert als $if2($meta(title),%_filename%) und gibt bei fehlendem TITLE-Tag den Dateinamen zurück, womit der erste Ausdruck innerhalb deiner $if2-Anweisung immer gültig ist und dementsprechend angezeigt wird.

Ersetze %title% durch $meta(title) um dieses Verhalten zu unterbinden.

Alternativ könntest du deine Dateien auch einfach vollständig taggen... ::)

Cyex

Zitat von: Frank Bicking am 23. Mai 2006, 22:28:42
Alternativ könntest du deine Dateien auch einfach vollständig taggen... ::)


Dazu fehlt mir meist einfach die lust und auch die zeit ich mach das meist immer wenn ich langeweile hab aber auch dort fehlt mir meist die zeit für ...ahh bevor ich vergesse vielen dank für deine hilfe und auch wallawalla möchte ich danken dafür das er es versucht hat  ;)

fooamp

Zitat von: Sebastian am 24. Mai 2006, 19:16:36
Dazu fehlt mir meist einfach die lust und auch die zeit ich mach das meist immer wenn ich langeweile hab aber auch dort fehlt mir meist die zeit für


Ok - gegen fehlende Lust kann man nicht viel ausrichten, aber das Argument mit der Zeit...

Da Du offenbar schon angemessene Dateinamen hast, die Dateien einfach durch "mp3tag" jagen. Da gibt es die schöne Funktion namens "Dateinanme - Tag", die konvertiert Dir alles in einem Rutsch und kürzester Zeit. Und Du hast in Zukunft keine Sorgen mehr.

Cyex

Danke für den tip! ich werde mir das programm mal anschauen

Frank Bicking

Das kann foobar2000 doch selbst:

http://www.audiohq.de/index.php?showtopic=11 (Abschnitt "Tags aus den Dateinamen erzeugen")

wallawalla

MP3tag hat exakt die selben Funktionen wie auch foobar. Ich finde sogar die Bedienung bei foobar noch leichter.

fooamp

Ja - natürlich kann foobar2000 das!

Ich kann mich nur erinnern, vom masstagger erst einmal ein wenig erschlagen gewesen zu sein. Es brauchte so seine Zeit, mich da einzuarbeiten. mp3tag hat halt seine Standartspalten schon vorkonfiguriert, man hat seine Übersicht zwischen tags und Datei, ohne erst alles einrichten zu müssen. Insofern scheint mir die Bedienung von mp3tag dann doch einfacher. Für den Anfang und bei "wenig Zeit", so dachte ich, also durchaus ein empfehlenswerter Weg, der nicht davon abhalten soll, foobar2000 beizeiten auch als masstagger zu nutzen.

Vielleicht täuscht mich meine eigene Erfahrung, aber foobar2000 auch als tagger zu verwenden, scheint etwas, das man erst angeht, wenn man sich mit dem Programm als player angefreundet hat.

Ob nun foobar2000 das bessere mp3tag ist oder nicht, will ich hier nicht entscheiden (sonst gibt es noch *schnüff* von Florian...).

Cyex

Da bin ich wieder!  :D

Ich habe was neues vor und möchte das die Text Farbe in jeder Spalte anders ist (1: weiß) (2:blau) (3:weiß) usw.



ich habe auf der Seite die Frank in seinem Beitrag hat nach einer Lösung gesucht und auch einiges ausprobiert aber es führte nicht zum Erfolg mag vielleicht auch an meinen mangelnden wissen über Foobar liegen! naja ich hab dann mal offiziellen Foobar Forum geschaut und dort eine *.fsc von mazy gefunden die mehrfarbige Texte hat (Regenbogen) und hab versucht die um zuschreiben, erfolglos war auch nicht anders zu erwarten :'( da seine Methode mit dem Regenbogen Effekt sehr komplex aus sieht und dennoch wenig Text hat vermute ich mal das es mit 2 Farben leicht sein sollte für jemanden der Ahnung von der Materie hat und mir vielleicht ein weiteres mal helfen mag

wallawalla

$if($strcmp($mod(%_playlist_number%,2),0),$set_style(x,x,x))
$if($strcmp($mod(%_playlist_number%,1),0),$set_style(x,x,x))