Diskusion zu "How to: Eigenen bereits abgespielt Balken,"

Begonnen von Frank Bicking, 11. Juli 2006, 16:48:02

« vorheriges - nächstes »

Frank Bicking

11. Juli 2006, 16:48:02 Letzte Änderung: 19. Januar 2009, 23:48:22 von fooamp
Wäre es nicht einfacher, sich der Funktionen $progress() bzw. $progress2() zu bedienen? Ist zwar eine nette Fingerübung um Titleformatting kennenzulernen, aber man muss das Rad ja nicht unbedingt neu erfinden...

$progress2(%playback_time_seconds%,%length_seconds%,60,$rgb(255,0,0)'|',$rgb(0,0,0)'|')

Ist auch überschaubar genug, als dass man Werte extra in Variablen auslagern müsste.

Edit by Download Habe die Diskusionsbeiträge aus dem Tutorial entfernt (Tutorial: http://foobar-users.de/index.php?topic=179.0 )

fooamp

11. Juli 2006, 17:30:46 #1 Letzte Änderung: 11. Juli 2006, 18:01:46 von fooamp
Hallo ihr zwei.

Da war doch mal irgendwas mit Wegen und Rom...

Ich habe beide codes ausprobiert, jedoch in der Statusleiste (die ist bei mir eh leer). Der zweite code sieht zwar irgendwie eleganter aus (und geht unmittelbar aus der Reference hervor), dennoch scheint ein Unterschied zu bestehen, der in meinem Fall für den ersten spricht.

Mit dem code von download123 konnte ich meine gesamte Statuszeile auffüllen (450 Zeichen):

$puts(length,450)
$puts(zeichen1,|)
$puts(col1,$rgb(128,128,128))
$puts(zeichen2,|)
$puts(col2,$rgb(0,128,128))
$get(col2)
$repeat($get(zeichen2),$div($mul(%playback_time_seconds%,$get(length)),%length_seconds%))
$get(col1)
$repeat($get(zeichen1),$sub($get(length),$div($mul(%playback_time_seconds%,$get(length)),%length_seconds%)))


Mit dem code von Frank war aber nach den berühmten 256 Zeichen Schluß, höhere Werte wurden ignoriert:

$progress2(%playback_time_seconds%,%length_seconds%,256,$rgb(0,128,128)'|',$rgb(128,128,128)'|')


Gibt es eine Erklärung dafür? Die Titleformat-Reference gibt jedenfalls keine Maximalwerte für "len" in "$progress" oder "$progress2" an.

download123

11. Juli 2006, 19:09:09 #2 Letzte Änderung: 12. Juli 2006, 00:13:06 von download123
Zitat von: Frank Bicking am 11. Juli 2006, 16:48:02
Wäre es nicht einfacher, sich der Funktionen $progress() bzw. $progress2() zu bedienen?

einfacher klar
Zitat
Ist zwar eine nette Fingerübung um Titleformatting kennenzulernen, aber man muss das Rad ja nicht unbedingt neu erfinden...

$progress2(%playback_time_seconds%,%length_seconds%,60,$rgb(255,0,0)'|',$rgb(0,0,0)'|')

Ist auch überschaubar genug, als dass man Werte extra in Variablen auslagern müsste.

wie du gesehen hast habe ich die progress funktion nicht benutzt, also nicht einfach nur was ausgelagert,
die Variablen benutze ich nicht wegen mir, ich weiß auch so wo die Werte sitzen.
Das Rad neu erfinden ist so ne Sache,
ein Autoreifen ist auch ein Rad,
allerdings wenn du mich fragst was ganz anderes als das Rad einer Kutsche.
Außerdem habe ich so die Angewohnheit, gerne zu wissen was passiert, um es zu verstehen, zu individualisieren [was ja ein großer punkt in foobar ist] und ich denke es kann nicht falsch sein Usern in einem Hilfeforum wie diesem auch zu Zeigen wie sie eigene Dinge erstellen ohne immer auf fertiges zurück  zu greifen.

fooamp

12. Juli 2006, 15:28:12 #3 Letzte Änderung: 25. November 2007, 23:10:47 von fooamp
Keinen Streit bitte.

Beantwortet lieber meine Frage... (Ich find' die wichtig!)

http://foobar-users.de/index.php?topic=185.msg1467#msg1467

download123

Zitat von: fooamp am 12. Juli 2006, 15:28:12
Keinen Streit bitte.

Nur meine Meinung klargemacht
Zitat
Beantwortet lieber meine Frage... (Ich find' die wichtig!)

http://foobar-users.de/index.php?topic=185.msg1467#msg1467

ich denke sie ist an frank gerichtet oder

fooamp