Date-Tag-Format für MP3

Begonnen von tedgo, 19. August 2009, 10:43:29

« vorheriges - nächstes »

tedgo

Aus Kompatibilitätsgründen habe ich begonnen, meine Musiksammlung neben WavaPack statt wie bisher in Ogg Vorbis oder AAC in MP3 zu "konservieren".
Jetzt habe ich aber das Datum (Year/Date) aller meiner WavPack-Dateien im ISO 8601-Format angelegt (also YYYY-MM-DD, allerdings ohne das Time-Format, wie beispielsweise im Apple iTunes-Store üblich).
foobar2000 zeigt mir das Datum auch wunderbar bei MP3-Dateien so an.
Der Windows Media Player und der Windows Explorer leider nicht...

Anschließend füge ich allerdings immer noch die Cover mit MP3Tag zu den Dateien hinzu und schon ist der DATE-Tag in foobar ebenfalls verschwunden, obwohl er weiterhin in MP3Tag angezeigt wird.
Beide Prgramme sind auf ID3v1 und ID3v2.3 eingestellt (in foobar2000 über den Compatibility mode).
Kann mir das einer erklären?

Ich weiß, dass ID3v1 für den Date-Tag (als YEAR) nur 4 Stellen vorsieht, aber wenn ich doch auch ID3v2.3 speichere, müsste dieser Tag doch in foobar auch nach dem Cover einfügen in MP3Tag erhalten bleiben, oder?

qwert73

19. August 2009, 23:08:43 #1 Letzte Änderung: 19. August 2009, 23:18:22 von qwert73
Im "Compatibilty Mode" schreibt foobar2000 ein Datum im Format YYYY in das Frame TYER und ein Datum im Format YYYY-MM-DD in das Frame TXXX (Date). Sobald du nun mit Mp3Tag eine entsprechende Datei taggst, so schaut Mp3Tag im Frame TXXX (Date) nach, löscht dieses und schreibt den Wert in das Frame TDAT rein. Dieses wiederum kann foobar aber nicht lesen (Edit: zumindest wenn es keinen 4-stelligen wert enthält - siehe unten)

Edit:
Laut den Standards soll im TDAT Frame lediglich das Datum in der Form DDMM enthalten sein, was bedeutet, dass der TXXX Frame der richtige Ort für ein Datum der Form YYYY-MM-DD ist .

tedgo

Danke für die Antwort :)
Also macht es foobar2000 im Grunde richtig, nur Mp3Tag bringt es dann durcheinander, da es das ISO-Format ins falsche Frame schreibt?
Ich frage nur noch mal nach, da der Windows Explorer nach Bearbeitung mit MP3Tag ebenfalls kein Datum mehr anzeigt (hatte irrtümlich angenommen, dass er auch kein Datum anzeigt, wenn foobar2000 im ISO-Format taggt, da ich Audioshell installiert habe und in dessen Popup kein Datum vorhanden ist, wenn es 4 Zeichen übersteigt. Im Explorer selbst wird das "foobar2000"-Datum als YYYY aber schon angezeigt ::))
Da wirds ja wirklich Zeit, dass man Cover endlich mit foobar2000 in die Dateien schreiben kann (hoffentlich kommt das überhaupt irgendwann), dann bräuchte ich Mp3Tag nicht mehr. Das ist nämlich der einzige Grund, warum ich es bislang noch installiert habe...

Sorry, falls ich nicht zeitnah antworte. Komm erst am Dienstag wieder ins Netz :)

qwert73

Zitat von: tedgo am 20. August 2009, 09:31:13
Also macht es foobar2000 im Grunde richtig, nur Mp3Tag bringt es dann durcheinander, da es das ISO-Format ins falsche Frame schreibt?


So sieht es aus! Der Entwickler von MP3Tag wird sich sicherlich was dabei gedacht haben, den Inhalt ins TDAT-Frame zu schreiben - warum  er aber dann noch das TXXX (Date)-Frame löscht ist mir ein Rätsel. Du kannst das doch mal im MP3Tag-Forum vortragen, oder?  :)