Wie konvertiere ich 8000 khz in 44100 khz?

Begonnen von huber71, 16. September 2009, 13:09:43

« vorheriges - nächstes »

huber71

Beim Einlesen meiner Schallplatten bin ich im nachhinein (heisst: das Original = LP ist futsch) auf eine in foobar nicht abspielbare Single gestoosen, deren flac-Daten 8000 khz aufweisen.
Bitte nicht nachfragen, wie das möglich sein konnte (Aufnahme, wie allen anderen 220 Schallplatten mit Audacity) - kann man den khz-Wert "künstlich" auf 44100 hochsetzen - und wie?

Danke für Infos - Huber59

grimes

Ich würde die FLAC-Datei erst mal decodieren mit

flac -d [<general-options>] [<format-options>] [<decoding options>] [FLACfile [...]]

und die resultierende Datei dann wieder mit foobar's converter in FLAC encodieren.

huber71

ok - danke grimes - werd's probieren ;-)

tedgo

Das wird dir klanglich aber keine Vorteile bringen...
Und auch die dekodierte Datei wird dann 8kHz haben und auch wieder in 8kHz konvertiert.
(Ich gehe doch mal von der Samplingrate aus...)

grimes

Das Problem ist, dass huber59 die Datei unter foobar nicht abspielen kann, sample-rate hin oder her.
Er wird schon entsprechende Fehlermeldungen bekommen, falls die Datei korrupt ist. Falls es an der sample-rate liegen sollte, kann man evt. auch mit "flac -d --sample-rate=# problem.flac" decodieren.

tedgo

Huch, das er die Datei nicht abspielen konnte, habe ich überlesen...  ::)

huber71

richtig - Huber bzw foobar kann sie nicht abspielen und spuckt (foobar, nicht Huber) eine entsprechende Meldung aus.

@grimes: wo bitte genau muß ich die von Dir genannte Befehlszeile eingeben?

Huber59

tedgo

Ich bin zwar nicht grimes, misch mich aber trotzdem ein  ::)

In der Eingabeaufforderung musst du die Zeile eingeben. Ich weiß nur nicht, wo du die auf Vista findest...

Kannst du die Datei nicht einfach in Audacity öffnen und wieder als Wave speichern?
Was sagt denn Audacity zu der Datei?

grimes

16. September 2009, 14:58:29 #8 Letzte Änderung: 16. September 2009, 15:00:39 von grimes
Am einfachsten in der Eingabeaufforderung (DOS) von Windows.

Vorgehensweise (grob):

  • Problemdatei in Ordner mit flac.exe kopieren
  • Eingabeaufforderung starten
  • Mit cd.. oder cd x zu flac-Ordner navigieren
  • An der Kommandozeile flac -d --sample-rate=44100 problem.flac eingeben
  • WAV-Datei sollte erstellt werden

EDIT: Vista: Start|Programme|Zubehör|Eingabeaufforderung


tedgo

@grimes
Ah, danke für den Hinweis. Also an der selben Stelle wie in XP.
Auf XP nutze ich ein MS PowerToy (CmdHere...), dass mir den direkten Zugriff auf den Ordner im Windows Explorer ermöglicht.
Deshalb wusste ich schon gar nicht mehr, wie man die Eingabeaufforderung auf "normalem" Weg findet... :)

huber71

@grimes & tedgo
danke euch beiden - ich will's versuchen.
zuerst gehe ich aber nochmals den weg über audacity und lade die (Kopien der) flac. Dateien - vielleicht klappts damit ja auch ;-))

gruss huber59

tedgo

Wenn du mit der Kommandozeile nicht zurecht kommst und es mit Audacity nicht klappen sollte, dann schau mal HIER nach.
Da gibt es das FLAC-Frontend mit einer Benutzeroberfläche, die einfacher zu handhaben sein sollte, als über Kommandozeile.

Vielleicht auch interessant (falls die Datei fehlerhaft ist):
Audiotester

Ob es sinnvoller ist, als der File Integrity Verifier in foobar2000, weiß ich aber nicht, habe es nie benötigt.

huber71

16. September 2009, 22:51:09 #12 Letzte Änderung: 17. September 2009, 11:28:22 von huber59
Die Dateien liefen ja (unter winamp), daher war der Test mit dem "Audiotester" nicht notwendig (hab's dennoch gemacht - und wurde für gut befunden).
Unter Audacity ging es nicht: nach der Konvertierung in die Samplerrate 44100 war die Datei nur noch ca 18 Sekunden lang (vielleicht hab ich noch was übersehen), aber mit Audition von Adobe ging es ratzfatz - keine 10 Sekunden später hatte ich eine intakte Datei.

Also nochmals Danke an Euch - bis zum nächsten "Problemchen"

Huber59