Was haltet ihr von "Microsoft Security Essentials"?

Begonnen von tedgo, 11. Oktober 2009, 15:59:39

« vorheriges - nächstes »

grimes

Ich habe jetzt auch mal "Microsoft Security Essentials" installiert (Vorher habe ich AntiVir deinstalliert).
Überzeugt hat mich:
ZitatSind die Microsoft Security Essentials installiert, kontrolliert ein ständig im Hintergrund aktiver Wächter heruntergeladene Dateien und E-Mail-Anhänge, alle laufende Prozesse sowie alle Dateien, auf die zugegriffen wird und wehrt so Malware-Attacken ab.
http://www.microsoft.com/germany/protect/products/computer/mse.mspx
E-Mail-Anhänge kann AntiVir nicht!!

Beim ersten Suchlauf hat das Programm tatsächlich einen gefährlichen Trojaner gefunden, den AntiVir übersehen hat.
Ich bin begeistert. Danke für den Tipp. (Wäre ein Kandidat für die "Softwareempfehlungen")



tedgo

Mich begeistert es (noch) eher wenig...
Aber das liegt wohl an meinem lahmen System.

Der Hauptgrund für mich war eigentlich die Aussage, es sei besonders ressourcenschonend und würde sich perfekt in Windows integrieren.
Ersteres trifft bei mir zumindest nicht zu...
Na, vielleicht mit einem schnelleren Rechner :)

Die Möglichkeit, E-Mail-Ahänge zu durchleuchten, gefällt mir jedenfalls.


tedgo

Hab es jetzt wieder deinstalliert und bin zu Avira zurückgekehrt.
Die MSE sind ja angeblich gerade für schwächere Systeme geeignet (also Netbooks oder auch meinem Abakus mit Stromanschluss), würde bei Zugriff/Aktion ja auch nur max. 50% CPU-Auslastung fordern.
Auf meinem System schlägt es jedesmal mit 100% zu und saugt sich mit 50-70MB im RAM fest. Auch auf dem Netbook eines Freundes (Intel Atom 1.6GHz mit WinXP SP3) zeigt es das gleiche Verhalten. Da stürzt sogar der Windows Explorer hin und wieder ab, wenn man einen Ordner zu öffnen wagt, in dem sich eine EXE-Datei befindet...

Mag ja sein, dass es auf besseren Systemen brauchbar ist, für mich ist es jedenfalls nix.

RC23

15. Oktober 2009, 11:36:55 #19 Letzte Änderung: 04. November 2009, 19:31:58 von RC23
Habe mit MS Essential keine Erfahrungen, aber hier mein Konzept für das Böse im Web:

a-squared Free 4.5 als On-Demand-Scanner, der ausgewählte Festplattenbereiche anhand der auf dem PC abgelegten Signaturendatenbank durchsucht. a-squared Free ist wie der Name schon sagt, eine Freeware-Lösung, die den Vergleich mit anderen Virensuchmaschinen besteht, aber eben On-Demand, d.h. der Virenscanner arbeitet nur auf persönliche Anforderung. Belastet damit auch nicht die Rechnerleistung während der normalen Nutzung. Bei mir dauert das Durchsuchen der Partition C: mit etwa 400.000 Dateien eine gute Stunde.
http://www.emsisoft.de/de/software/free/

Zusätzlich zu a-squared Free habe ich mir die Shareware PrevX 3.0 als Online-Scanner installiert u.a. für die verhaltensbasierte Erkennung. Die Software überwacht, ob unzulässige Programmzugriffe vom Web auf den Rechner erfolgen oder eine Software urplötzlich ins Web will. Zusätzlich erfolgt einmal täglich ein automatischer Scan von sensiblen Daten, die gern mal von Trojanern oder Viren auf dem Rechner abgelegt werden. Das Besondere von PrevX nun ist, daß die Suchmaschine nicht allein auf dem eigenen Rechner installiert ist, sondern die Virendatenbank liegt auf dem Rechner beim Hersteller. Clouded Working nennt man das, glaube ich. Die Rechnerressourcenbelastung ist äußerst gering.

Das tägliche Durchscannen durch PrevX dauert nur etwa 1 bis 2 Minuten. Während der übrigen Zeit ist man über eine Internetanbindung mit dem PrevX-Masterrechner verbunden. Sollte ein Virus o.ä. gefunden werden, so garantiert Prevx, daß der böse Geist entfernt wird.

Beide Programme zusammen ergeben für mich eine sehr hohe Sicherheit.

Hier noch ein Tipp, wenn man eine neue Software installieren möchte, aber nicht weiß, ob diese "sauber" ist: Man lädt die *exe oder verdächtige Datei (z.B. Word-Dokument) auf den Server von VirusTotal hoch, wo dann diese Datei von allen bekannten AntiViren-Programmen auf Sicherheit überprüft wird. http://www.virustotal.com/de/

fooamp

Zitat von: RC23 am 15. Oktober 2009, 11:36:55
a-squared Free 4.5 als On-Demand-Scanner

Interessant, da werden Erinnerungen wach. Ich hatte früher zu 95/98-Zeiten den ANTS-Scanner, der zugunsten der Entwicklung von a-squared eingestellt wurde. Ich hatte das schon aus den Augen verloren. Danke für den Hinweis.

Zitat von: RC23 am 15. Oktober 2009, 11:36:55
die Shareware PrevX 3.0

Du kennst ja die Regeln... Link entfernt.

RC23

15. Oktober 2009, 17:30:16 #21 Letzte Änderung: 15. Oktober 2009, 18:14:56 von RC23
Zitat
Du kennst ja die Regeln... Link entfernt.

Sorry, war mir nicht mehr bewußt mit dem Gebot nicht auf Shareware zu verlinken. Du hast recht.

Das Schöne an a-squared Free ist, daß dieselbe Scan-Engine wie bei der Sharewareversion benutzt wird. Die Shareware besitzt nur die Online-Überwachungsfunktionalität und die verhaltensorientierte Überwachung zusätzlich. Bei Fehlalarmen läßt sich der Support via Mail schnell überzeugen, indem man einen Screenshot vom Ergebnis aus VirusTotal anhängt.

grimes


fooamp


tedgo

Klingt interessant.
Im Moment habe ich sie wieder drauf. Auf dem neuen PC mit Windows 7 laufen die MSE recht ordentlich.
Ob sie denn auch "sicher" sind, kann ich natürlich noch nicht beurteilen...
Da wäre so ein Vergleichstest mal gar nicht verkehrt.