UI Elemente künftig für Columns UI und Default UI

Begonnen von tedgo, 12. Januar 2010, 16:42:27

« vorheriges - nächstes »

tedgo

12. Januar 2010, 19:41:39 #15 Letzte Änderung: 12. Januar 2010, 19:44:55 von tedgo
Da gebe ich dir Recht.
Ich fürchte leider auch, dass grottige Plugins einfach nur "portiert" werden, ohne sie zu verbessern.
Aber ich denke nicht, dass foobar2000 wie Winamp endet. Wer bislang die DUI genutzt hat, wird wissen, warum ;).
Und der wird wohl auch in Zukunft seine Plugins eher mit Bedacht auswählen.
Neue User, die nur auf die Optik aus waren, gab es schon zuvor und wird es immer geben.
Daran wird die Öffnung der DUI für UI Elemente auch nicht groß zusätzlich beitragen.

Aber ehrlich gesagt, finde ich es trotzdem ein bisschen schade:
Bislang konnte man sich darauf verlassen, dass es - wenn man denn die DUI nutzt - keine grottigen Plugins dafür gab.
Die Zeiten sind nun wohl vorbei...
(Da erinnere ich mich doch an meine einstige Idee eines geschlossenen Entwicklerkreises bzw. einer Art Gremium, das Plugins erst "abnimmt" bevor sie veröffentlicht werden dürfen...)

grimes

Vielleicht ist der Portierung von CUI-Elementen zu DUI-Elementen eine natürliche (technische) Grenze gesetzt. Wünschenswert wäre eine vollkommene Neuentwicklung von DUI-Elementen, sonst befürchte ich DUI = CUI.
Bisher war es so, dass DUI nur die (graphischen) Grundfunktionen bereitstellt, CUI aber besser individuell anpassbar (bis hin zum extremen Skinnen) und mit zum Teil exotischen Funktionen aufgerüstet werden kann.
Die Stärken sollten erhalten bleiben, sonst verliert ein User Interface die Existenzberechtigung.

tedgo

Zitat von: grimes am 12. Januar 2010, 20:18:37
... Die Stärken sollten erhalten bleiben, sonst verliert ein User Interface die Existenzberechtigung.

Darum ja meine Frage im Eröffnungsbeitrag, ob Columns UI nicht bald überflüssig wird...

qwert73

Als die neue DUI kam, musste man gar nicht lange grübeln, wer da wohl Vorbild war: Die CUI - klare Sache! Nun war aber nicht lediglich ein Klon erschaffen, sondern auf Benutzerfreundlichkeit geachtet worden. Ich kann mich noch sehr gut erinnern, wie ich für jedes verdammte Panel einzeln die Farben einstellen musste - und auch, wie ich erleichtert aufatmen konnte, dass in der Dui nur ein einziges Mal global 4 Grundfarben bestimmt wurden, die für jedes Ui Element gelten. Diese wesentlichen Verbesserungen sind wiederum auch nicht spurlos an Columns Ui vorbeigegangen: auch musicmusic hat sich in der weiteren Entwicklung die Mühe gemacht, diese Zumutungen aus der CUI zu verbannen und u.a. die Möglichkeit implementiert, zum einen die Farben global zu definieren und zum anderen aber auch jedes Panel einzeln auf einer einzigen Seite in den Einstellungen zu bearbeiten. Auch wenn sich im Laufe der Jahre die beiden Oberflächen aneinander angenähert haben, so unterscheiden sie sich doch in einem Punkt: Die CUI hat deutlich mehr Optionen! So weit so gut! Perfekt also für zwei verschiedene Zielgruppen. Überflüssig ist die CUI also ganz und gar nicht!

Und? Wie haben die diversen Entwickler von Panels für CUI reagiert? Die allerwenigsten haben überhaupt die Möglichkeit genutzt, die Farbgestaltung auf der von musicmusic bereitgestellten Seite in den Preferences vornehmen zu lassen: im Grunde ist mir auch nur einzige Komponente bekannt, die das tut. Übertreibe ich, wenn ich sage, dass sehr vielen Schreibern von Panels es am Arsch vorbeigeht, mit musicmusic zusammen eine in sich stimmige Oberfläche zu schaffen. Eigentlich läuft es doch in der Regel so ab: Einer schreibt eine Komponente, das übliche Dutzend schmeißt sich gierig geworden in den Thread und fordern jedes noch so absurde Feature, damit ihren schrägen Gewohnheiten ja bloß Rechnung getragen wird. Ist eigentlich aufgefallen, dass musicmusic mittlerweile sehr penibel auf ein Mindestmaß an Benutzerfreundlichkeit achtet? Könnte man seine Implementierung eines Artwork Readers, der Filter, der Item Details und der Item Properties als die Kritik eines sehr höflichen Menschen verstehen, der die Schnauze voll hatte von foo_uie_albumart, foo_browser und foo_uie_trackinfo(mod)?

Mich beschleicht das gleiche unangenehme Gefühl wie fooamp und dabei geht es hier nicht um Komponenten, die in der CUI den Job der visuellen Aufmotzung verrichten. Es geht um stinknormale Panels wie foo_uie_lyrics2, dessen Autor bereits angekündigt hat sein teil für die DUI fit zu machen. Selbst wenn das Ding irgendwann mal absolut stabil läuft: nein, verdammt noch mal, es gehört nicht in die DUI! Mittlerweile verabscheue ich diese Komponenten, bei denen man in die Einstellungen geht und Tage braucht bis die Funktionsweise sich einem erschließt. Zum Teufel damit!

tedgo

@grimes
Zitat von: grimes am 12. Januar 2010, 18:00:26
...Ein WSH Panel in die Toolbar von DUI einbauen, geht noch nicht, oder?


Antwort von T.P Wang auf meine Anfrage:
ZitatProbably not possible, maybe I'm wrong, but I can't find anything relative to toolbar in the SDK.

fooamp

13. Januar 2010, 12:35:54 #20 Letzte Änderung: 04. Februar 2010, 00:43:56 von fooamp
Zitat von: qwert73 am 12. Januar 2010, 22:32:52
Übertreibe ich, wenn ich sage, dass sehr vielen Schreibern von Panels es am Arsch vorbeigeht, mit musicmusic zusammen eine in sich stimmige Oberfläche zu schaffen.


Nein. Auf ha gibt es ja eine ähnliche Anmerkung (wobei allerdings einiges dafür spricht daß es sich bei q-stankovic um qwert73 handelt...).

Jedenfalls bin ich, so verstehe ich die letzten posts, mit meiner Befürchtung nicht allein. Ich denke aber auch, daß DUI und CUI doch einige Unterschiede aufweisen, ersteres ist schneller und leichter, letzteres mächtiger.

Zitat von: qwert73 am 12. Januar 2010, 22:32:52
Es geht um stinknormale Panels [...] bei denen man in die Einstellungen geht und Tage braucht bis die Funktionsweise sich einem erschließt.


Ok, verstehe. Das kommt dann noch dazu.

Aber der "Druck", der durch neue components entsteht, sie haben zu müssen, wird sich jetzt auch auf DUI übertragen, egal, wie kompliziert sie sind. So werden also nicht nur schlechte components einfach portiert, sondern die (Über-)Komplexität einiger CUI-Elemente auf das bewußt einfach gehaltene DUI übertragen. Viele werden dann wohl nicht mehr unterscheiden können, was für was und warum gut ist. - So weit so schlecht.

Meine Befürchtung geht aber noch einen Schritt weiter und betrifft den Entwickler selbst. Obgleich PP nicht müde wird, zu betonen, daß er einen player nach letztlich seinen Maßstäben schafft, scheinen mir seine Kompromisse doch größer zu werden, und ich fürchte, nicht zum Vorteil von foobar2000. Er selbst bezeichnete das alte (vorvor-oder-so-letzte) SDK, das Panels UI nach sich zog, als "fürchterlichen Fehler" und gab mit dem neuen Default UI eine schlanke Alternative zu CUI mit. Jetzt aber hat er mit dem neuen SDK eines geschaffen, das diese Vorteile ad absurdum führt und Chaos im eigentlich aufgeräumten DUI zu stiften droht. - Ich versteh's nicht!

Spirit_of_the_ocean

Ich denke, dass Peter schon darauf achten wird, was da für DUI-Elements kommen werden. Es wäre nicht das erste mal, dass Komponenten gebannt werden. Ich finde das auch gut so. Auch finde ich es einen Fortschritt, dass er die automatische Fehlerberichtstattung eingeführt hat. So wird auch ersichtlich, welche Plugins Probleme verursachen.

Von daher habe ich vertrauen in Peter: Er wird schauen, dass Foobar2000 nicht zu sehr durch schlechte Plugins verkommt.

Ich bin sehr gespannt, wie neue DUI-Elemente die Schnelligkeit von Foobar2000 beeinträchtigen.

tedgo

Mir ist da heute noch ein Nachteil der "globalen" Plugins aufgefallen, speziell das WSH Panel mod betreffend:
Es sind ja diverse Scripts im Umlauf, die teilweise Funktionen ansprechen, die nur in der CUI vorhanden sind (z.B. "Activate Now Playing").
Sicher wird es demnächst auch Scripts geben, die Funktionen nutzen, die es so nur in der DUI gibt.

Das wird ja erst lustig, wenn dann ein weniger versierter User versucht, ein solches Script in der jeweils anderen UI zu laden...
(Ich warte schon auf: "Buhu, des geht net..." und die entsprechenden Threads hier und auf hydrogenaudio).

Zao

Ich bin der Macher aus die Waveform Seekbar Element.

Sein Lieben begann wie ein DUI Element dass erholt die CUI Panel Funktionalität wenn einige Benutzer greinen auf IRC.

Wie es von Anfang ein DUI Element sind, es hat nicht die verrückten Konfigurationsmaß wie typisch CUI Panele. Es beachtet die global Instellungen von DUI.

Ich hoffe, dass andere Elemente machen so auch.

(Ich sprach nicht gewöhnlich Deutsch, so ignorieren meine sprachlichen Fehler.)

tedgo

Herzlich Willkommen Zao! :)
Macht nichts, wenn dein Deutsch nicht so "perfekt" ist. Man kann es schon noch verstehen.

Ich fürchte nur, dass deine Hoffnung nicht auf das Gros der Plugins zutreffen wird...

qwert73 hat ja durchaus Recht, wenn er sagt, dass schon die Möglichkeiten von einfachen Einstellungen, die Columns UI den Plugin-Entwicklern geboten hat, nicht genutzt wurden. Und deshalb fürchte auch ich, dass das mit den Ports auf DUI eher noch chaotischer werden wird.
Allerdings böte sich den Entwicklern nun ja die Chance, ihre Plugins mal dahingehend zu überarbeiten und zumindest die globalen Settings (wie z. B. Colors and fonts bzw. das entsprechende Pendant auf DUI) zu nutzen. Ich glaub nur leider nicht dran...

Grüße nach Schweden
tedgo aka Gerhard :)

grimes

Hallo Zao,
danke für die exzellente Waveform Seekbar. :liebe:

Ich habe mir schon gedacht, dass das Element für DUI konzipiert ist (das sieht man z.B. am übersichtlichen Konfigurationsmenü)
Aber auch danke für die CUI Funktionalität, denn ich benutze CUI.

Als DUI-Element hat Waveform Seekbar für mich schon alle Funktionen die es braucht.
Nett wäre noch ein Kontextmenü mit "Ahead (Back) by X minutes" etc.

Zum Thema: Auf HA habe ich feature requests gesehen wie:
Zitatis it possible to display 2 wavebars at once for 2 files, in order to compare them to each other?

So etwas widerspricht in meinen Augen der Philosophie von DUI. Ich bin mir nicht sicher, ob so ein Feature überhaupt etwas für ein Musikplayer ist (auch nicht für CUI).
Es wird aber immer solche feature requests geben. Vielleicht geht der Trend auch dahin, eine DUI-Version mit Grundfunktionen bereitzustellen und eine zweite Version mit allen feature requests dann für CUI?

Gruß nach Schweden
grimes


tedgo

Hm, die aktuelle Beta-Version des WSH Panel mods kann nun die globalen Colors and fonts Settings nutzen. Das ist sehr gut :).
Aber: Nur übers Script, nicht über die Preferences. Das ist blöd... :(
Wäre doch einfacher, in CUI (so wie mittlerweile das Biography view Panel) unter Colors and Fonts aufzutauchen und dort direkt einzustellen bzw. generell die globalen Einstellungen in DUI zu übernehmen, anstatt umständlich übers Script.
Na ja, ein erster Schritt ist ja wenigstens getan...

qwert73

Zitat von: fooamp am 13. Januar 2010, 12:35:54
Auf ha gibt es ja eine ähnliche Anmerkung (wobei allerdings einiges dafür spricht daß es sich bei q-stankovic um qwert73 handelt...).


Was denn sonst noch außer eine Anmerkung gleichen Inhalts? ;)
Kurz zu der Geschichte meines Namens auf HA - hat sie doch irgendwie mit dem Inhalt dieses Topics zu tun. Noch bevor ich mich auf HA registrierte war ich Mitglied im Playlist Tree Forum - dort war ich unterwegs unter meinem Geburtsnamen. Beim Einstieg in HA war für mich erstmal wichtig, dass ich für cwbowron (Entwickler von PT) wiedererkennbar war: Das eigentliche Interesse beschränkte sich auf den Thread zu Playlist Tree. Man kann durchaus sagen, dass ich ein unverbesserlicher Anhänger dieser Komponente noch zu 0.8 Zeiten war. Und das obwohl die Einstellungen an Komplexität und Unübersichtlichkeit so ziemlich alles toppen, was sonst so bekannt war. Nichtsdestotrotz kam ich mit Feature Request um die Ecke, die an Blödsinn kaum zu überbieten waren: mir reichte das Biest nicht, ich wollte ein richtiges Monster! Ungefähr ein Jahr bevor die neue DUI kam, fing an, mich ein leises Gefühl zu beschleichen, dass es doch eigentlich nicht sein kann, sich überwiegend mit der Konfiguration und neuen Features zu beschäftigen, statt einfach nur eine Komponente ihren Job machen zu lassen. Ich schaute mir die Album List an, auch in die für mich damals scheußliche DUI schaute ich rein, um dann letztendlich die Erfahrung zu machen: Geht doch! Als dann die neue DUI und zeitgleich Facets rauskamen, war mein Umstieg innerhalb einer halben Stunde ohne jeglichen Zweifel entschieden.

Zitat von: tedgo am 14. Januar 2010, 16:52:10
Allerdings böte sich den Entwicklern nun ja die Chance, ihre Plugins mal dahingehend zu überarbeiten und zumindest die globalen Settings (wie z. B. Colors and fonts bzw. das entsprechende Pendant auf DUI) zu nutzen. Ich glaub nur leider nicht dran...

Sowie das übliche Dutzend glaubt, noch Tausend Features wären nötig, müsste sich auch eine stattliche Zahl an die diversen Entwickler wenden und den Wunsch nach einer einfachen und stabilen ausdrücken. Ich finde nur, dass das verdammt schwierig auf englisch ist. :D

Zao

Von ein Programmierer Ansicht, die Methoden für die Farbe auf DUI und CUI abgerufen sind sehr ähnlich.
CUI hat mehr Varianten, aber die Methode sind dieselbe.

Was Funktion Abfragen betrifft, ich ausschlagen Funktionen dass unpassend oder unmöglich sein.