Raum EQ Plugin

Begonnen von olli66, 19. Juni 2019, 12:01:22

« vorheriges - nächstes »

olli66

19. Juni 2019, 12:01:22 Letzte Änderung: 28. Juni 2019, 16:28:08 von grimes
Hallo ihr Lieben.
Ich beschäftige mich seit einer Weile mit dem Aspekt Raumakustik. Ich möchte meinen Wohnraum, gleichzeitig mein Hörraum, nicht mi Absorbern oder ähnlichen Panels ausstatten, finde ich nicht schön. Ich habe mir akustische Vorhänge gegönnt, Schallabsorbationswert 0,6., halbtransparent. Guter Kompromiss zwischen Optik und Nutzen. Ein wirklich großer Unterschied zu normalen Vorhängen. Ich möchte noch ein bisschen weiter gehen ohne den Raum zu verändern, sondern direkt das Signal soll verändert werden (EQ).
Ich habe aber gesehen es gibt mehrere Software Lösungen, man benötigt anscheinend lediglich ein Einmessmikrofon.
Hat jemand Erfahrungen mit den folgenden Programmen/Plugins:
Audionet Carma
MathAudio Room EQ VST/AU and Room EQ for Foobar2000
DiracLive

Welches ist am besten? Welches am einfachsten zu bedienen (in Kombination mit foobar).

Außerdem suche ich ein Plugin das etwas gegen Musik macht die höllisch "compressed" ist, sprich eine geringe Dynamic Range hat. Lässt man da besser die Finger davon oder gibt es da wirklich etwas das hilft und den Klan besser und entspannter macht ohne ihn gänzlich zu verfälschen?
Ich hab zu dem Thema z.B. das hier gelesen:
https://nirklars.wordpress.com/tag/media-player-classic/


Nur zur Info, ich habe eine Essence STX II Soundkarte und steuer diese mit "DSD ASIO" an. Cinch Audio geht direkt von der Soundkarte in meinen Verstärker.

Bitte nur eine Frage pro thread - grimes
Links auf kommerzielle Seiten entfernt gemäß Forenregel VII

goldfield

20. Juni 2019, 11:31:40 #1 Letzte Änderung: 24. Juni 2019, 20:03:28 von fooamp
Eigene Erfahrungen hab ich damit nicht, aber im Hifi-Forum scheint der "Equalizer APO" recht beliebt zu sein.
Ist Freeware, wirkt global (also auf alle Wiedergabeprogramme), kann die mit REW erstellten Filter direkt nutzen, und hat inzwischen auch ein brauchbares GUI.
http://www.hifi-forum.de/viewthread-54-17225.html

Wenn du eine bezahlbare Hardware zur Raumkorrektur suchst, die zudem ohne große Einarbeitung einfach zu handhaben ist, würde ich dir schlicht und einfach einen AVR mit "Audyssey MultiEQ XT32" (z.B. Denon oder Marantz) ans Herz legen.
Solche Geräte stehen reinen Stereo-Amp's klanglich schon seit Jahren in nichts mehr nach, und bieten mit Audyssey XT32 eine m.M.n. sehr gute automatische Raumkorrektur, ohne sich in irgendwelche Messprogramme und EQ-Plugin's einarbeiten zu müssen.

Eine günstigere Alternative auf Hardware-Basis, bei der du aber wieder selbst messen musst, wäre ein Mini-DSP.
Das lässt sich (ebenso wie der Equalizer-APO) mit den in REW erstellten Filtern füttern, und bei Bedarf zudem auch noch als aktive Frequenzweiche einsetzen, was die Einbindung eines Subwoofers (incl. Bassmanagement und Raumkorrektur) ermöglicht.


Links auf kommerzielle Seiten entfernt gemäß Forenregel VII
Nein grünes Essen mag ich nicht.
(Ori)

olli66

Danke Goldfield. Ich werde den Equalizer APO ausprobieren. Surroundverstärker kommen mir nicht mehr ins Haus. Ich hatte von Marantz und Denon jeweils die Elite Boliden mit Audyssey. Im Bereich Musik Stereowiedergabe kommt meines Erachtens keins der Geräte auch nur annähernd an einen halbwegs guten Stereoverstärker ran...