IK Multimedia Arc 2.5 - Foobar startet nicht

Begonnen von olli66, 01. August 2019, 09:03:02

« vorheriges - nächstes »

olli66

Nutzt jemand zufällig dieses Plugin?
Ich habe es installiert und wenn ich es in Foobar lade, dann klappt es auch. Wenn ich allerdings Foobar schließe und neu starte, dann stürzt Foobar ab. Ich muss dann die .dll Datei aus dem Plugin Ordner raus ziehen. Dann startet Foobar wieder. Wenn ich das Plugin wieder nutzen will muss ich es aus dem DSP Manager raus nehmen. Dann wieder dazu fügen. Dann tut es wieder für die aktuelle Sitzung aber das kann ja keine Dauerlösug sein...
Jemand eine Idee?
das hat google ausgespuckt;:
https://cgi.ikmultimedia.com/ikforum/viewtopic.php?f=14&t=6199
Das klingt nach meinem problem, allerdings was ist "1.3.1 TDM"?
Die dll Datei in anderen Verzeichnissen hab ich schon probiert...

huber71

Wikipedia says: Time-division multiplexing

olli66

würdest du so nett sein und mir das erklären?

huber71

Sorry, das kann ich nicht - ich nutze dieses plugin weder noch weiss ich, wozu es benötigt wird..

Ich wollte lediglich Deine Frage "...allerdings was ist 1.3.1 TDM" dahingehend beantworten, dass Du auf Wikipedia selbst Informationen ziehen kannst..

fooamp

07. September 2019, 19:58:03 #4 Letzte Änderung: 08. September 2019, 18:39:38 von fooamp
Ist zwar schon her, aber ich greif das mal auf.

Das nicht gerade günstige ARC System 2.5 zur Raumakustikkorrektur (ein Wort mit 4k) bringt ein plugin für foobar2000 mit, so weit ich das verstehe. Über das plugin kann ich nichts herausfinden und wie es eingebunden ist, als dll (vermutlich) oder über vst oder oder.

Ich vermute mal, niemand von uns hat das plugin. - foobar2000 ist freeware, die allermeisten plugins sind es auch. Einige wenige Firmen möchten Geld mit plugins für ein freeware-Programm verdienen, das ist an und für sich nicht notwendigerweise verboten, wenn auch nicht gerade redlich.  (Ich persönlich rate von sowas ja ohnehin ab.)

Wenn es mit foobar2000 nicht funktioniert, und das schon in der Vorgängerversion, sollte der Support des Herstellers Ansprechpartner sein, immerhin verlangt er Geld für sein Produkt.

Lange Rede... Wir können Dir leider nicht weiterhelfen.