Diskussion über CURACAO von Br3tt

Begonnen von Bubi, 06. Dezember 2008, 22:53:46

« vorheriges - nächstes »

Bubi

06. Dezember 2008, 22:53:46 Letzte Änderung: 07. Dezember 2008, 23:55:19 von fooamp
Ich find den ziemlich ungelungen.

Graphisch hui, praktisch pfui.


thread abgetrennt von hier - fooamp

huber59

Naja, vielleicht eher etwas überladen

tedgo

Br3tt hat mit seinem Skin eben versucht, so viele Bedürfnisse wie möglich abzudecken. Da kann es schon mal ein klein wenig überladen wirken.
Ich finde es jedenfalls sehr schick, bis auf die Playback Buttons. Die sind mir persönlich etwas zu klein. Ansonsten kann ich nicht sehen, dass es unpraktisch wäre.

Bubi

Mit dem Albumlist Panel und ein paar kleinen Änderungen gehts jetzt.

Vor allem dank deiner Hilfe tedgo, kann ich jetzt endlich nur in den Stats raten. :)

tedgo

Ja, deine "Unterhaltung" mit Br3tt im Curacao-Thread auf hydrogenaudio habe ich verfolgt...  ;)

Das Rating über die Stats im Trackinfo Mod kann aber seine Tücken haben:
Da Trackinfo Mod nur den letzten Teil des ganzen Kommandos benötigt (in dem Fall also "1","2",usw.) anstatt des ganzen Kommandos (CONTEXT:Playback Statistics/Rating/1, wie es z. B. im Panel Stack Splitter der Fall wäre), kann es zu "Nebenerscheinungen" kommen, wenn ein gleichlautendes Kommando existiert, z. B. ein selbst angelegtes Script mit dem Namen "1" (das kann der Fall sein, wenn jemand über die Scripts Rating im Tag machen will und einfach das Script mit "1" benannt hat. Dann sähe das Kommando nämlich so aus: CONTEXT:Tagging/Scripts/1, und damit hätte man zweimal das Kommando "1"). Trackinfo Mod weiß dann nicht, welches Kommando es ausführen soll.
Ich hatte das Problem mit dem Befehl "Random", welches zweimal existiert (Playback/Random und Playback/Playback order/Random).

Bubi

Ah. gut zu wissen, hab ich glücklicherweise nicht.

Nix gegen Br3tt seine configs, aber seine Reaktion fand ich so richtig beschissen, vor allem da sie nicht stimmt.

Es gibt einige Backup-Leute, die Tag-Veränderungen richtig blöd finden, und mich auf ne Anregun so blöd anzufahren ist mehr als unsouverän.


tedgo

Ruhig Blut!  :)
Ich denke, er hat es nicht so gemeint.
Ihr habt einfach ein bisschen aneinander vorbei geredet.
Aber ich denke, wir sollten diesen Thread nicht mit "Pro/Contra Br3tt" "verunglimpfen"  ;)
Er leistet gute Arbeit und versucht wirklich auf Wünsche anderer und deren Anregungen einzugehen. Er wählt eben nur manchmal einen anderen Weg. Das ist ganz natürlich, wenn es mehrere Wege gibt.

Bubi

Und wie er gute Arbeit leistet.  :top:

Vllt is er ja nur aufm falschn Fuß aufgstanden, sonst ist er ja immer sehr hilfsbereit.

tedgo

Immerhin ist CURACAO seine erste Config, die ich wenigstens mal auf meinem PC ausprobieren konnte, da meine Uralt-PC-Gurke Chronial's Coverflow verschmäht...
Auf das alberne Ding hat er ja diesmal verzichtet.
Gut, Curacao trifft nicht ganz meinen Geschmack, weil ich eher auf eine simplere Config stehe. Ohne Schnickschnack wie Graphical Browser (braucht man doch nicht, wenn man die Cover ohnehin in der Playlist hat) oder das WinAmp-Visualisierungs-Plugin. Ich hab es da lieber etwas schlichter.
Aber schön anzuschauen ist die Config allemal.

grimes

CURACAO hat oben rechts 5 Buttons für Album list usw.
Klicke ich auf die Buttons, so öffnet sich ein Fenster z.B. mit der Album list.
Ich finde, dass die geöffneten Fenster zu klein ist.
Wie kann ich die Fenster vergrößern?

tedgo

09. Dezember 2008, 18:40:51 #10 Letzte Änderung: 09. Dezember 2008, 18:43:26 von tedgo
Ich habe CURACAO nicht auf dem PC, hatte es mir nur mal kurz angeschaut, um daraus zu lernen.

Da ich die Config nicht auf dem PC habe, kann ich also nur raten:
Aber du müsstest über Rechtsklick auf die Buttons in die "Splitter Settings" kommen. Da ins Script gehen und soweit ich weiß, hat Br3tt seine Panelgrößen allesamt über $movepanel_c() definiert.
Such nach dem passenden Eintrag - er hat seine Einträge ja gut beschriftet - und ändere die letzten beiden Werte. So kannst du die Panels vergrößern.
Ich weiß aber nicht, ob er nicht auch noch $drawrect() oder $drawroundrect()-Funktionen benutzt hat, um die Panels zu umranden. Die müsten dann dementsprechend auch noch geändert werden...

grimes

Danke, klappt wunderbar!! ;D
Man hats eben mit einem Profi zu tun.