Neuer Properties-Dialog ab 0.9.3 beta1

Begonnen von Frank Bicking, 16. Juli 2006, 23:47:45

« vorheriges - nächstes »

Frank Bicking

16. Juli 2006, 23:47:45 Letzte Änderung: 17. Juli 2006, 10:09:22 von fooamp
ZitatMan kann für mehrere Dateien verschiedene Tag-Werte nicht mehr so eingeben wie früher: für jeden Track eine Zeile. Das ist dumm, nun kann man nicht mehr einfach eine Tracklist kopieren, einfügen und die Numern vorn dran entfernen, sondern muß für jeden Track ein eigenes Feld aufrufen. Trick?


Ich hab mich dem neuen Properties-Dialog ausführlich gewidmet und dort auch diese Funktion beschrieben.

Such im Text nach "Invididual Values".


Thread geteilt, Ursprung hier

Edoardo

17. Juli 2006, 01:36:46 #1 Letzte Änderung: 17. Juli 2006, 09:57:54 von fooamp
Wenn du das hier meinst, dann hab' ich mich wohl falsch ausgedrückt.

Vorher gab es in foobar die Möglichkeit, eine Liste von einer Webseite zu kopieren und bei den Properties einzufügen. Dabei landete ja automatisch jeder Tracktitle in einer eigenen Zeile. foobar hat den Wert in einer Zeile dem entsprechenden Track zugeordnet. Jetzt muß man jeden Titel einzeln kopieren und in foobar einfügen. Bei 18 Tracks muß ich also 18 Mal mit der Maus hin und her. Vorher nur einmal.

Also zur 0.9.2.

Frank Bicking

17. Juli 2006, 02:19:56 #2 Letzte Änderung: 17. Juli 2006, 09:58:14 von fooamp
Das funktioniert immer noch.

Markiere dazu in genau diesem Fenster alle Einträge (mit der Maus oder Strg+A) und wähle im Kontextmenü Paste bzw. drücke Strg+V. Schon werden alle Titel mit den Inhalten aus der Zwischenablage ausgefüllt, wobei gilt: eine Zeile = ein Track.

Übrigens kannst du dir das manuelle Entfernen der führenden Tracknummern sparen, wenn du die Masstagger-Funktion "Input data (one line per track)" verwendest, z.B. mit dem Format %%. %title% oder %% - %title%, je nachdem wie die Daten vorliegen.

Funktioniert aber auch manuell im verlinkten Fenster ganz gut. Anstelle der Pfeil-nach-unten-Taste wie in einem mehrzeiligen Editierfeld drückst du hier Enter um zum nächsten Track zu gelangen. D.h. du wiederholst [Pos1, x-mal Entf, Enter] anstatt [x-mal Entf, nach unten]. Gewöhnungssache.

Edoardo

Nicht schlecht. Vielen Dank. Auch der Tipp mit dem Masstagger:

Ich hab' das bei Yes - 90125 mit %%. %title% (%%) ausprobiert. Einwandfrei.