Blueray Audio rippen

Begonnen von TomBear, 24. März 2021, 13:48:58

« vorheriges - nächstes »

TomBear

Hallo zusammen,
bin neu hier und habe folgendes Problem.
Habe mir von Roger Waters ´´Amused to death´´ gekauft in der Blueray Version.
Dort ist ein Surround-Mix (brauch ich nicht), und eine 24/96 (uncommpressed) Version. Diese würde ich gerne rippen um sie in foobar abzuspielen.
Normal benutze ich die DBpoweramp Vollversion. Klappt aber nicht, und mit foobar hab ich noch nicht gerippt. Wie gehe ich am besten vor?
Vielen Dank im voraus.

grimes

Habe ich noch nie probiert, da ich kein Blueray-Laufwerk habe, aber ich würde versuchen, die 24/96 Spur als FLAC zu rippen.

TomPro

Habe zwer auch kein Blu Ray Laufwerk, also keine persönlichen erfahrungen, aber der Free Blue Ray Ripper klingt ganz interresant. Adresse:

https://www.bluraycopys.com/de/resource/extract-blu-ray-audio.html


Gruß TomPro

TomBear

Danke erstmal für die Antworten.
Aber das ist ja mein Problem. Ich kann irgend wie nicht rippen. Ich leg die BD in mein Asus BD-Laufwerk (neu). dbPoweramp macht gar nichts. Da ich foobar-Anfänger bin habe ich die Anleitung zum rippen probiert. Laufwerk wird erkannt, secure eingestellt, auf Ok gedrückt.Nichts passiert. Brauch ich noch irdendwelche Plug-Ins? Ansonsten läuft foobar (Asio), auch DSD und HiRes Files funktionieren.
Habe die Scheibe mal im Win Explorer geöffnet und kann keine Musikdateien wie wav oder so finden. Im Netz stand das es wohl 2.0 LPCM Daten sind.
An Kopierschutz hab ich auch schon gedacht. Aber selbst mit VLC-Player geht nichts. Die Titel werden erkannt und scheinbar abgespielt aber kein Ton! Mit Musik DVDs funktionierts.
Einige User hören ja auch Mehrkanal DVDs und BDs.
Vielleicht fällt einem ja noch etwas ein.

Danke ertmal.

grimes

Geht File | Open audio CD | Rip?

TomBear

 An Grimes: So hatte ich es probiert. Ging nicht.
Habe mir den BlueRay-Ripper runtergeladen und ausprobiert. Pech gehabt: Kopiergeschützt. Aber das ich sie nicht wenigstens abspielen kann!Egal, es war ja eine BD und eine normale CD, die funktioniert. Da ich nunmal ein kleiner Klangfreak bin, hätte mich nur der Unterschied zwischen normal und HiRes interresiert. Aber die CD ist auch klanglich vom Feinsten und es waren nur 4 Euro Unterschied ;)
Trotzdem Danke für eure Tipps!

MrMurphy

Das stört wahrscheinlich der Kopierschutz.

Im Gegensatz zu CD und DVD gehört zu BD von Haus aus ein Kopierschutz, der immer wieder aktualisiert werden kann und muss.

Ich habe ein BD-Laufwerk und eine original Abspielsoftware dazu. Nach ein paar BD-Filmen benutze ich es aber nicht mehr, da die Software fast jedesmal ein Update für sich verlangt und zusätzlich noch aktuelle Zwangswerbung herunterlädt, die nicht übersprungen werden kann. Das hat manchmal eine Viertelstunde oder länger gedauert und nervt einfach, wenn man in gemütlicher Runde einen Film anschauen will. Außerdem ist für mich die Bild- und Tonqualität nicht deutlich merkbar besser, obwohl (oder weil?) ich eine gute Hardwareausstattung habe.

Der eingesetzte Audio-Konverter muss also in der Lage sein, den Kopierschutz zu umgehen. Dafür kursieren wohl seit etwa dem Jahr 2017 Lösungen. Dafür habe ich mich nach der Abwendung von BD aber nicht mehr aktiv interessiert.

TomBear

Den kopierschutz will ich auch gar nicht umgehen. Wollte eigentlich nur den Unterschied zwischen der normalen und der hoch aufgelösten Version hören. Bin nämlich seit einiger Zeit im Hifi-Forum am stöbern. Und was für mich als kleiner HighEnder normal ist (Kabel, Rack,ect.) läuft da unter Voodo :uglystupid2: .Aber da die Scheiben von Roger Waters (ex Pink Floyd) sowieso eine gute Qualität haben (ich hab sie noch garnicht gehört :D ) wirds reichen.
Und sollte ich irgentwann doch auf Surround gehen, hab ich schon mal den Mehrkanalton.
Danke für den Hinweis, dann brauch ich keine BDs mehr kaufen.