Seid gegrüßt - aktuelle Entwicklung des FB2K

Begonnen von Squeller, 22. Juni 2008, 07:27:04

« vorheriges - nächstes »

Squeller

Hallo,

und beste Grüße aus dem Ruhrgebiet! Nach Verlassen von HA (ich war und bin mit kommentarlosen Themenlöschungen nicht einverstanden) will ich trotzdem Foobar-Newbies gerne helfen und überhaupt drüber diskutieren. Gerade fb2k, das liegt uns doch allen am Herzen. Meiner Meinung nach hat die fb2k-Sektion auf HA leider eine sehr schlechte Entwicklung genommen, was aber auch erklärbar ist. Kritik, und sie ist doch nicht notwendigerweise böse gemeint, wird immer schneller technisch weggefegt, was ich nicht für richtig erachte. Sehr schade jedenfalls!

Die Entwicklung von fb2k bleibt interessant. Im Moment ist es für mich leider so, dass diverse Rückschritte zu verzeichnen sind, obwohl der Player besser wird. Aber die Änderungen im Core gerade was die Visualisierungen angeht, sind für mich eher uninteressant. Was schlecht schmeckt ist die Belehrung beim Startup, und somit kann ich den Player meiner Frau nicht zumuten. Ich weiß genau, inwiefern manche Komponenten "inkompatibel" sind: Teilweise überhaupt nicht.

Auch sehr schade ist, dass einige wichtige Entwickler zumindest, sagen wir mal vorsichtig, "nicht herzlich eingeladen wurden". Jetzt ist cwb weg, Acropolis weg, der PanelsUI-Mann sowieso... Klar, Panelsui war konzeptionell Quark, aber dennoch. Zu Track Display haben wir keine Alternative. Ausser total veraltetes trackinfo mod.
Vom Fall Acropolis will ich jetzt echt gar nicht sprechen.

Wichtige und fleißige Leute sind weg. Komponenten werden nun eher spärlich entwickelt. Das ist wirklich schade, aber mich wunderts nicht.

Hoffentlich wird es besser!

Michael


Strictly4me

Hallo Squeller und willkommen hier im Forum!

Leider habe ich nicht so den Einblick in die momentane Problematik, die auf HydrogenAudio herrschen soll. Dennoch, da ich vor kurzem auf die letzte  Version (0.9.5.3) von Foobar umgestiegen bin und ich im Vorfeld mitbekommen habe das sich einiges an dem Player verändert hat, habe ich es mit einer komplett neuen Installation gewagt.
Also ich muss dazu sagen, dass ich auf den ersten Eindruck wirklich überrascht war. Viele Plugins sind unnötig geworden und die Handhabung des Players hat sich um ein Vieles verbessert! Im Grunde genommen hat sich der Player wieder in die Richtung verändert, warum ich eigentlich angefangen habe ihn zu verwenden. Er konzentriert sich wieder auf das Wesentliche, nämlich an seiner Funktionalität sowie leichteren Bedienung und nicht an seiner Oberfläche, obwohl man auch da nichts mehr zu meckern hat denn auch hier hat sich einiges getan!
Auch ich hatte meinen alten Player "getuned" und verwendete "TrackinfoMod", "Trackinfo", "ColumnsUI" (welches ich noch immer verwende), Playcount und Rating und was es sonst noch alles gibt. Aber auch ich war schon sehr überfordert mit den vielen Plugins die es gibt und deren In- oder Kombatibilität. Deshalb muss ich behaupten, dass ich mit der Entwicklung des Players durchaus zufrieden bin und es mir auch wieder Freude bereitet mit ihm zu arbeiten. Schade das dies anscheinend für manche Reibungspunkte sein dürften.
Zuviel Schnick-Schnack ist auch nicht gut und wer es braucht, soll sich gefälligst den Winamp ziehen. - da ist er gut bedient.  ;)
Schön jedenfalls das Du hierher gefunden hast.

((((( Strictly4me )))))

Squeller

Beim FB2K-Projekt habe ich immer den Eindruck, dass es nicht mit sich im Reinen ist, was letztlich ganz von oben kommt. Viele Maßnahmen kommen aus so einer gewissen Unzufriedenheit mit anderen und der Welt im Allgemeinen. Eherne Prinzipien und eine Grundannahme, der User sei erstmal schlecht, baut Sch**** und jammert dann nach Support. Da fällt mir gerade der Fall der binären Konfigurationsdatei ein (wurde heute auch mal wieder im HA-Forum angesprochen), die auch noch mit einer Checksumme versehen ist, also Höchstmaß an Mißtrauen, was hier geäußert wird. Natürlich bauen User auch Mist, aber sollte man das zur Grundanschauung machen?
Dann dieser Hang zur Belehrung. Das ist nicht nur unüblich, sondern sagt auch viel aus. Ich meine nicht nur die Kompatibilitätsbenachrichtigung beim Start. Auch die -ohne Not!- strenge Behandlung von Cuesheets oder das Absichtliche Nichtabspielen von korupten mp3's zeigen die belehrende Grundhaltung.

Mit FB2K ist es so: Man kann es sich natürlich erlauben, bierernst an Prinzipien festzuhalten, denn als Maxime gilt ja "foobar is not for everyone", womit man die Schande rethorisch abgemildert hat, wenn kein Mensch mehr Lust hat, noch Plugins zu entwickeln.

Man sehe sich mal ColumnsUI als "Subprojekt" an. Musicmusic spricht da eine andere Sprache, hat immer ein offenes Ohr, sagt auch mal nein, aber da kommt garantiert niemals sowas vom Geschmack "weil alle blöd sind, zwingen mich alle zu XYZ...".

Mir reicht das Default Interface übrigens nicht, PanelsUI war mir als UI doch zu kompliziert und ich hatte auch von dem TAGZ-Overkill langsam die Schnauze voll, so gehts ja einigen. ColumnsUI ist mir flexibel genug, NG playlist ist eine PLaylist, wie ich sie mir vorstelle. Das Klima im Thread war immer angenehm.

Michael

Gen. Bully

Herzlich Willkommen Squeller. Vielleicht finden ja noch mehr den Weg in unser Forum :)

qwert73

Herzlich Willkommen!

Jeden, aber auch jeden einzelnen Satz von dir hätte ich kommentieren können - zu jedem einzelnen hätte ich noch genug Spott übrig gehabt. Aber ich hab keine Lust mehr! Gerne erkläre ich denen, welche die Vorgänge auf HA nicht verfolgt haben, die aktuelle Entwicklung von Foobar, so gut wie ich es kann d.h. bei weitem nicht so gut wie Frank Bicking es könnte. Aber was soll man dir schon erzählen? Du kennst sie all zu gut! Nun laufen die Dinge nicht, wie Du sie gerne hättest - also verschwindest Du von HA und hältst hier deine eigene Begrüßungsrede, die vor Falschinformationen, Unredlichkeit und Narzißmus strotzt. Willkommen!




"Und wenn's euch nicht gefällt, dann hört doch weiterhin den anderen Mist"
Kinderzimmer Productions (Wir sind da wo oben ist - 2002)

Spirit_of_the_ocean

@qwert73 und auch Squeller:
Bitte sprecht die Dinge beim Namen aus. Ich persönlich weiß auch nicht, was ich von der Situation halten soll.
Die Neulinge oder USER die nicht auf Hydrogenaudio unterwegs sind, wissen eventuell gar nicht wovon ihr sprecht. Daher bitte ich euch hiermit sachlich die Situation zu diskutieren.

Zitat von: SquellerKritik, und sie ist doch nicht notwendigerweise böse gemeint, wird immer schneller technisch weggefegt, was ich nicht für richtig erachte.

Kritik in bezug auf was? Inwiefern technisch weggefegt?

Zitat von: Squeller...dass diverse Rückschritte zu verzeichnen sind

Die da wären?
Zitat von: SquellerWas schlecht schmeckt ist die Belehrung beim Startup, und somit kann ich den Player meiner Frau nicht zumuten. Ich weiß genau, inwiefern manche Komponenten "inkompatibel" sind: Teilweise überhaupt nicht.

Hmm an sich ist so eine Meldung ja nicht verkehrt. Schließlich weiß kein Normalsterblicher, welches Plugin wie diese API nutzt.
Ich persönlich würde es vorziehen, dass man diese Warnung ausstellen könnte. Dieses wurde allerdings schon von mehreren auf HA gefordert.

ZitatZu Track Display haben wir keine Alternative. Ausser total veraltetes trackinfo mod.

Hmm naja andererseits es funktioniert doch. In gewisser Weise ist dieses veraltete eben aktuell insofern, dass eben jene API nicht benutzt wird.

Dass es nun zu wenig Auswahl gibt kann man nicht sagen: Schau mal in dieses Topic:
http://www.hydrogenaudio.org/forums/index.php?showtopic=64035&st=0

Dass mit den Entwicklern sehe ich zweigeteilt. Einerseits hast du recht: Es sind einige Entwickler weg.Allerdings ist für mich nachvollziehbar, warum diese API entfernt worden ist. Es war auch eine Sicherheitssache.Hätten Peter und co. etwas generell gegen etwas Skinnbares wäre schon oben geposteter Topic geschlossen.
Zu cwb: Anscheinend war er damit nicht einverstanden, dass die API entfernt worden ist so sieht es für mich aus.
Zum PANEL ui Mann: Irgendwie vermute ich doch dass der Panelsplitter sein Werk ist.Naja Es gab den Streit um sein Plugin. Die Kritik von Peter und Co. war ja dass das Plugin schlecht entwickelt ist, also wie es funktioniert.Jeder der mal versucht hat mit Panel ui eigenhändig ein Layout zu basteln weiß, dass man sich da sehr reinfuchsen muss. Es gibt eben bessere UIs.

Eines muss ich allerdings sagen: Warum gibt es immer noch keine SDK was eine Element UI entwicklung ermöglicht? Das finde ich merkwürdig. Andererseits überlegt sich Peter jetzt vielelicht dreimal was er ins SDK tut, damit nicht wieder solche Dinge wie Panel ui entstehen.


Gen. Bully

Zitat von: qwert73 am 22. Juni 2008, 17:15:39
Gerne erkläre ich denen, welche die Vorgänge auf HA nicht verfolgt haben, die aktuelle Entwicklung von Foobar, so gut wie ich es kann...

Ich schließe mich Spirit an: Leg mal los...

Squeller

Es passiert immer mal wieder, dass Threads gelöscht werden, somit kann man später nichts nachweisen. Ich hatte ja mal bzgl. des Bans von Acropolis nachgefragt. Ich halte den BAN nach wie vor für überzogen und kannte auch die Hintergründe. Also angefragt, so vorsichtig es eben ging. Da hängt natürlich TOS7 schon als Damoklesschwert über einem. Tja und erst entwickelte sich der Thread, dann war er weg. Es wurden munter Warnungen verteilt und der Thread einfach gelöscht. http://www.hydrogenaudio.org/forums/index.php?showtopic=63243 war es, das weiß ich, weil er in meiner Warnung angegeben ist. Was soll man da machen? Habe mich bei diversen Supermods beschwert, keine Antwort.

Die Fehlermeldung beim Startup halte ich nicht für richtig. Sowas kann man einmal machen und dann reicht ein Konsoleneintrag. Es ist schon dieses etwas Oberlehrerhafte, was doch bei fb2k immer wieder durchbricht.

Übrigens, auch Acropolis Gapless Crossfader funktioniert weiterhin, auch die TAGZ-Statements zum Ein/Ausschalten der Crossfader-Funktionen.

ZitatHmm naja andererseits es funktioniert doch. In gewisser Weise ist dieses veraltete eben aktuell insofern, dass eben jene API nicht benutzt wird.


Ja, ich überlege auch, das wieder zu verwenden. Die ganzen anderen PanelsUI-Funktionen brauchte ich sowieso nie. Ich habe mich ein bißchen falsch ausgedrückt. Aber sowas ist auch ein Rückschritt. Immer wieder von vorne den ganzen Code anpassen und ihr wisst ja, wie kompliziert das manchmal werden kann. Bei mir gerade erst recht, wegen www-Radio.

ZitatEines muss ich allerdings sagen: Warum gibt es immer noch keine SDK was eine Element UI entwicklung ermöglicht? Das finde ich merkwürdig. Andererseits überlegt sich Peter jetzt vielelicht dreimal was er ins SDK tut, damit nicht wieder solche Dinge wie Panel ui entstehen.


Das kann ich auch nicht mehr beurteilen und ist eine Sache zwischen den Entwicklern, da stimmts manchmal nicht. CWB spricht ja schon von so einer Art abgeschlossenen Elite, die an bestimmte Funktionen rankommt. Auch Acropolis hatte den Eindruck, dass Output-Devices gedeckelt und exklsiv für Peter bleiben, da hat er sich dann selber beholfen und später sogar Output-Devices versteckt, die konnten erst über einen TAGZ-Befehl "aktiviert" werden.

qwert73

Zitat von: Gen. Bully am 22. Juni 2008, 18:53:43
Zitat von: qwert73 am 22. Juni 2008, 17:15:39
Gerne erkläre ich denen, welche die Vorgänge auf HA nicht verfolgt haben, die aktuelle Entwicklung von Foobar, so gut wie ich es kann...

"Ich schließe mich Spirit an: Leg mal los...


Hallo, Gen. Bully!
Hier sind doch schon einige Links angegeben und eine Erklärung, was es mit der Inkompatibiltät einiger Plugins auf sich hat, findet sich dort auch. Du hast das alles ja auch als bekannt bestätigt. Vielmehr gäbe es eigentlich auch nicht zu berichten, wenn nicht einige die Entwicklung des Players zum Anlaß nehmen würden, Peter Pawlowski und Anderen eine Motivation zu unterstellen, die sich mit dem von ihnen Geäußertem nicht deckt, und die den selbstgewählten Abgang weniger Plugin-Schreiber zu einer Vertreibung derselbigen an- oder umdeuten.

An Squellers Auftritt ärgert mich so sehr, dass einer, der es nicht nur besser wissen könnte, sonder auch tatsächlich besser weiß, hier bewußt ein falsches Bild erzeugen will, um hier mit dem weiter machen zu können, womit er in HA wenig Erfolg hatte und als Nervensäge auffiel (Stichwort: Damoklesschwert). Ob damit den Foobar-Newbies geholfen ist, derentwegen er hier losgelegt haben will, wenn sie mit einer grundfalschen Beschreibung der Foobar-Entwickler bekannt gemacht werden? Kann ich so sehr daneben liegen, wenn ich vermute, dass er deren Unwissenheit ausnutzen will, um seine Unzufriedenheit ihnen als rückschrittliche Entwicklung des Programms zu verklickern?

Beispiel:

"Ich weiß genau, inwiefern manche Komponenten "inkompatibel" sind: Teilweise überhaupt nicht."

Er weiß doch ganz genau, dass Inkompatibiltät definiert ist durch den Rückgriff auf die meta_display_hook API - auch wird er mitgekriegt haben, dass die Identifizierung inkompatibler Plugins beim Laden der Plugins erfolgt und keine Blacklist vorliegt. Auch darf ruhigen Gewissens ihm als bekannt unterstellt werden, dass genug Zeit vorhanden war, die Inkompatibilitäten zu beseitigen: Einige Plugin-Entwickler haben ihre Komponenten ja tatsächlich auch angepaßt. Wer all das weiß und dennoch den obigen Satz genau so hinschreibt, der will was? Den Eindruck erwecken, der böse Peter Pawlowski läßt grundlos Komponenten sperren? Um Gottes Willen, warum macht der das denn? Auch da weiß Squeller eine Erklärung anzubieten:

"Beim FB2K-Projekt habe ich immer den Eindruck, dass es nicht mit sich im Reinen ist, was letztlich ganz von oben kommt. Viele Maßnahmen kommen aus so einer gewissen Unzufriedenheit mit anderen und der Welt im Allgemeinen."

Man könnte glauben, Peter Pawlowski und Foosion hätten sich ausreichend geäußert, ihre Gründe benannt und sich auch die Mühe gemacht zu argumentieren - der psychologischen Deutung Squellers gerät das alles zum Vorwand verkorkster Persönlichkeiten, die einfach nicht klarkommen - mit der Welt nicht, ihren Mitmenschen im Allgemeinen auch nicht und Pluginschreibern im Besonderen am allerwenigsten. Einleuchtend, dass nur noch einem die Zufriedenheit mit sich selbst übrig bleibt, die dann andere so richtig heftig zu spüren kriegen.

Auch die einfachen User schneiden in Peters Augen schlecht ab: Nichts als ein dummer Haufen, der zu blöde ist ein Programm zu bedienen

"Eherne Prinzipien und eine Grundannahme, der User sei erstmal schlecht, baut Sch**** und jammert dann nach Support. Natürlich bauen User auch Mist, aber sollte man das zur Grundanschauung machen?"

So kann man das Bemühen um Benutzerfreundlichkeit auch verächtlich machen. Squeller, wie interpretierst Du eigentlich die große Beliebtheit der DefaultUi? Tatsächlich so dumm, wie Peter glauben soll? Erlaube mir bitte auch die Frage, wer denn hier Mißtrauen bezüglich der Fähigkeit Anderer, mit Programmen umzugehen, anmeldet:

"Was schlecht schmeckt ist die Belehrung beim Startup, und somit kann ich den Player meiner Frau nicht zumuten."

Schön, dass Du entscheidest, was ihr zuzumuten ist und was nicht - erklär ihr doch einfach, was die Zumutung verursacht und wie herrlich einfach sie sich doch beseitigen läßt: Einfach durch den Verzicht auf inkompatible Plugins. Sei mal nicht so ein PC-Macho! ;) Und mute dir selbst mal zu, die Entwickler deiner Lieblingskomponenten auf Anpaßung ans neue SDK zu drängen anstatt ständig Foobar anzuschiffen.

@spirit of the ocean

Hier Peters Erklärung, warum die Spezifikationen für UiElements noch nicht im SDK enthalten sind.




huber71


Squeller

Zitat von: qwert73 am 23. Juni 2008, 16:27:49hier bewußt ein falsches Bild erzeugen will, um hier mit dem weiter machen zu können, womit er in HA wenig Erfolg hatte und als Nervensäge auffiel


Das ist zunächst einmal falsch und gelinde gesagt ziemlich unverschämt. Immer diese verbale Aufrüstung, wenn mal jemand was schreibt. Bin ich jetzt etwa ein Ketzer? Bist Du ein Lemming? Nein. Ich bin an einer guten Entwicklung des Programms interessiert, Du auch. Übrigens wäre schon mein allererster Beitrag bei HA als Troll eingestuft worden, da kannst Du sicher sein.

ZitatThe configuration file format is not meant to be interchangeable with other software or editable by users. Making it user-editable would result in third party component developers using it as an excuse not to provide proper user interface to change their components' settings, just like many components use title formatting as an excuse not to provide a more accessible way to customize them.


Schon allein sowas zeigt doch die Herangehensweise. Ständig werden irgendwelche schlechten Erfahrungen ins Feld geführt, die es, wie kann es auch anders sein, immer geben wird, aber zu welchem Preis? Gerade eine textbasierte Konfigurationsdatei hat immer wieder Vorteile, was die Handhabbarkeit angeht. Die halbe Welt und fast die ganze Opensource-Welt sieht Text-Konfigurationsdateien als etwas sehr positives an. Und das FB2K-Publikum ist doch vermutlich ein anderes als von WMP.

Ja, auch Performancegründe werden in diesem Zusammenhang genannt. Diese halte ich für extrem vernachlässigbar. Dann sollten Autoplaylists direkt verbannt werden.

Ach so, noch etwas, da lag ich technisch falsch: Die Tagz-Befehle aus Gapless Crossfader [also sowas hier: "$gapless_crossfader(fading:crossfade_on_track_change,1)"] funktionieren nicht mehr, vermutlich seit 0.9.5.3. War eine nette Sache, man konnte das Fading vom Abspielmodus abhängig machen, so wie man das auch mit Replaygain machen kann (da ist es besser gemacht, foo_rg_trn).

qwert73

Zitat von: Squeller am 23. Juni 2008, 18:47:27
Ach so, noch etwas, da lag ich technisch falsch: Die Tagz-Befehle aus Gapless Crossfader [also sowas hier: "$gapless_crossfader(fading:crossfade_on_track_change,1)"] funktionieren nicht mehr, vermutlich seit 0.9.5.3. War eine nette Sache, man konnte das Fading vom Abspielmodus abhängig machen, so wie man das auch mit Replaygain machen kann (da ist es besser gemacht, foo_rg_trn).


Also: Inkompatibel. Warum schmeißt denn Acropolis die paar Zeilen aus seinem Programmcode nicht raus? Die nervigen Meldungen beim Programmstart wären verschwunden, solange die Inkompatibilität nur darauf beruht.

Zitat von: Squeller am 23. Juni 2008, 18:47:27
Schon allein sowas zeigt doch die Herangehensweise. Ständig werden irgendwelche schlechten Erfahrungen ins Feld geführt, die es, wie kann es auch anders sein, immer geben wird, aber zu welchem Preis? Gerade eine textbasierte Konfigurationsdatei hat immer wieder Vorteile, was die Handhabbarkeit angeht. Die halbe Welt und fast die ganze Opensource-Welt sieht Text-Konfigurationsdateien als etwas sehr positives an. Und das FB2K-Publikum ist doch vermutlich ein anderes als von WMP.


Die Berufung auf die halbe Welt und fast die ganze Open Source überzeugt mich nicht - inhaltliche Gründe für die Vorzüge einer textbasierten und editierbaren Konfigurationsdatei würde ich mir wünschen. Gerne würde ich mir auch eine Erklärung anhören, welcher horrende Preis denn nun bezahlt wird, wenn wir bequem Einstellungen vornehmen dürfen anstatt in Konfigurationsdateien rumzufuschen.

Zitat von: Squeller am 23. Juni 2008, 18:47:27
Das ist zunächst einmal falsch und gelinde gesagt ziemlich unverschämt. Immer diese verbale Aufrüstung, wenn mal jemand was schreibt. Bin ich jetzt etwa ein Ketzer? Bist Du ein Lemming?


Du brauchst einfach nur sagen, dass ich mit folgendem falsch lag:

"Er weiß doch ganz genau, dass Inkompatibiltät definiert ist durch den Rückgriff auf die meta_display_hook API - auch wird er mitgekriegt haben, dass die Identifizierung inkompatibler Plugins beim Laden der Plugins erfolgt und keine Blacklist vorliegt. Auch darf ruhigen Gewissens ihm als bekannt unterstellt werden, dass genug Zeit vorhanden war, die Inkompatibilitäten zu beseitigen: Einige Plugin-Entwickler haben ihre Komponenten ja tatsächlich auch angepaßt."

... und ich entschuldige mich sofort!

Zitat von: Squeller am 23. Juni 2008, 18:47:27
Übrigens wäre schon mein allererster Beitrag bei HA als Troll eingestuft worden, da kannst Du sicher sein.


Ist es so schwer, sich mit der Entwicklung von Foobar2000 abzufinden, und anzuerkennen, dass viele sie begrüßen?






Squeller

24. Juni 2008, 08:33:42 #12 Letzte Änderung: 30. Juni 2009, 17:19:02 von fooamp
Hallo qwert73,

ich antworte mal global, denn so viel Zeit habe ich nicht. Ausserdem will ich noch versuchen, ein paar Sachen konstruktiv voranzutreiben.

Bzgl. Text-Konfigurationsdateien: erstmal fuscht man da nicht rum, sondern bearbeitet Textdateien, von denen man ein Backup gemacht hat. Sie wären einfach eine zusätzliche Option und es nichts schlechtes daran. Ja, der Bedarf kam immer wieder auf. Zum Beispiel war der ColumnsUI layout-Editor schlechter als jetzt, und da wäre es praktisch gewesen, Bereiche aus dem Layout so zu verschieben. Ein anderes Beispiel wäre, Konfigurationseinstellungen von längst verblichenen Plugins aufzuspüren und zu löschen. Der Umweg via "DLL besorgen - installieren - wegnehmen - FB2k-Abfrage verwenden" ist nicht so praktisch vor allem dann, wenn konfig-Leichen vorhanden sind.
Ähnlich ist es mit den .fpl: Da hätte ich schon ein paar mal den Bedarf gehabt, Einträge per Cron via Regex rauszuparsen und html fürs Netzwerk daraus zu erzeugen.

Sind nur Beispiele und wie gesagt, die Option, alles als Text zu haben, wäre einfach praktisch, ich rede ja nicht davon, dass das alles lebenswichtig ist.

Ich ärgerte mich nur darüber, dass Du behauptest, ich sei auf HA ein Querulant. Das ist nicht richtig und damit sollte man nicht immer so schnell sein.

Von der Ankündigung meta_display_hook API weiß ich doch. Vermutlich ist es einfach so, dass man per Dekret eine inhomogene Masse von Plugin-Entwicklern nicht mitnehmen kann. Da brauchts irgendwas anderes. Kommunikativität? Etwas positivere Herangehensweise? Und mein Eindruck ist schon, dass die Kommunikation mit den Entwicklern nicht so gut ist. Peter erwähnte immer mal wieder, dass er enttäuscht von den Entwicklern sei, mit dem Attribut "Inkompetenz" ist er auch bei der Hand. Der von mir zitierte FAQ-Eintrag spricht doch Bände darüber, wie auf 3rd-Party-Entwickler geschaut wird! Sehe ich das denn so falsch?
Debatten über den Umgang mit Developern oder bzgl. FB2K enden doch leider oft in der rein technischen Betrachtung, dass letztlich Peter entscheidet, dass FB2K nicht für alle ist, dass jeder gerne gehen kann. Ich finde das für ein gutes Klima eben nicht hilfreich, und darauf kommt es doch bei einem modularen Projekt an!

Peter macht es doch schon richtig und unterliegt auch nicht den Zwängen, dass er jeden konzeptionellen *** einbauen muß, umso eher kann er doch die Plugin-Entwickler machen lassen.

Bei Acroolis starte ich nochmal einen Anlauf, vielleicht macht er ja noch was. Leider wird sein Blog zur Spamgrube, und sonstige Kontaktmöglichkeit gibt es nicht.

qwert73

24. Juni 2008, 18:17:15 #13 Letzte Änderung: 24. Juni 2008, 18:19:36 von qwert73
Hallo Squeller!

Wer mit dem PC so gut umgehen kann wie Du, der wird seinen Spaß haben an solchen Möglichkeiten, wie Du sie aufgezählt hast. Aber wie Du schon richtig schreibst: "Zum Beispiel war der ColumnsUI layout-Editor schlechter als jetzt, und da wäre es praktisch gewesen, Bereiche aus dem Layout so zu verschieben." Es wäre halt gewesen: Schwierigkeiten, die der User hat, lassen sich also auch anders lösen - so dass nicht nur Du, sondern auch andere, weniger im Umgang mit dem PC geübte Menschen sicher und einfach zum Ziel kommen. "Foobar is not for everyone" bedeutet daher auch keine elitäre Abgrenzung von PC-Dummies.
Zu deinem Wunsch, "Einträge per Cron via Regex rauszuparsen und html fürs Netzwerk daraus zu erzeugen", fällt mir eine bedenkenswerte Bemerkung von Lyx in HA ein, wonach sich viele User selbst aus der Entwicklung des Players ausschließen, weil sie nicht einfach äußern, was sie gerne erreichen würden, sondern die konkrete Umsetzung dessen fordern, was die gewünschte Funktion dann ermöglichen soll. Genau das machst Du ja auch - wieso fragst Du nicht nach einem Plugin, das dir deine html per Rechtsklick erzeugt? Wieso formulieren viele User ihre Wünsche nur noch als Forderung nach Einführung neuer Title-Formatting Funktionen/Felder anstatt einfach nur zu sagen: "Das will ich" und denen die Umsetzung zu überlassen, die ihr Handwerk verstehen? Ich hoffe, dass sich diese Borniertheiten langsam auflösen werden.

"Ich ärgerte mich nur darüber, dass Du behauptest, ich sei auf HA ein Querulant. Das ist nicht richtig und damit sollte man nicht immer so schnell sein."

Einen Querulanten habe ich dich nicht genannt, du Nervensäge! ;)
Jetzt mal Hand aufs Herz: Du selbst schätzt deinen ersten Beitrag in diesem Thread ja selbst so ein, dass er als Troll eingestuft würde, bist dir also durchaus der Wirkung solcher Posts und der Verletzung von Forenregeln bewußt. Das zu lassen wäre ja auch mal was!
Ich versuche mal zu erklären, warum mich dein Post so verärgert hat - in der Hoffnung, dass Du dir das durch den Kopf gehen läßt.

1. "Ich weiß genau, inwiefern manche Komponenten "inkompatibel" sind: Teilweise überhaupt nicht."

Du spielst hier mit einer doppelten Bedeutung des Wörtchens "inkompatibel": Zum einen ist dir bewußt, dass der Hinweis in der Warnmeldung den Gebrauch einer nicht mehr vorhandenen API meint, Features also nicht mehr funktionieren, die genau darauf beruhen - zum anderen jedoch berufst Du dich auf augenscheinlich funktionsfähige Komponenten, wohlwissend, dass das, was so prima läuft, diese API gar nicht braucht. Das verwirrt Leute, die nicht genau wissen, was Sache ist. Es wäre schon um einiges redlicher gewesen darauf hinzuweisen, dass z.B. ein winziges kleines und unbekanntes Feature im Crossfader von Acropolis die Warnmeldung provoziert - so klein und winzig, dass Acropolis so nebenbei beim Frühstücken die Kompatibilität hätte herstellen können.

2. Deine Argumentation zeichnet sich dadurch aus, dass Du in deiner Kritik an Peter konsequent den Inhalt seiner Begründungen beiseite läßt, stattdessen die Wirkung seiner Stellungnahmen ihm vorwirfst, ganz so als ob das sein Anliegen gewesen wäre. Tatsächlich hat sich Peter enttäuscht über die Qualität einiger Komponenten geäußert und dafür die Inkompetenz einiger Plugin-Schreiber verantwortlich gemacht. Das Naheliegendste wäre doch, den Wahrheitsgehalt seines Vorwurfes zu überprüfen - hat er nun recht oder nicht? Das läßt Du ungeprüft im Raum stehen.

So, genug jetzt damit!
Freu mich, dass Du hier gelandet bist!  :)









fooamp

Willkommen Squeller.

Ich weiß gerade nicht, ob ich Muße aufbringe, mich in die Diskussion einzuklinken. Vorerst erlaube ich mir, den thread nach Community zu verschieben (ich hoffe S_o_t_o ist damit einverstanden).

Denn hier tagt eine Expertenrunde, die den Support suchenden User erst einmal überfordert oder abschreckt. Zumindest werden bei uns Beiträge nicht kommentarlos gelöscht...

Wir sind ein reines Nutzerforum (mein Mantra) und haben somit alle Freiheiten der Äußerung; gleichzeitig haben wir keinen Einfluß und wollen ihn auch nicht. Hauptsache ihr seid nett zueinander.

Gruß,

fooamp